(2. Wiederherstellung) Eigenbau Skybeamer

Alles über Tests und Versuchsaufbauten mit Licht (inkl. unsichtbarer Strahlung) und Hochspannungs- oder Hochfrequenzversuche.

(2. Wiederherstellung) Eigenbau Skybeamer

Beitragvon Glasei » Sonntag 17. April 2011, 13:20

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2008 0:08
rigo

Bilder sind weg ! :gcry:


Eigenbau Skybeamer

X-TremeBass

Ein Bastelprojekt von mir, noch nicht ganz abgeschlossen.Ich benutze einen 350 mm Parabolspiegel und eine 3 KW Ra*ium Glühlampe um einen gebündelten Lichtstrahl in den Nachthimmel zu schicken. Die Glühfäden befinden sich dabei im Brennpunkt des Spiegels.
Es funktioniert schon erstaunlich gut, aber der Wirkungsgrad könnte noch besser sein, es geht zuviel ungenutztes Licht zu allen Seiten weg. Ich habe auch keine Pläne wie ein kommerzieller Skybeamer aufgebaut ist. Im Kinoprojektor gibt es aber noch einen zweiten kleinen Spiegel, der das Licht einer Xenonlampe noch zusätzlich auf den Hauptspiegel lenkt. Parabolspiegel und 3 KW Ra*ium:


Das Ergebnis ist ein bei völliger Dunkelheit und etwas dunstigem Himmel gut sichtbarer Strahl, der aber auf seiner Länge doch recht stark divergiert. Damit liese sich leben wenn die Lichtintensität noch etwas höher wäre.



Ich habe auch noch mit anderen Lampen experimentiert. Etwa mit einer 2 KW Halogenlampe, die eine höhere Leuchtdichte hat weil die Glühdrahtfläche geringer ist. Im Moment will ich es noch mit einer halbverspiegelten 2 KW Radiumlampe probieren, da wird zusätzlich Licht auf den Spiegel gelenkt und geht nicht verloren.
Mal sehn was dabei rauskommt

------------------------------------------------------



stefan

Coooool !!!

Die Fotos sehen gut aus! Hast allerdings die Helligkeit und den Kontrast ziemlich aufdrehen müssen, was? Kommt aber gut - gefällt mir
Um eine bessere Wirkung zu erzielen, muss man aber mit Kurzbogenlampen arbeiten. Im original Skybeamer sind entweder HMI-, HBO- oder XBO-Lampen drin. Der Spiegel hat auch eine stärkere Krümmung und der Brennpunkt lässt sich feinjustieren. Teure Technik! :(
Find ich aber richtig geil, was du da machst! Was sagen die Nachbarn? Darf ich fragen, wo du zu Hause bist?
Gruß
Stefan

------------------------------------------------------


X-TremeBass

Das Beamen macht schon Spaß

Die Kamera ist leider nicht so empfindlich wie das menschliche Auge, ohne Langzeitbelichtung und Kontrasterhöhung erkennt man auf den Bilder nichts. In Live sieht man den Strahl sehr gut.Deswegen ja auch meine Frage in dem anderen Topic, zu dem 2,5 KW HMI Leuchtmittel
Das würde ich gerne dafür verwenden, lässt sich aber so schwer zünden das es bisher nicht in Frage kam. Die Nachbarn lassen demonstrativ laut die Rolläden herunter wenn ich das laufen lass
Ich wohne hier im Odenwald, 50 km südlich von Frankfurt

------------------------------------------------------



IngoZ

Hi @ all !!

Also mir gefällt das skybeamer-Projekt auch sehrsehr gut !!! :~ Mit der HMI würde das sicher gut funktionieren !! Der Parabolspiegelscheint zumindest sehr geeignet zu sein. Ein kleiner Wermutstropfen: Könnten da kleinliche Armschonerträger was dagegen haben ??Vielleicht blendet es einen vorbeifliegenden Airbus ?? Ich mein ja nur... Aber sehr geil !!!

Gruß
IngoZ.

------------------------------------------------------



X-TremeBass

Normalerweise braucht man eine Baugenehmigung für den Betrieb eines Skybeamers, weil das wohl einen starken Eingriff in die Umwelt darstellt und auch Flugzeuge den Garten mit einer Landebahn verwechseln könnten
Aber ich lass den ja auch nicht die ganze Nacht laufen, vorher bekäme ich Ärger mit den Nachbarn %)

------------------------------------------------------



Rigo

So nun hab ich auch noch was dazu zu sagen.
Ich würde vorschlagen, einfach mal ein Leuchtmittel mit möglichst gebündelter Lichtquelle verwenden. Ok ok das ist noch nichts Neues aber ich denke da an eine Glühlampe mit geringer Betriebsspannung und entsprechender Leistung.

http://www.lampenmuseum.de/lampen_seite ... v_1500.htm

So eine in etwa! Oder ich hab da auch noch welche mit 24V und 1000W
Was aber auch sicher ne super lösung ist, ist der alte Kohlelichtbogen. Der ist super leicht zu realisieren und hat eine sehr kleine Strahlenquelle (nahezu Punktförmig). Aber ACHTUNG es gibt wieder viel UV Licht - ich selbst habs schon mal geschafft und hab mir die Augen verblitzt. Und dabei dachte ich nicht wirklich lang ohne Augenschutz gewesen zu sein.

Aua

------------------------------------------------------



Rigo

Ich gleich noch mal! Ok ne Stunde später!
Beim Nichtstun bin ich auf eine Idee gekommen. Ich habe mal mit XBO LAmpen zu tun gehabt, da ich mal einen Kinoprojektor aufgebaut habe.Diese XBO Lampen lassen sich sicher super verwenden. Nun wieder die Frage nach dem Vorschaltgerät! Und genau da ist meine Idee und Lösung, die auch noch funktioniert. (hab ich selbst lange genutzt) Einfach ein Schweißinverter nehmen. Wichtig dabei ist, dass er möglichst regelbar ist und eine möglichst hohe Leerlaufspannung hat. (60 - 70V) Und das ganze geht hervorragend. Da der Inverter regelbar ist und meist sogar ein Amperemeter hat, kann man super die Lampenleistung steuern. Natürlich braucht man noch ein Zündgerät! Aber das gibts bei ebay manchmal oder man baut es selbst. Die Anleitungen dafür hat ja Stefan schon geschrieben.

------------------------------------------------------



X-TremeBass

@ Rigo, vielen Dank, die Ideen klingen vielversprechend! :)Die 3KW Ra*ium hat wirklich eine recht große leuchtende Fläche, das lässt sich nicht wirklich gut fokussieren. Sieht man ja auch daran, wie der Strahl auseinanderläuft. Ich hatte mal einen Versuch mit der 2,5 KW HMI Lampe gemacht. Da ich auch hierfür kein geeignetes VG habe hat es schlechter funktioniert als mit der Ra*ium! Subjektiv betrachtet schien die Lichtquelle heller zu sein, der produzierte Strahl war aber dunkler. So eine 24V 1000W mit hoher Leuchtdichte würde bestimmt gut funktionieren. Man braucht aber sicher noch mehr Leistung. Wenn man sich so einen professionellen Skybeamer anschaut, die fangen mit 1200 W HMI Lampen an, und die sind ja wesentlich heller als Glühlampen. Aber einen Versuch wäre es wert!
Eine XBO wäre bestimmt klasse, das mit dem Schweißinverter klingt auch gut

------------------------------------------------------



Rigo

Ich schon wieder! Das mit dem Inverter klingt nicht nur gut das geht auch gut! Ich hatte es mit einer 2,5kW XBO gemacht und es funktionierte einwandfrei. Und der Inverter war einfach nur so ein 99 Euro Teil aus dem Baumarkt. Wer sich auskennt kann so ein Ding auch aufmachen und die Leerlaufspannung einstellen. Die Lampe habe ich bis 3kW hochfahren können. Wenn man es nicht über mehrere Stunden macht. Ach ja immer daran denken - die Lampe braucht unbedingt LUFTKÜHLUNG!!!!

------------------------------------------------------



X-TremeBass

Ich hab schon bei ebay nach XBO Lampen Ausschau gehalten, die gehen meistens leider recht teuer weg :(
Wenn ich Zeit und Geld habe werde ich das evtl. mal in Angriff nehmen
_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 06 Feb 2009 13:16
ampscan

Hallo X-tremebass

Bin zufällig in dieses Forum geraten.Habe Beruflich viel mit Skybeamern zu tun. Habe vor mehreren jahren einmal Netzteil für ein solches Teil gebaut. Hatte ein Schaltnetzteil eingebaut. Hat aber anscheinend die Zünderei nicht vertragen. War andauernd defekt. Habe das ganze dann konventionell aufgebaut mit Transformatoren und Gleichrichtern. Läuft seitdem total problemlos. Muss da jetzt nur alle 2 Jahre mal die Lampe tauschen. Das ganze ist mit einer 2KW Xenon Lampe aufgebaut. Habe schon sehr viel an Skybeamern geschraubt, und bin draufgekommen das die Qualität des Strahls ausschließlich vom Reflektor abhängig ist. Hatte Skybeamer mit 5KW Xenon Lampe zur Reparatur welche auch nicht besser waren als obiges 2KW Gerät. Kann Euch Unterlagen zukommen lassen bei Interesse.

Beste Grüße
Christian Stockinger
_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 02 Apr 2009 15:17
Bangboy

Hi


Hätt da ma eine frage ? und zwar:

Kann man eig auch eine 750 Watt HMI benutzen oder ers lampen die 1000 Watt und mehr haben??? Und was ist mit dem spiegel ????? ich hab keine kontakte zu irgendwelchen Kinoforführern oder so. Bei Eaby gab's auch keene also wo kann ich eine herbekommen ????

Danke im Vorraus,Niels

_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 02 Apr 2009 15:33
rigo

Die einfachste Lösung ist ein alter Beamer! Einfach Lampe raus und da ist der spiegel schon dran. Ist dann zwar nur ein kleiner Beamer aber immerhin!
Kino Spiegel sind oft auch nicht ganz billig. Dann würde sicher auch ein suchscheinwerfer noch funktionieren!

Und ja - eine HMI geht auch und 750W sind auch ausreichend um etwas zu sehen - aber hast Du dafür den ein VG????

Gruß
Rigo
_________________________________________________________________________________________________________
BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 19:55
Bangboy

Hi Rigo




thx for the tip werd mich dann ma schleunigst um nen alte beamer kümmern.



Danke Niels
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4204
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste