Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon Nevermind24 » Montag 28. Dezember 2015, 13:38

Matthias hat geschrieben:Moin,
@Nevermind24 geht schlecht ohne Birnen.. :gsmile: :gwink:


Oh, ich Schusselchen. :goops:
Nevermind24
neues Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 25. Juni 2015, 03:50

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon Nevermind24 » Montag 28. Dezember 2015, 22:12

Mitternachtslampe(X) hat geschrieben:
Vielleicht kann sich ja doch jemand erbarmen und diese beiden retten.
Durch den Standort am S-Bhf. Treptower Park dürfte die Zuständigkeit bei der Deutschen Bahn liegen.
Schade wäre es, wenn diese beiden Leuchten irgendwann "Modernisierungsmaßnahmen" oder Vandalen zum Opfer fallen... :gcry:


Stefan, beschreib mir mal die genauen Standorte, möglichst auf einer Karte skizziert, und dann kümmere ich mich darum!
Nevermind24
neues Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 25. Juni 2015, 03:50

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon Löffel » Dienstag 29. Dezember 2015, 11:05

...dann wünsch ich Euch Viel Glück!! :sm023:
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1941
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Beitragvon Glasei » Dienstag 29. Dezember 2015, 13:56

Da hoffe ich mit euch ! :g) :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon Mitternachtslampe(X) » Donnerstag 4. Februar 2016, 07:58

Nevermind24 hat geschrieben:
Mitternachtslampe(X) hat geschrieben:
Vielleicht kann sich ja doch jemand erbarmen und diese beiden retten.
Durch den Standort am S-Bhf. Treptower Park dürfte die Zuständigkeit bei der Deutschen Bahn liegen.
Schade wäre es, wenn diese beiden Leuchten irgendwann "Modernisierungsmaßnahmen" oder Vandalen zum Opfer fallen... :gcry:


Stefan, beschreib mir mal die genauen Standorte, möglichst auf einer Karte skizziert, und dann kümmere ich mich darum!



Etwas spät, aber hier der Standort der beiden Leuchten:

Bild


Liebe Grüße.

Stefan, Berlin
Benutzeravatar
Mitternachtslampe(X)
 
Beiträge: 79
Registriert: Donnerstag 14. April 2011, 20:31
Wohnort: Berlin O

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon ALF2000 » Donnerstag 4. Februar 2016, 14:23

auch mir sind diese leuchter bekannt. in der naehe sind mir mehrere rsl auch durch die lappen gegangen die fuer 2x250w waren... zusage wurde nicht eingehaltenund naechsten tag waren die weg seufz
Benutzeravatar
ALF2000
aktives Mitglied
 
Beiträge: 313
Registriert: Samstag 12. März 2011, 22:54
Wohnort: Berlin O bald LDS

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon Olav » Dienstag 31. Juli 2018, 09:32

Hallo zusammen,

gestern machte ich einen Besuch am S-Bahnhof Treptower Park. Die zwei "Spangenleuchten" stehen dort immer noch (Stand: 30.07.2018).
Ich vermute allerdings, daß es ursprünglich zwei Leuchten mit Glaskelchen gewesen sind. Diese Glaskelche hat man nach meiner Vermutung irgendwann mal durch diese einzelnen Glasscheiben ersetzt.

Bild

Der Eingangsbereich zum S-Bahnhof Treptower Park aus Richtung Elsenstraße/B96a gesehen. Gut getarnt zwischen den Blättern stehen die Leuchten.


Bild

Die eine Leuchte ist noch komplett, was die Gläser betrifft. Der Zahn der Zeit hat an ihr aber trotzdem sehr genagt, vor allem am Metall.


Bild

Die zweite Leuchte hat leider schon ein Glas verloren. Trotzdem bemerkenswert, daß die beiden Leuchten noch fast komplett sind. Das ist vermutlich dem Umstand zuzuschreiben, daß dort fast ständig Leute vorbeikommen. In einer abgelegenen Gegend wären die vermutlich schon komplett verwüstet worden.


Freundliche Grüße

Olav
Benutzeravatar
Olav
aktives Mitglied
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 12:10
Wohnort: Hamburg

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon Glasei » Dienstag 31. Juli 2018, 12:11

Ah cool, du hast noch eine Innenansicht davon gemacht. :g)
Mir sind die Funzeln auch schon quergekommen, hatte aber nicht die Zeit und keine vernünftige Knipse,
um davon eine gute Serie zu machen. Unsern Zombie70 brachte mich auf die Leuchten,
er hatte schon vor Längerem einen Artikel dazu geschrieben. Leider sind die Bilder futsch.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon Konsumleuchte » Mittwoch 1. August 2018, 07:08

Hallo und guten Morgen Olav,

sehr schön, dass du auf deiner kleinen Mini-Berlin-Exkursion noch ein paar Bilder von diesen wirklich einmaligen Leuchten machen konntest. Die bisher gemachten Fotos sind ja leider alle nicht mehr einsehbar. Schön, dass sie noch existieren und traurig, dass sich immer noch niemand um sie gekümmert hat bzw. konnte :gsad:

Schöne Grüße

Nico
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1210
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Spangenleuchte -vermutlich die letzten ihrer Art

Beitragvon Glasei » Mittwoch 1. August 2018, 10:34

Von diesem Bild hab ich ein Gleichartiges gemacht.
Aber die Fotoquali von Wischbrettern ist ja sattsam bekannt. So ist es erstmal im Archiv verschwunden.
Für den Ersatz eines Glaskelchs finde ich die Mechanik etwas aufwändig.
Ich halte es für einen Originalbau.

Warum sich keiner drum kümmert ? Ist eigentlich schnell erklärt.
Aus dem Betrieb, aus dem Sinn. Außer uns interessieren die Funzeln keinen mehr. :sm078:
Der Zustand der Leuchten ist -gelinde gesagt- grauenhaft. Im Grunde dürften die Originalleuchten
nur in Form eines Nachbaus zu retten sein. Diese hier sind nach meiner Einschätzung nicht mehr
ohne Beschädigung zu bergen. :gsad: Bei einem Rostanteil von scheinbar 90% und drüber,
wird sich da auch keiner mehr dransetzen.

Ich bin nur nach fast 30 Jahren Wiedervereinigung und an einem Hauptverkehrsweg
extremst überrascht, das die nicht schon dem Vandalismus zum Opfer gefallen sind. :greek:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

VorherigeNächste

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron