(Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Alles über Tests und Versuchsaufbauten mit Licht (inkl. unsichtbarer Strahlung) und Hochspannungs- oder Hochfrequenzversuche.

(Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Beitragvon Glasei » Samstag 16. April 2011, 02:12

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2010 22:56
Fabian_L.

Hallo Gemeinde,
Ich habe einen Overhead Projektor für 900W Halogenglühlampen bekommen und würde diesen gerne mit einem Deckel ausstatten um ihn zum Platinen Belichten benutzen zu können.
Meint ihr, das Licht dieser Lampe ist geeignet dafür?
Denn zum Belichten von fotobeschichteten Platinen braucht es ja eine gewisse Menge an UV Licht, reicht das Licht der 900W Halogenlampe dennoch aus?

EDIT:
Ich kann selbstverständlich auch einen anderen Lampentyp einbauen, der Sockel ist Gy9,5 , daher ist es auch möglich ein HQI / HMI Leuchtmittel zu verbauen (VG extern), allerdings sind diese sehr teuer, falls jemand eine solche Lampe oder eine 900W 230V Gy9,5 Halogenglühlampe (da ich keine für dieses Gerät besitze) abgeben könnte wäre das natürlich wunderbar, selbstverständlich werde ich es auch bezahlen wenn es in einem annehmbaren Preisbereich liegt.
_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 23 Nov 2010 23:40
HQI-TS

ich empfehl dier einen nackten HQL 125W Brenner zum belichten
_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 24 Nov 2010 18:39
Glasei

Das 'ne gute Idee.
Falls der schon zu stark ist, kann man recht
problemlos mit 80 oder 50W testen.

_________________________________________________________________________________________________________

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2010 21:59
g33k0

Und bitte immer schön an die Schutzbrille denken!

An ein VG für 50/80W HQLs wird man hier wohl rankommen! Bleibt nur noch der Umbau der Innereien...

Oder alternativ so UV-Licht Röhren inkl. VGs kaufen - kann man manchmal bei eBay ganz brauchbar günstig schießen

Aber mit dem HQL Brenner wirst du günstiger kommen!
_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 24 Nov 2010 22:21
HQI-TS

so ich hab da noch was da werd dir dan mal die nechsten tage was schiken

Bild

Bild
_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 24 Nov 2010 22:54
magslight

:g?:
_________________________________________________________________________________________________________

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2010 23:25
Fabian_L.

@g33ko: Eine Schutzbrille werde ich nicht zwingend brauchen da ein Deckel drauf kommt und weil ich sowieso nicht direkt reinschauen werde
Und zum Umbau der innereien...
Das ist auch nicht nötig, da es ein trafoloser OHP ist, denn ein 900W Trafo ließe sich nicht mehr im Gehäuse unterbringen, aus diesem Grund ist er für 230V Lampen ausgelegt, das Vorschaltgerät werde ich extern anschließen
Also muss ich nur möglichst hitzefest stabile Drahtstücke am Brenner befestigen und diese in die Stiftsockelfassung drücken.
_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 25 Nov 2010 0:55
MICHA.

Hi ich habe noch ein paar 1000W Brenner aus einer sonnen Bank das sind nackte Brenner mit Leitung dran gegen erstattung der Versandkosten kannste einen haben die sind super zumbleicht oder zur Farbe härten dafür habe ich die verwendet aber Vorsicht da bekommt man sehr schnell sonnenbrand habe es selber erlebt habe die mit einem 700w kvg berieben

Mfg MICHA.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4331
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: (Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Beitragvon Alex » Mittwoch 6. April 2016, 18:44

Tobi wasn der für ein Riesenbrenner?
Stoppt den China LED Wahn! :sm021:
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2230
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22

Re: (Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Beitragvon HQI-TS » Mittwoch 6. April 2016, 19:30

Das war mal eine 1000W HQL die die Post zerkloppt hat.
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1761
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: (Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Beitragvon Alex » Mittwoch 6. April 2016, 19:34

Der is wirklich fett. Das die Post die Lampe Zerklopft hat ist wirklich traurig :gsad: :gsad:
Stoppt den China LED Wahn! :sm021:
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2230
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22

Re: (Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Beitragvon Löffel » Mittwoch 6. April 2016, 20:55

Bei mir hat der berühmte gelbe Paketfritze schon mehrere NF1000er, schön in de Tonne gekloppt!!! :sm021:
Jedes mal war hier der Brenner mitunter so ungünstig abgerissen, das er hier keinen Saft mehr bekommt.
Also elektrisch gesehen hier keinen Kontakt zum Gestell hatte oder der Brenner hier nicht mehr mittig saß. :gcry:

Das Problem scheind meiner Meinung nach aber nur die großen Lampen mit E40 Sockel zu betreffen. Wo der Brenner hier auch eine gewisse Masse/Größe
haben muss, damit sich im Fall eines Aufpralles hier auch soviel kienetische Energie aufbauen kann, das hier der Brenner auch entsprechend abreisst.
Oder sich mitunter auch das Gestell verformt.
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1942
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: (Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Beitragvon Lampenfreak » Mittwoch 6. April 2016, 21:53

Löffel hat geschrieben:Bei mir hat der berühmte gelbe Paketfritze schon mehrere NF1000er, schön in de Tonne gekloppt!!! :sm021:
Jedes mal war hier der Brenner mitunter so ungünstig abgerissen, das er hier keinen Saft mehr bekommt.
Also elektrisch gesehen hier keinen Kontakt zum Gestell hatte oder der Brenner hier nicht mehr mittig saß. :gcry:

Das Problem scheind meiner Meinung nach aber nur die großen Lampen mit E40 Sockel zu betreffen. Wo der Brenner hier auch eine gewisse Masse/Größe
haben muss, damit sich im Fall eines Aufpralles hier auch soviel kienetische Energie aufbauen kann, das hier der Brenner auch entsprechend abreisst.
Oder sich mitunter auch das Gestell verformt.

Abend,

meiner Meinung nach, hängt das auch daran, wie die Leute das verpacken. Habe jetzt schon einiges aus Litauen bekommen und das war schön gepolstert usw. Immer heil angekommen.

Gruß Micha
Benutzeravatar
Lampenfreak
 
Beiträge: 690
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 15:40
Wohnort: Neuburxdorf

Re: (Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Beitragvon Alex » Donnerstag 7. April 2016, 06:19

Das war sicherlich die Mels DLR Die hat auch noch einen Dom :gwink:
Stoppt den China LED Wahn! :sm021:
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2230
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22

Re: (Wdh.) Leiterplatten belichten mit 900W Halogenlampe?

Beitragvon Lampenfreak » Donnerstag 7. April 2016, 18:43

Alex hat geschrieben:Das war sicherlich die Mels DLR Die hat auch noch einen Dom :gwink:

Genau! Trotzdem alles eine Frage des Wollens...
Benutzeravatar
Lampenfreak
 
Beiträge: 690
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 15:40
Wohnort: Neuburxdorf


Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste