[lrf 80] Meine Straßenleuchten

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 16. Januar 2018, 19:10

Guten Abend Leuchtenretter,

wie Ich gerade lese war die Siemens 5LA-321 Leuchte also auch so ein kleines Allround-Talent was die Ausleuchtung auf den Straßen anging. Find Ich Toll :sm023: Ich bin gespannt wie sich nach der Reinigungsprozedur und dem ersten Testen so macht :gcool: .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1336
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon LRF 80 » Samstag 20. Januar 2018, 21:58

Sooooo, endlich mal bisschen Zeit gehabt und das Lämpchen saubergemacht.

Mit frisch gewaschenem reflektor:
Bild

Testen wir mal beide Stromkreise: Erst die Seite, die auf der Straße noch benutzt wurde
Bild

Noch mal die andere Seite, die wohl seit einiger Zeit wegen Stromsparen inaktiv war:
Bild

Mit der Wanne: paar Kratzer, aber null Gilb :sm023:
Bild

Das Typenschild (übrigens sind die Kondensatoren von 2/74)
Bild

Das weniger braungebrannte VG:
Bild

und noch die Montageanleitung, die der Monteur hier übrigens außer Acht gelassen hat :rofl:
Bild
LRF 80
aktives Mitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 19:55

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon Olav » Sonntag 21. Januar 2018, 08:28

Hallo Konrad,

besonders interessant finde ich in deiner Sammlung die Leuchte Philips SAW "Castille", die habe ich bisher leider draußen noch nie gesehen. Dazu meinen Glückwunsch. Für den rauhen Alltagsbetrieb natürlich ein "empfindliches Kind", was die Beständigkeit gegen Vandalismus betrifft. Eine gefällige Form hat diese Leuchte für meinen Geschmack jedenfalls. Die elektrische Ausrüstung mit wahlweise 50W oder 80W Quecksilberdampflampe macht diese Leuchte ja sehr geeignet, um sie auch in einer Wohnung einsetzen zu können. Deine ist ja sogar neuwertig, sehr gut.

Freundliche Grüße

Olav
Benutzeravatar
Olav
aktives Mitglied
 
Beiträge: 458
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 12:10
Wohnort: Hamburg

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon LRF 80 » Sonntag 21. Januar 2018, 12:49

Hallo Olav,

Die V-SAW habe ich von einem Forumsmitglied. Mir hat sie auch direkt sehr gefallen - es ist schon eine Art "Designerleuchte".

In Deutschland war sie nur kurz Ende der 60er Jahre erhältlich, das zu einer Zeit, wo Philips in Deutschland noch nicht so große Marktanteile hatte.
Ein Mitgled aus lighting-gallery.pl hatte mir geschrieben, dass er diese Leuchten zu 2 oder 3 Stück an einem Mast, versetzt-dekorativ montiert (sind ja durchsteckbar), in einem hannoveraner Park an der Hohenzollernstraße gesehen hat. Der Park sei mittlerweile umgebaut, und er habe leider keine Fotos. Er ist sich aber sicher, dass es diese Leuchte war. Für ihr Alter seien sie noch sehr gut in Schuss gewesen, sagt er.
In Holland, Belgien und Frankreich hat BP diese Leuchten wohl gern an Tankstellen verwendet. Dazu ist aber noch zu sagen, dass es von dieser Leuchte zwei Baugrößen gab - die größere hatte wohl 250W HQL und keine Wanne, dafür aber einen Reflektor.

Diese Leuchte hat einen eher bescheidenen Wirkungsgrad. Wenn man sie dauerhaft verwenden möchte, müsste man sie innen mit WEKEM Chromspray lackieren oder aber einen Reflektor verbauen. Derzeit will ich sie aber original belassen.

In der Wohnung werde ich sie erst mal nicht aufstellen, vielleicht später mal. Hab keinen passenden Ständer dafür. :glol:
LRF 80
aktives Mitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 19:55

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon LRF 80 » Sonntag 4. Februar 2018, 14:06

Hab die Langfeldleuchte nun mit 2 LS getestet ;)

Ohne Wanne:
Bild

Mit Wanne:
Bild

Es war kalt, die T8 Röhren waren erst nur an den Enden hell.
LRF 80
aktives Mitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 19:55

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 6. Februar 2018, 21:55

Nabend LRF 80,

eine schöne solide Leuchte, die dazu noch ordentlich Licht macht. Gut geeignet um damit den nächtlichen Garten oder die Werkbank auszuleuchten :sm023: :gsmile: . Sieht wieder richtig gut aus! Was hast du denn mit ihr vor oder geht sie erst mal auf Lager?

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1336
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon LRF 80 » Sonntag 18. November 2018, 16:15

Hallo Leute, nach längerer Pause bin ich wieder da! Inzwischen hab ich auch das eine oder andere Lämpchen erwischst und ich dachte - die kann ich doch auch mal hier zeigen :gwink:

Die hochqualitative Ganzmetallleuchte Hellux 403 aus Hannover wurde vermutlich im April 1995 gefertigt. Anstatt der üblichen Bestückung mit 3xLS-U läuft sie mit 3xTC-L 24W (KVG).

Die Leuchte habe ich aus Neugier in Betrieb genommen, nachdem ich mir die passenden Leuchtmittel zugelegt habe. Zuerst schließe ich eine Stromleitung an:
Bild

Ein Schnappschuss der Beschriftung, bevor die Leuchtstoffröhre sie verdeckt ;)
Bild

Noch ein Schnappschuss der Betriebsgeräte. Die Starter waren praktischerweise dabei:
Bild

Erster Start - eine Röhre ist nicht angeschlossen, weil die Leuchte zwei getrennte Schaltkreise hat und ich nur einen angeschlossen hatte:
Bild

Mit den zwei Schaltkreisen kann nächtlicher Stromverbrauch reduziert werden, ohne das Licht ganz auszuschalten ;)
Bild

Ich bringe nun die PE-HD Wanne an. Sie ist immer noch hoch genug für LS-U 40W oder LS 20W, wie sie in den Sechzigern entworfen worden war.
Bild

Zu guter Letzt kommt das Dach drauf - achtet auf die 40W Innenraumleuchte hinten als Bezugsgröße :greek:
Bild

Auch mit zwei Röhren ist die Leuchte schon recht hell - auch wenn die Lichtverteilung nicht völlig homogen ist.
Bild

Die Leuchte ist schon ein Brocken, aber ihr Design ist echt zeitlos. Findet Ihr auch? :gwink:

Demnächst kommen noch zwe Leuchten von Siemens - großer und kleiner Klassiker. Diese bedürfen allerdings einer Sanierung. Vielen Dank für die zwei Leuchten an @Magslicht :g)
LRF 80
aktives Mitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 19:55

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon magslight » Sonntag 18. November 2018, 17:03

Interessante neuwertige Leuchte! Ich hab das Angebot damals auch im Netz gesehen, da war aber nicht das Typenschild ersichtlich. Interessant ist für mich, dass diese Lampenkombination eine extra Typenzahl bekam. Üblicherweise war das gleich große Modell ,egal ob 3x40W LSU oder 2x 125W HQL , immer mit der Typenbezeichnung 402 gekennzeichnet.
Weißt du, ob die Leuchte für Hamburg gedacht war? (Die 402 mit "massiven Fuß" , eine rostfreiere Version der Ur-402 mit 3x40W LSU, war ja schließlich für Hamburg entwickelt worden.)
Hast aber echt ein schönes Stück Pilzgeschichte da dir gekauft. Sozusagen die letzte Entwicklung der "langen Pilze".
Bin schon auf die Bilder der restaurierten Klassiker gespannt :green:
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: [lrf 80] Meine Straßenleuchten

Beitragvon LRF 80 » Sonntag 18. November 2018, 17:59

Ich weiß nicht, ob diese Leuchte extra für Hamburg gedacht war. Allerdings könnte ich mir das gut vorstellen, da Hamburg seit Jahrzehnten der LS-Beleuchtung viel Augenmerk gewidmet hat und dabei bemerkenswert technische Perfektion angestrebt hat. Ein Beispiel ist die Verwendung von nur 1x 58W T8-Röhren mit zusätzlichem Kälteschutz, EVG und Aluminiumspiegel für zusätzliche Effizienz in Siemens Langfeldleuchten. Die habe ich so noch nirgedwo anders gesehen, überall herrschen die 2x36W-Versionen. Insgesamt habe ich bei meinem diesjährigen Hamburgbesuch sehr viel mehr LS als LED gesehen. Bei dieser ultra sparsamen Bestückung mit maximalen aus Leuchtstoffröhren erreichbaren ca 90 lm/W (VG-Verluste beim EVG ja recht gering, Lichtstromverlust ca 15% an der Wanne natürlich unvermeidlich) ist die Umrüstung ja auch nicht so eilig, denke ich.

Jetzt mal rein spekulativ: Es könnte sein, dass die Hamburger, die die Hellux Pilzleuchte auch lange Jahre in Parkanlagen montiert haben, sich diese Leuchte als Energiesparmaßnahme überlegt haben - in Zusammenarbeit mit Hellux natürlich. Wohl ist der Lichtstrom geringer als bei 3xLS-U 36W, 3x 1800 lm vs 3x 3200-3350 lm ist schon echt hart. Dafür aber nur 3x24W=72W plus VG-Verluste statt 3x36=108W + VG-Verluste. Der Wirkungsgrad der 3x24W Leuchte ist sogar schlechter mit 75lm/w (die 3x36W-Leuchte hat um die 90 lm/W, VG-Verlust jeweils nicht mitgerechnet) Diese Leuchte hat trotzdem zwei Schaltkreise für nächtliche Leistungsreduktion. Ob in Hamburg so etwas verwendet wird, weiß ich aber nicht. :g?:

Anzumerken ist, dass die Neuanschaffungspreise von U-Röhren um ein Vielfaches höher sind als die der TC-L Kompaktleuchtstofflampen. Das könnte natürlich auch eine Überlegung bei der Entwicklung dieses Typs gewesen sein. :g?
LRF 80
aktives Mitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 19:55

Beitragvon Glasei » Sonntag 18. November 2018, 22:28

Schönes Ding. :sm023:
Wäre ein cooler Grundstoff für 'ne Stehlampe.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4363
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

VorherigeNächste

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron