China-Schandmurks

Alles über Tests und Versuchsaufbauten mit Licht (inkl. unsichtbarer Strahlung) und Hochspannungs- oder Hochfrequenzversuche.

Re: China-Schandmurks

Beitragvon Glasei » Samstag 12. Januar 2013, 20:38

Haste auch vollkommen Recht.
So habe ich gestern zwei LED-Chips übergetauscht.
Die für den RoHS Müll nötige Löttemperatur habe ich nur erreicht,
weil ich dem Lötkolben mittels Stelltrafo Feuer unterm Ar... gemacht habe !
So weit sind wir schon. :sm021:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4275
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: China-Schandmurks

Beitragvon HQI-TS » Samstag 12. Januar 2013, 21:09

Somit kann die Industrie wieder mehr Energie verheitzen, weil das blöde bleifreie zeugs mehr hitze braucht :sm040:
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: China-Schandmurks

Beitragvon djtechno » Samstag 12. Januar 2013, 21:33

Na,ja, ich habe auch noch so eine alte Kompaktkiste aus de rJugend hier rumstehen (nur rumstehen) eine AIWA LCX 500.

Aber mal ehrlich: der klang dieser Kisten ist doch zum :(=):
Ich mein, die teureren Teile haben einen Frequenzgang von 35Hz bis 11 khz.. Ja, dann bassreflex ein fetter bass, aber im Hochton fehlt doch fast alles, und linear ist das auch nicht. Die billigen haben üblicherweise so 120 hz-12500 hz. Da klingt di Bassdrum wie mim Fingerknöchel auf der Tupperbox rumkloppen. Gut,dafür können die dinger am Kopfhörerausgang tlw. abartige Lautstärken - Bei 60% Klirrfaktor. Als genau richtig für jugentliche mit 5€ Kopfhörer :sos:

Na,ja, lustig ist auch die via HD5000 Onboardsoundkarte an einem PC hier :green:
Das Ding hat keinen Hochton über 15jkhz, dafür ist er Hochton BIS 15khz recht stark, das Ding klingt relativ Blechern und Rauscht und Krächst im Takt zur Musik. Da klingt der Bass, wie wenn man mit einem Hammer auf Kieselsteine draufhaut :sm040:
Also ziemlich hart mit null Elastizität :greek: Verursacht garaniert selbst bei niedriger Lautstärke Ohrenbluten...

Na,ja, wenns gut klingen soll, hängt man eben seine creative labs x-fi usb an den pc...

Deshalb habe ich damals mehrere Kilo Bleihaltiges Lötzinn gebunkert, als das Gesetz kam. Das reicht wohl noch für die Nachfahren :sm040:
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: China-Schandmurks

Beitragvon Leonröhre » Montag 12. Juni 2017, 10:29

Ich hab einen Grundig GDR cd player bekommen: defekt . Umgetauscht wieder defekt . Kein Wunder daß das Modell GDR also DDR hieß . Es war immer der gleiche Fehler : er hat die CDU nicht erkannt. Mein alter discman von meinem Opa ist einer der ersten die es gab und bisher mußte ich nur den anschluß für den Netzstecker nachlöten sonst nichts. Auch die Platine ist sehr dicht, aber ordentlich bestückt. Beim neuen CD Player sieht es ähnlich aus wie bei dir, Glasei
Lg Leonröhre
Zuletzt geändert von Leonröhre am Donnerstag 17. Mai 2018, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 325
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Beitragvon Glasei » Montag 12. Juni 2017, 18:18

Hmja, ich solchen Murks seh ich auch immer öfter. :sm078:

Aber
er hat die CDU nicht erkannt

Wie hast du in ein so kleines Gerät 'ne ganze Partei reingekriegt ? :sm040:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4275
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: China-Schandmurks

Beitragvon djtechno » Montag 12. Juni 2017, 21:09

Die frage ist, ob es die ÖDP erkennt :sm040:
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: China-Schandmurks

Beitragvon Leonröhre » Dienstag 13. Juni 2017, 21:00

Gibt es kein bleihaltiges Lötzinn mehr? :gshock:
Ich komm mit dem neuen aber auch gut zurecht, wenn ich es 1:10 mit altem Lötzinn verlöte äh... Verbinde einfach alte Elektrogeräte ausnandernehmen und das Lötzinn aufheben. So recycle ich Lötzinn, schone die Umwelt und ( das ist der Gipfel !)meinen Geldbeutel :rofl: :DD :sm040
M-F-G Leonröhre
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 325
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Re: China-Schandmurks

Beitragvon Alex » Dienstag 13. Juni 2017, 21:20

Bei uns im E-Laden gibt es noch blei haltiges. Ich glaube das ist nur in der Industrie verboten. Ich verwende Blei haltiges weil mir das ohne zu teuer ist.
Das mit dem Recycling wäre mir viel zu aufwändig.
Grüße
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2229
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Beitragvon Glasei » Dienstag 13. Juni 2017, 21:34

Bevorzuge auch den Bleilot. Macht sich besser, wenn man ein Bauteil tauschen muß. :g)
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4275
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: China-Schandmurks

Beitragvon djtechno » Dienstag 13. Juni 2017, 22:13

Altes Lötzinn recyclen mache selbst ich nicht, aber die Idee an sich ist gut, wenn man die Muße zu hat :sm023:
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

VorherigeNächste

Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron