Eine BG2 als Vorführleuchte

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Topfleuchte » Sonntag 12. November 2017, 21:49

Guten Abend,

intersannte Frage! Mir fiel es zwar auch auf, habe mir aber keine Gedanken drüber gemacht.

Wenn es zum besserem Verständis hilft, habe ich nichts dagegen. :g)
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Sonntag 12. November 2017, 22:45

Hi Cedric,

Ich danke dir für dein Verständnis :gwink: .

Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1067
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 8. Januar 2018, 22:13

Nabend Fans von alten Leuchten,

Ich habe ein schönes Schmankerl zu meiner BG2 zugelegt. Ich fand die Teile für einen neuen Reflektor in der Bucht, was in meinen Augen die Leuchte optisch um einiges aufwertet. Aber schaut doch selbst und schreibt was ihr davon haltet :g) .

Bild
https://picload.org/view/ddlgcdlr/img_20180106_222517.jpg.html
Hier noch im zerlegten Zustand aber schon geputzt und poliert um die letzten Unreinheiten auszumerzen. Darüber der alte Refelktor.

Bild
https://picload.org/view/ddlgcdla/img_20180106_223927.jpg.html
Im zusammengebauten Zustand! Unten neu, oben alt! Man kann hier ganz gut sehen, dass das Aufpolieren und Überspritzen der alten Teile nicht an einen fast neuen Refelktor nicht ran kommt.

Bild
https://picload.org/view/ddlgcdll/img_20180106_224322.jpg.html
Eingenbaut und in die Sonne gestellt. Wie schön er erstrahlt :gcool: !

Bild
https://picload.org/view/ddlgcdlw/img_20180107_151757.jpg.html
Mit einer nigelnagelneuen Lampe. Marke: NARVA NF 400-01

Bild
https://picload.org/view/ddlgcdcr/img_20180107_205402.jpg.html
Bild
https://picload.org/view/ddlgcdca/img_20180107_205408.jpg.html
Die neue Lampe in der Startphase! Was auffällt ist der schiefe Brenner im inneren der Lampe. Verursacht durch den Paketdienst! Durch unsachgemäßen Umgang mit leichtzerbrechlicher Ware ist dieser aus seiner Halterung gerutscht.

FRAGE AN EUCH: Wirkt sich das auf die Lebenszeit der Lampe aus und könnte man dieses Defekt eventuell beheben?


Bild
https://picload.org/view/ddlgcdci/img_20180107_205428.jpg.html
Draufsicht von vorne, in der Hochlaufphase. Was Ich hierbei toll finde: das schöne blanke Waffeleisenprofil und wie dieses sich im Reflektor wiederspiegelt. Das kann man nur bei den BG1-Leuchten mit Schutzglas noch sehen oder bei denen die noch nie draußen hingen und dazu nur selten benutzt wurden. Diese Reflektorteile sollen angeblich noch nie benutzt worden und eingelagert gewesen sein. Gewisse Indizien sprechen aber leider etwas dagegen :groll: .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1067
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Glasei » Dienstag 9. Januar 2018, 13:47

Sieht fast so aus, als ob der Brenner beinahe aufliegt.
Im übelsten Fall verformt sich bei längerem Betrieb der Außenkolben.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4134
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Matthias » Dienstag 9. Januar 2018, 16:08

Moin Konsum,

die läuft doch aufrecht,da würde ich mir keine Sorgen machen!
Und auf die Betriebsstunden wie in der Straßenbeleuchtung kommst du doch eh nicht.. :gwink:

Gruß
Matthias
 
Beiträge: 407
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 13:34
Wohnort: Nordhausen

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Glasei » Dienstag 9. Januar 2018, 16:38

Ist was dran. :green:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4134
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Topfleuchte » Dienstag 9. Januar 2018, 21:18

Sehr schön Nico,

Der Reflektor ist meistens immer das Bauteil, welches am schnellsten bei einer BG Leuchte verwittert. Somit könnte man denken, du hast hier wieder eine neue Leuchte. :g)
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Eine BG2 als Vorführleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Mittwoch 10. Januar 2018, 22:19

Guten Abend alle miteinander,

schönen Dank für all eure schnellen Antworten. Echt super :sm023: !

@Glasei:
Na ein bischen Platz ist da noch. Das Gestell im inneren sitzt jetzt aber neben dem Nabel ansatt auf ihn. Ist also etwas instabil und muss daher etwas vorsichtiger mit ihr handhaben. Ich glaube hier hat Matthias wirklich recht. Dazu, dass sich der Außenkolben verformt, wird es wohl nicht kommen :g) . So intensiv und lange betreibe Ich die Lampen eh nicht mehr. Das stimmt aber Ich möchte sie irgendwann wieder mal in die waagerechte bringen. Dann werde Ich die Lampe in der Leuchte am besten so hinfummeln, dass sich die Hitze des Brenners am wenigsten auf den Außenkolben wirken kann. Heißt in der waagerechten müsste der Brenner möglichst weit unten liegen :gwink: .

@Topfleuchte:
das ist wohl war! Aber das Problem haben die allermeisten Leuchten aus der Vorwendezeit, da sie ja beinahe alle offen betrieben wurden und somit der Refelktor immer leiden muss. Es sei denn die Leuchte hing an einem überdachten Ort oder im inneren einer Halle oder ähnlichem. Dieser Look lässt sie auf jeden Fall neuwertiger erscheinen aber einen Wermutstropfen hat das ganze doch. Die Maschine, die die Reflektoren mal ausgestanzt scheint wohl nicht mehr so besonders gut gelaufen zu sein oder war verschlissen. Der Grund: An den Außenkanten befand sich zum Teil noch Grat oder war nicht richtig sauber ausgestanzt. Die Sicke die mit ihrer Vertiefung zur Aufnahme der
Befestigungsmutter dient sieht aus wie rein gedrückt ansatt sauber gestanzt und auch an den beiden Spiegelschalen sieht man Falten und Verwerfungen die durch das ziehen des Material entstanden sein müssen. Bei meinem alten Refelktor ist das alles noch anders und sauber und glatt. Deshalb nehme Ich auch an, dass das einer der letzten war der mal produziert wurde.
Außerdem hatte er eine Menge Beulen und Dellen die Ich erst mal glatt bügeln konnte :groll: . Das konnte man auf den Bildern im Netz nicht erkennen und war auch nicht weiter beschrieben worden. Hatte mich darüber ganz schön geärgert. Aber gut, Ich habe es ja trotzdem ganz gut hinbekommen :g) .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1067
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Vorherige

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste