Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon RSL Chris » Mittwoch 17. Januar 2018, 16:02

Hallo Konsum,
na dann bin cích ja mal gespannt was Du da an Land gezogen hast :gshock:
Viele Grüße
Chris
Meine Leuchten: 3*LBL BG0, 1*LBL Hängeleuchte mit NF 400 Watt, 1*Alu Löffel für 2*HQL 80 Watt BJ DEZ 1963, 1*Alu Löffel NF 250Watt, 1*RSL 1 mit 2* NA 70, 1*RSL 1 mit 2*NF 80 oder 125 Watt und 3* Alu Topfleuchte ,mit 1*NF125 Watt, 2*Minilöffel, 2. BG1
Benutzeravatar
RSL Chris
aktives Mitglied
 
Beiträge: 430
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 17:40
Wohnort: Oberhavel ehm. Berzirk Potsdam DDR

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Topfleuchte » Mittwoch 17. Januar 2018, 16:57

Hallo Konsum,

Danke für das zeigen der Bilder. Sowas macht einen echt traurig sowas zu sehen bzw. live mit zu erleben. Aber es hat einen entscheidenden Vorteil: Man hat Aussicht darauf welche zu bekommen. :g)
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1036
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Glasei » Donnerstag 18. Januar 2018, 21:22

Emil fragte:
Holst du die R70?


Das will ich doch schwer hoffen. :g) Die "Latschen" sind doch vergleichsweise selten.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4168
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Konsumleuchte » Freitag 19. Januar 2018, 16:42

Hallo Leudz,

also mindestens eine R70.f, mit Ausleger dazu, möchte Ich davon haben. Allein schon wegen der sehr raren Kunststoffmuttern die man ja nirgendwo mehr her bekommt. Idealerweise sind da dann noch die umklemmbaren VGs darin. Aber mal schauen was da kommt. Erst mal muss Ich das We abwarten. In den letzten 2 Tagen war niemand von ihnen mehr da. Wahrscheinlich wegen dem angekündigten Sturm oder weil sie vielleicht noch andere Aufträge haben :g? .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1100
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Topfleuchte » Freitag 19. Januar 2018, 19:18

Ich würde alles mitnehmen was ich bekomme, ich könnte schlecht damit leben zu wissen, das die anderen Leuchten in die Tonne geflogen sind. Ich hätte zwar auch etwas Platzprobleme aber im Keller würde ich noch welche unter bekommen. Ich suche ja auch noch nach so einer Leuchte.
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1036
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Konsumleuchte » Freitag 19. Januar 2018, 21:18

Hi Cedric,

Ich verstehe deinen Gedanken :gl: ! Wenn Ich da aber so ran gehe würde Ich mit dem Bergen nicht mehr hinterherkommen, was zur Zeit bei uns alles an alten Leuchten in den Schrott wandert und dann gibt es noch Leute und Gemeinden, die sogar noch dagegen sind und verbieten etwas davon mitzunehmen.
Anders rum hatte Ich ja schon geschrieben, dass die von den Teilen Containerweise voll haben. Also schon im Schrott liegen :gsad: . Er hatte mir ja schon was brauchbares davon mitgebracht, was noch nicht völlig demoliert war. Die gehen mit den Sachen ja auch nicht gerade feinfühlig um :gsad: .
Dann kommt noch dazu, dass Ich ja mittlerweile auch schon eine beträchtliche Anzahl an Leuchten habe und die brauchen alle ihren Platz. Meiner Frau sind sie eh schon ein Dorn im Auge. Wenn Ich jetzt mit dem Auto voll mit den alten Lampen ankomme, kann Ich wohl meine Alditüten nehmen. Die sie mir vor die Tür stellt. Geht also auch nicht mehr :roll: !

Wenn du interessiert an solch einer Leuchte bist, dann versuche Ich nächste Woche mein bestes, an noch ein-zwei mehr ran zu kommen :g)

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1100
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Topfleuchte » Freitag 19. Januar 2018, 23:02

Abend,

du kannst mir ja mal bescheid geben wenn es geklappt haben sollte. :g)

Viele Grüße

Cedric
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1036
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Emil » Samstag 20. Januar 2018, 07:15

? Wenn es klappt könnte ich dan auch noch so eine Leuchte bekommen ?


Viele Grüße aus Hamburg :g)
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 726
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Löffel » Samstag 20. Januar 2018, 20:37

Das manche Komunen und Gemeinen nix abgeben wollen hängt oft mit deren chronischen Buntpapiermangel zusammen.
Oft sind diese Leuchten und Fitings plötzlich als wertvolle Rohstoffe deklariert, die man hier natürlich dem Finanzkreislauf
wieder zuführen möchte. Ich bin da auch schon oft bei den Monteuren abgeblitzt, als ich hier mal eine Leuchte haben wollte.
Da half auch kein winke winke, in der Hand mit feiner rosa Pinke Pinke. :gsad: Da kann man wohl nix weiter machen. :gl:
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: Eine R70.f wird Grashüpfergrün

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 23. Januar 2018, 01:29

Hi und Moin Löffel,

wäre ein vernünftiger Grund und könnte man vielleicht auch ein Stück weit verstehen. Aber das ist es leider ganz und gar nicht. Unsere Gemeinde ist bei weitem alles andere als Arm. Die Kohle fließt nur irgendwie in dubiose falsche Richtungen. Die verdienen an dem Land was die um uns herum zu höchstpreisen verscherbeln und was die Leute auch noch zahlen wirklich genug. Sonst könnten die nicht so viel Kohle in die Infrastruktur pumpen und bereits glatte und gut ausgebaute und beleuchtete Straßen ausbauen und mit hippen, neuen und hellen LED-Leuchten versehen. Oder ein riesengroßes Gemeindezentrum aus der Erde stampfen an dem keine Kosten gescheut wurden. Dazu wird dann noch das übrige Ackerland zu Bauland undeklariert und unser Ort wächst immer weiter und die werden somit immer reicher. Also an Buntpapier mangelt es nicht aber bei weitem an Kompetenz :gmad: Machen konnte Ich und kann man da nichts.
Aber sich anderswo umschauen, das geht dann schon wie ihr seht.

Fakt ist: bei unserer Gemeinde frage Ich nie wieder nach solchen Sachen nach. Entweder wende Ich mich direkt an den Subunternehmer oder der beauftragten Firma oder Ich schaue mich in den Nachbargemeinden um und frage da. Denn den Gemeinden ist es im Endeffekt eh schnurz, was die dann mit den alten Zeug anstellen und so kommt es eben dann doch zu mir oder euch :g) Nur Glück muss man haben, sie zu erwischen.

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1100
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

VorherigeNächste

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron