Eine BG2 als Vorführleuchte

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 11. September 2017, 14:41

Hallo Leuchtenfreunde,

@Topfleuchte:

Ist doch nicht schlimm, das man mal etwas verspätet schreibt. Dazu ist das Forum doch da um immer mal wieder was nachzulesen :g) . Danke auch für deine Blumen :gsmile: . Ach, das kommt schon noch. Die Übung macht den Meister und natürlich auch das passende Werkzeug :green: . Nein im Ernst! Eigentlich ist daran nicht viel dabei, finde ich. Da steckt hauptsächlich Fleißarbeit darin. Im Prinzip wird ja alles nur sorgfältig zerlegt, sauber gemacht, neu beschichtet und dann alles wieder zusammengesetzt. Du möchtest nicht wissen wie viele Stunden ich schon mit Schleifen, Polieren und Lackieren verbracht habe. Klar, die Ergebnisse werden mit der Zeit immer besser und schöner. Aber das ist eigentlich nur eine Fingerfertigkeit.

Ich werde mich mal in nächster zeit mit meinem beiden Minilöffeln beschäftigen. Dieser war ja meine erste Leuchte, mit dem das hier alles anfing. Da werde ich mal ein paar Fotos von Aufbau und dem äußerem machen. Dann kannst du mal sehen wie dilettantisch Ich das damals gemacht habe.

@ RSL Chris:

Genau! Ich vermute mal stark, dass bei der Demontage meiner BG1 auch das Schutzglas zu Bruch gegangen sein muss. Denn, wie bei dir ist sonst der Lampenraum komplett sauber und blank geblieben und das auch nach vielen Jahren im Betrieb.
Das mit dem zwei VGs, in einer Leuchte ist ja mal lustig :glol: . Anstatt das kaputte raus zu schmeißen, wenn schon ein neues verkurbelt wird. Komisch ist auch noch, dass dort drin noch genug Platz war, für eine zweite Drossel :g? . Sachen gibts :shock: !

Schöne Grüße aus'm

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1220
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Topfleuchte » Montag 11. September 2017, 17:01

@Konsum Ich bin ja noch in der Anfangszeit muss ich dazu sagen. Ich betreibe dieses Hobby erst seit Dez. 2016. Genug Werkzeug habe ich mittlerweile, was Schraubendreher angeht. Auch bei zu fest angezogenen Schrauben habe ich so meine Probleme. Aber naja das wird schon alles noch...
Ich habe ja auch keinen richtigen Handwerksberuf, da muss man sich einiges selbst beibringen, gerade wenn man noch nie zuvor großartig mit Werkzeug zu tun hatte.

Ich streiche ja noch per Hand, Kommt die Farbe bei dir aus der Spraydose? Oder hast du hier ein Sprühgerät?

Wird die BG2 einen festen Platz bekommen?

Viele Grüße :g)
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1081
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 11. September 2017, 17:43

@Topfleuchte:
Gut, da muss ich dir Recht geben. Da habe Ich dir schon ein bisschen was vorraus. Denn Ich habe einen handwerklichen Beruf erlernt und in meiner Jugend habe Ich schon selber viel rum gebastelt. Einerseits, weil mein Vater Dachdecker ist. Da konnte Ich mir schon mal eine Menge von abgucken. Andererseits hat es mich einfach interessiert einfach mal was herzustellen oder zu reparieren. Das Fahrrad, das erste selbgebastelte Baumhaus und die Modeleisenbahn waren zu der damaligen Zeit sehr aufschlussreich :green:
Das mit dem fest sitzenden Schrauben ist reine Erfahrungssache. Da habe ich auch heute noch manchmal Probleme mit und versaue es auch, wie mit dem Ansatzstück der R70f. Dafür gibt es einfach kein Allheilrezept, weil es jedesmal anders ist.

Ich habe kein Sprühgreät. Das kommt alles fein aus der Dose :g) . Da mache Ich so aber auch erst seit knapp einem Jahr und brauchte dafür auch eine Gewisse Zeit und Erfahrung um mich damit zu arrangieren. Farben verhalten sich leider vom Zustand, Temperatur und Viskostität manchmal sehr unterschiedlich. Wenn du dir bei der einen Farbe sicher warst, wie man sie aufträgt kann das bei der nächsten schon ganz anders sein und sie läuft dir buchstäblich davon was unweigerlich zur Nasenbildung führt. Was habe Ich da schon manchmal geflucht :twisted: . Das streichen mit dem Pinsel kommt nur noch selten zum Einsatz, weil mit die Oberflächenbeschaffenheit und die Pinselstriemen auf der Oberfläche nicht sonderlich gefallen.

Einen Tipp kann ich dir da schon mal geben, wenn du mal etwas ansprühen solltest. Spare nicht an der Sprühfarbe! Denn was du gedenkst an Geld zu sparen musst du nachher wieder mehr investieren, in mehr Spraydosen, weil die Billigfabe oft nur unzureichend deckt.

Die BG2 und auch fast alle anderen Leuchten bekommen einen Platz. Draußen und überdacht unter einem Carport ;) .

Viele Grüße aus'm

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1220
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon RSL Chris » Montag 11. September 2017, 23:07

Nabend Konsum,
das VG war eigentlich gar nicht defekt nur die Lüsterklemme war verschmort, ich habe ne neue verbaut und habe es wieder verbaut.
Da das Vg wahrscheinlich gerade mal ein Jahr in betrieb gewesen, dem zu folge war ist der Zustand auch noch wie neu.
Es waren sogar auch noch zwei Zündgeräte in der Leuchte Verbaut, eins war noch von EBW Weida und das andere ist schon außm Westen.
Leider funzt das alte ZG nicht mehr.
Hier ist mal nen Foto von meinen BG s Bild
Zuletzt geändert von RSL Chris am Dienstag 12. September 2017, 09:53, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Leuchten: 3*LBL BG0, 1*LBL Hängeleuchte mit NF 400 Watt, 1*Alu Löffel für 2*HQL 80 Watt BJ DEZ 1963, 1*Alu Löffel NF 250Watt, 1*RSL 1 mit 2* NA 70, 1*RSL 1 mit 2*NF 80 oder 125 Watt und 3* Alu Topfleuchte ,mit 1*NF125 Watt, 2*Minilöffel, 2. BG1
Benutzeravatar
RSL Chris
aktives Mitglied
 
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 17:40
Wohnort: Oberhavel ehm. Berzirk Potsdam DDR

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon HqlFan1000 » Dienstag 12. September 2017, 04:52

Bild
Meine bg1 siht so aus.wie neu vom Schrottplatz für 5 euro. Mit na250 :gshock:
Benutzeravatar
HqlFan1000
aktives Mitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 29. Juni 2017, 09:11
Wohnort: Zimpel ehem.DDR

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon RSL Chris » Dienstag 12. September 2017, 10:00

Moin HqlFan 1000,
eine schöne BG 1 hast Du da, die sieht ja wirklich wie neu aus nd das vom Schrottplatz.
Ich habe meine beiden ausm Nachbarort, dort wurde die Straße saniert, als ich davon mit bekam fragte ich die Bauarbeiter und die meinten ich kann mir welche mit nehmen. Ich ärgere mich heute immer noch das ich nicht noch zwei oder drei mit genommen habe, vor allem bei dem Zustand.
Meine Leuchten: 3*LBL BG0, 1*LBL Hängeleuchte mit NF 400 Watt, 1*Alu Löffel für 2*HQL 80 Watt BJ DEZ 1963, 1*Alu Löffel NF 250Watt, 1*RSL 1 mit 2* NA 70, 1*RSL 1 mit 2*NF 80 oder 125 Watt und 3* Alu Topfleuchte ,mit 1*NF125 Watt, 2*Minilöffel, 2. BG1
Benutzeravatar
RSL Chris
aktives Mitglied
 
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 17:40
Wohnort: Oberhavel ehm. Berzirk Potsdam DDR

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon HqlFan1000 » Dienstag 12. September 2017, 14:06

Bei meinem Schrottplatz legen mir die die Leuchten zur Seite :green:
Benutzeravatar
HqlFan1000
aktives Mitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 29. Juni 2017, 09:11
Wohnort: Zimpel ehem.DDR

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 12. September 2017, 16:54

Hallo Leuchtenanbeter,

@RSL Chris:
Ja die Bilder habe Ich hier, von dir, schon mal gesehen. Die glitzern wirklich noch wie ein frisch geschmückter Weihnachtsbaum :gcool: :g) .
Ich finde die Optik der Reflektoren toll, wenn die noch so schön blank sind und sich das Waffeleisenprofil in den Spiegelschalen wiederspiegelt :DD . Besonders gut kommt das zur Geltung, wenn man sie für den Wohnbereich herrichtet und sie mit Filamentleuchmitteln bestückt. Dann glitzert das noch mehr :green: . Ich habe eine schöne Seite im Netz gefunden, die Lampen herstellen, dessen Kolben, der Größe und Form von alten Straßenlampen nahe kommen. Aber alles mit Filament-Glühlampen oder LED-Filamentlampen gemacht wird. Sieht cool aus :gcool: ! Ich habe mir mal eine bestellt. Dann kann Ich euch das mal per Bild präsentieren :gwink:

Auch noch mit zwei ZGs bestückt gewesen, wie goil :DD . Dann hatte sich das ja gleich doppelt gelohnt, die Leuchte zu retten und dann funzt das angeblich kaputte VG auch noch. Glück muss man haben :g) !

@HqlFan1000:
Die sieht wirklich noch tip top aus :shock: . Wer tut denn so etwas und schmeißt das weg. Der muss zu viel Geld gehabt haben oder einfach kein Wertgefühl für solche Sachen. Aber so zumindest: Glück für dich und dann gleich noch mit Leuchtmittel :gwink: .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1220
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon HqlFan1000 » Dienstag 12. September 2017, 19:46

Das innere siehtso aus noch komplett original
Bild
Benutzeravatar
HqlFan1000
aktives Mitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 29. Juni 2017, 09:11
Wohnort: Zimpel ehem.DDR

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Löffel » Dienstag 12. September 2017, 20:50

Konsumleuchte hat geschrieben:Guten Abend Freunde der erstrahlenden Leuchtkörper,

Nun komme Ich zum Ende des Projektes, mit der BG2. Zumindest vorrläufig. Denn ihren entgültigen Platz hat sie noch nicht gefunden ;)
Die Prüfstempel der alten Leuchte, an der Unterseite. Leider sehr schlecht zu entziffern, was die Altersangabe angeht :gsad: .
Bild


Schöne Grüße aus'm Konsum


Also ich lese da 5 / 76 in dem Spritzstempel. Das ist zwar sehr schwach, aber wenn's stark vergrößert ist kann man es noch entziffern.

Es ist hier deshalb so schwach zu lesen, weil es hier vermutlich sogar noch eine der ersten Spritzformen sein kann? Die sind nach "tausend" mal
in Benutzung auch irgendwie verschlissen. Möglich wäre auch eine zu niedrige Temperatur, sodas sich hier die Strukturen nicht richtig ausbilden?
Das Datum passt recht gut zur Leuchte. Denn auf dem Deckel ist ja noch der zweite Hinweis für ein 1976 Baujahr zu vernehmen.

Bild

Denn hier steht ja schon NF anstatt HQL für die Lampenbezeichung. Bis 1975 stand da noch bei Alu-Löffeln & Co. jedenfalls , ein HQL drauf.
Bei der kleinen BG0 mit HQL125 von 1975/76 steht ja auch noch die alte Lampenbezeichung HQL 125W drauf. Das wurde aber erst viel später geändert.
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

VorherigeNächste

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste