Solarfunzeln mit LS-Röhre

Alles über Tests und Versuchsaufbauten mit Licht (inkl. unsichtbarer Strahlung) und Hochspannungs- oder Hochfrequenzversuche.

Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon Lampenfreak » Montag 15. August 2016, 19:27

Heute lag vor meiner Tür was richtig geiles im Sperrmüll. Erstmal eingesackt und gedacht, so alter Standartkram Solarfunzel mit LED dran. Aber denkste!! Mal bissle gefummelt und paar Bilder gemacht.

Die Beute:
Bild

Nach dem Auseinanderpopeln erstmal Akku laden (2xNiCd in Reihe) - und zwar Expreß in 3min :DD :
Bild Bild

Das Innenleben:
Bild Bild

Der Schalter mit 2 Stufen LOW & HIGH:
Bild

Firmenlogo:
Bild

Solarzelle (Plasteabdeckung ist natürlich gelb & nicht mehr zu gebrauchen):
Bild

Nach dem Aufladen:
Bild

Funktionstest (li: LOW / re: HIGH):
Bild Bild

Bei zwei der Leuchten sind die Röhren wohl definitiv breit:
Bild

Gruß Micha
Benutzeravatar
Lampenfreak
 
Beiträge: 716
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 15:40
Wohnort: Neuburxdorf

Beitragvon Glasei » Montag 15. August 2016, 19:36

Wie geil is das denn ? :sm023: :sm040:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4206
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon Löffel » Montag 15. August 2016, 20:17

Ich staune immer wieder, die Leute haben einfach zu viel Kohle in diesem Lande!! Schmeiss weg, Kauf neu!! :(=):
Die großen Schatzkammern befinden sich auf den Müllplätzen des Landes. Also, wir müssen öfter zum Müll gehen. :D
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon Lampenfreak » Montag 15. August 2016, 20:41

Löffel hat geschrieben:Ich staune immer wieder, die Leute haben einfach zu viel Kohle in diesem Lande!! Schmeiss weg, Kauf neu!! :(=):
Die großen Schatzkammern befinden sich auf den Müllplätzen des Landes. Also, wir müssen öfter zum Müll gehen. :D

Was heißt zuviel Geld? Eine einzige der Leuchten funktioniert noch. Bei allen andren -> Totalschaden! Panel & Elektronik hin. Zumal der Kunststoff schon gelb und bröckeluig ist. Da es eh für paar Euro neue gibt, macht sich keiner den Auwand mit reparieren. Werd wohl auch nur die eine irgendwie noch retten. Die müssen aber schon ne Weile tot sein, weil die Akkus waren bis auf 0,00V runter.

Und selbst mit ner neuen Abdeckung fürs Solarpanel kommste wohl teurer als wenn du neu kaufst. Meist haben die Leute weder Ahnung noch Zeit für sowas. Aber so ist es besser für uns. Gibts mehr Bastelkram.
Benutzeravatar
Lampenfreak
 
Beiträge: 716
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 15:40
Wohnort: Neuburxdorf

Re: Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon djtechno » Montag 15. August 2016, 20:54

Genial was es mal so alles gab :gshock: Das ist aber KEINE 1€ technik :shock:
Ja, leider, die Wegwerfgesellschaft :(
Aber es gibt noch positives: Bei Vaters technisat receiver ist nach 5 Jahren die Fernbedienung evrreckt. Er hat einige zeit mit eienr universal-fernbedienung rumgefummelt. eher leidlich.
Dannj war die frage ob man nicht die originalfernbedinung neu bekommt. weil nur wegen der fernbedienung die box neu kaufen? und in einem jahr verreckt der tv und die neue box ist über weild er neue tv dann dvb-c-hd direkt drin hat? Also im Internet ebi technisat gekuckt. Für dieses nmodell gibts im shop keien direkte fernbedienung. technisat support angemailt. der sagte die gibts als ersatzteil wir müssen zum Händler vor otrt.

vor ort der händler war freundlich: Er hatte noch 3 passende gebrauchte fernbdioenungen da liegen. testete eine mit dem IR-messgerät: funzt. 10€ und gut :sm023: und er erklärte daß die manchmal nur verstellt sind: man kann 4 boxen im haushalt haben und jeder eine andere numemr 1-4 geben. man muß ok+sat1 bis ok+sat3 oder ok+cable drücken um diese umzustellen. vielleciht sei usnere auch evrsehentlich verstellt. Hmm..
wior nahmen sie trotzdem waren eh wegen was anderem in waiblingen undbevor man nomma sprit verfährt. daheim ging die neue einwandfrei. die alte war wirklich platt: alles durchgetestet

DAS ist noch Kudnenservice wie früher: Freundlicher Service im Fachtgeschäft vor Ort, hat gebrauchte Ersatzteile auf Lager verlangt dafür nicht viel Geld und erklärt einem auch, wie es funktioniert :sm023:

Leider ist technisat da eine der wenigen Positiven Ausnahmen wo es das noch gibt
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1781
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon Alex » Montag 15. August 2016, 21:09

Geile Dinge, wenn du defekten nichtmetrisch willst ich nehm die gerne ;)
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2318
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon djtechno » Montag 15. August 2016, 21:29

Das sind doch garantiert weiße t5 4 watt röhren. Die kamma doch nachkaufen, denke ich mal
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1781
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon Lampenfreak » Montag 15. August 2016, 22:56

Sind leider nur so sone Miniteile, schätz mal 1 oder max 2W. Ich mach morgen nochmal Bilder davon mit Vergleich zu ner normalen T5 8W.
Benutzeravatar
Lampenfreak
 
Beiträge: 716
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 15:40
Wohnort: Neuburxdorf

Re: Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon Löffel » Dienstag 16. August 2016, 20:50

Lampenfreak hat geschrieben:Sind leider nur so sone Miniteile, schätz mal 1 oder max 2W. Ich mach morgen nochmal Bilder davon mit Vergleich zu ner normalen T5 8W.


Orientieren die sich denn überhaupt an einer Norm?? 1W, 2W??.... Vielleicht eine Eigenentwicklung des Herstellers nur für diese Funzel?? :sm_idea:
In Katalogen hab solche "Nano" LS Lampen noch nicht gesehen. Nur die 4W t5 Röhre war bisher immer das kleinste.
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: Solarfunzeln mit LS-Röhre

Beitragvon Alex » Dienstag 16. August 2016, 21:01

Vielleicht CCFL :g? :gidea:
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2318
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Nächste

Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron