Überreste zweier FZL-Leuchten

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 12. Juni 2018, 22:30

Seit gegrüßt und schönen guten Abend Lichtgemeinde,

Ich hatte es eigentlich nicht mehr geglaubt, dass Ich diese Teile zweier ehemaligen FZL Leuchten noch bekomme und eigentlich schon lange abgeschrieben. Denn der Jenige hatte sich ewig und drei Tage nicht mehr gemeldet und plötzlich lag da so ein braunes Paket vor der Türe dessen Inhalt Ich euch jetzt präsentieren möchte :g) .

Bild
https://picload.org/view/doiwdpri/img_20180524_154023.jpg.html
Das Paket kam zwar äußerlich heil an. Im inneren hatte es doch ein weinig Schaden an den Kondis gemommen. Aber die sind ja glücklicherweise das kleinste Problem und noch gut ersetzbar :gwink: . Die schützende Verpackung war anscheinend unzureichend und die Position mit den Kondis an der Ecke nicht die Beste Idee :roll: . Sonst blieb aber alles bis noch auf einen verbogenen Sockel einer der Lampen in Ordnung. Der Sockel der kleinen Narva NF 50 ist zwar krum und eingedrückt ließ sich aber dennoch aus der Fassung aus- und einschrauben.

Hier einer von zwei Kondis an dem die Anschlusspins abgebrochen sind.
Bild
https://picload.org/view/doiwdpra/img_20180524_153305.jpg.html

Eines der Gestelle kurz mal im groben gereinigt.
Bild
https://picload.org/view/doiwdprr/img_20180524_153257.jpg.html

Eine kleine Drossel aus der Nähe! Zu erkennen ist noch, dass sie aus Oschatz stammt und mit dem AKA-Logo gelabelt ist. Ein Prüfstempel oder eine andere Datumsangabe konnte Ich bis jetzt aber noch an keiner der Drosseln identifizieren :gsad: .
Bild
https://picload.org/view/doiwdprl/img_20180524_153318.jpg.html

Das hier ist einer der schlechter erhaltenen Lampen, die anderen sind noch beinahe klar, was den Brenner betrift. Was mir aber gleich aufgefallen war, dass die weiße Beschichtung des Außenkolbens ausgesprochen dünn ist und man wie bei dieser Lampe hier wie auch bei den anderen ohne weiteres ins innere schauen und auf den Brenner gucken kann. Ist das so normal und gehört auch zu den Gründen warum diese Lampen nicht von einer all zu hohen Lebensdauer zeugen? :g? :g?
Bild
https://picload.org/view/doiwdprw/img_20180524_201349.jpg.html

Jetzt bleibt die Frage im Raum was damit geschieht :?: Ich nehme mal sehr stark an, dass Ich es als völlig zwecklos betrachen kann, jemals aus einzelnen Teilen eine FZL Leuchte zusammen zu basteln geschweige mal an eine koplette zu kommen. Mein Plan wird also wahrscheinlich werden: die brauchbaren und verwendbaren Teile zu demontieren und anderweitig zu benutzen und die Überreste der Gestelle dann der Wertstoffgewinnung zurück zu führen.

Was meint ihr dazu :| ?

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Olav » Mittwoch 13. Juni 2018, 02:35

Moin Nico,

meinen Glückwunsch zu den erstsndenen Teilen der FZL-Leuchten.

Meine Meinung dazu: lasse die Teile so, wie sie sind. Nur saubermachen und gut weglegen. Es war schon mal eine halbe FZL vor vielen Monaten angeboten auf eBay.

Da ist Ausschau halten und Geduld angesagt.

Dünn beschichtete NARVA NF gab es auch in den 80er Jahren. Ich habe einen großen Bestand solcher dünn beschichteten NF80-Lampen.


Freundliche Grüße

Olav
Benutzeravatar
Olav
aktives Mitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 12:10
Wohnort: Hamburg

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Topfleuchte » Mittwoch 13. Juni 2018, 11:32

Hallo Nico,

auch meinen Glückwunsch zu der halben FZL Leuchte.

Ich selbst habe auch eine NF 125, in die man Problemlos hineinsehen kann. Ich glaube diese stammt sogar von Olav. Die hatte ich damals zu meiner RSL1 dazu bekommen.

Viele Grüße

Cedric
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Glasei » Mittwoch 13. Juni 2018, 21:14

Erstmal herzlichsten ! :sm023:
50er HQL kranken generell wegen ihrer geringen Brennergröße an kurzer Lebenszeit.
Wenn du die Möglichkeit hast, sie unterlastig (40W LS Drossel) zu betreiben, tue dieses.
Das hilft schonmal sehr weiter.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Konsumleuchte » Sonntag 17. Juni 2018, 00:14

Guten Abend und seit gegrüßt Forengemeinde,

vielen Dank für eure Glückwünsche und Anregungen dazu. Freut mich, dass es gleich so viel Interesse erweckt :g) .

@Olav:
okay gut, dass werde Ich sowieso erst mal alles so belassen, weil da eh noch andere Projekte anstehen. Die rennen ja zum Glück nicht weg :green: .
Das stimmt zwar, dass mal ein paar Überreste in der Bucht standen. Aber da fehlte ja leider auch noch allerhand :gsad: . Ich kann es versuchen, denke aber es wird schwierig werden und sehr viel Zeit brauchen, bis da alle brauchbaren Teile zusammen kommen. Die Gläser und Dichtungen werden hier der Knackpunkt werden.

Aha okay! Dann ist es also wirklich so gewollt, dass die Außenkolben so dünn beschichtet wurden :o . Dann kann Ich also davon ausgehen, dass die älteren Exemplare durchaus noch eine dickere und nicht so durchsichtige Beschichtung hatten. Vielen Dank an dich und Cedric :sm023: .

@Glasei: Danke, Ich werde deinen Rat beherzigen und sie dann mit ein paar Drosseln aus einer alten, ausgedienten LS -Leuchte betreiben :gwink:

.

Schöne Grüße

Nico/Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Glasei » Sonntag 17. Juni 2018, 17:39

Kleiner Hinweis noch zum Betrieb mit 40er LS-Drosseln:
Die Eisenpäcken neigen zu sehr gesunder Temperatur, bedenke dies bei der Montage.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Konsumleuchte » Sonntag 17. Juni 2018, 23:47

Hi Glasei,

ok :sm023: ! Danke für den Hinweis. Dann werde Ich dafür sorgen, dass sich immer ausreichend Luft um die Drosseln bewegen kann. Aber in einem FZL-Gehäuse, auf einem Stahlrahmen installiert sollte das auch keine Probleme machen. Da drinnen sollte genug Umluft für die Drosseln sein :g) .

Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Glasei » Montag 18. Juni 2018, 22:03

So weit ich die FZL kenne (leider ziemlich schlecht), wird es schon schief gehn. :green:
Selber fahre ich ja eine Getter 50er mit solch einem VG. Hab die Schaltung bisher aber nirgendwo eingebaut.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon HQI-TS » Dienstag 19. Juni 2018, 14:08

Für eine 50W HQL Lampe solten 2 Drosseln für 20W LS paralell geschaltet werden als Alternative.
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1753
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: Überreste zweier FZL-Leuchten

Beitragvon Glasei » Dienstag 19. Juni 2018, 15:07

So für den Betrieb kommt das hin, aber ob der Aufbau noch wo reinpasst ?
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Nächste

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste