Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Konsumleuchte » Freitag 29. Dezember 2017, 19:31

Hi Leute,

ich war neulich kurz vor Weihnachten am Alex unterwegs und musste staunen wie sehr sich die Stadt im Wandel befindet und so langsam aber sicher alle überlebten DDR-Reliquien verschwinden. Sei es durch den Abriss oder Umbau. Die Stadt wird wortwörtlich zugepflastert mit Türmen aus Penthauswohnungen, schicken Lofts oder hochkarätigen Hotelburgen. Aber dennoch überleben auch im Jahr 2017 noch so einige alte Leuchten. Wie diese großen Hochmastleuchten mit der allbekannten Na 400 Befeuerung. Erwartungsgemäß leuchten nicht mehr alle diese Leuchten an diesen Anlagen.

Hier habe Ich mal vier davon im Vorbeigehen abgelichtet, die Ich sehen konnte.

Bild
https://picload.org/view/ddagricl/img_20171214_111544.jpg.html

Bild
https://picload.org/view/ddagrici/img_20171214_111548.jpg.html

Im Hintergrund der beiden nächsten Bilder ist zu erkennen, dass ein Gebäude das ebenfalls noch aus Vorwendezeiten enstannt schon völlig enkernnt wurde und nur noch auf seinen Abriss wartet. Ich nehme stark an das es den alten Beleuchtungsanlagen bald ähnlich ergehen wird :gsad: :gcry: :gcry:

Bild
https://picload.org/view/ddagricw/img_20171214_124036.jpg.html

Bild
https://picload.org/view/ddagriir/img_20171214_124040.jpg.html

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1207
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Topfleuchte » Freitag 29. Dezember 2017, 19:43

Abend Konsum, in Chemnitz standen massen von den dingern in der Innenstadt, leider seit 10 Jahren Geschichte.

Hier ein Link zu Bildern vom Abbau im Oktober 2007.




http://www.lighting-gallery.net/gallery/displayimage.php?album=207&pos=4&pid=16763
Zuletzt geändert von Topfleuchte am Samstag 30. Dezember 2017, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 30. Dezember 2017, 00:50

Hi Topfleuchte,

die sehen denen die noch am Alex stehen ja sehr ähnlich :ggeek: . Früher standen die auch noch vermehrter in der Stadt rum. Sind aber auch so wie die in Chemnitz dem Wandel der Zeit schon gewichen. Vor Erichs Lampenladen gab es die sogar noch eine Nummer größer und konnten in 6 anstatt nur in 4 Richtungen das Licht abstrahlen. Aber alles schon lange unter der Erde. Dennoch: wie Ich sehe konnte zumindest eine davon gerettet werden. Wie man auf dem Bild sieht wo eine Leuchte sicher in einem Kofferraum unter gekommen ist :g)
Mal gucken ob sie es noch bis 2020 schaffen dort stehen zu bleiben :gsmile: . Auch wenn Ich nicht so recht daran glaube.

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1207
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Topfleuchte » Samstag 30. Dezember 2017, 13:44

Das dürften ja eigentlich soagr die selben sein, bloß ist hier der Mast eben grün statt blau. Die 6er Masten kenne ich auch, aber nur von Bildern. Noch nie live gesehen so ein Teil. Früher liefen die Masten in Chemnitz noch mit NF. In Berlin auch? Ich goffe das die noch lange stehen blieben, was ich aber ebenfalls nicht denke.

Viele Grüße

Cedric
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 30. Dezember 2017, 22:56

Hallo Cedric,

der Aufbau von den Masten aus Chemnitz ist ein wenig anders gestaltet als die in Berlin, was aber nichts zur Sache tut außer der Optik und der Farbe. Während di aus Chemnitz an eine Art Korb befestigt waren sind die in Berlin nur an einem ebenenund flachen Gestell angebracht. Kann man gut auf den folgenden Bildern von deinem Link aus erkennen. Die aus Chemnitz sind also etwas Wartungsfreundlicher gemacht worden :g) .
In der Tat liefen die früher auch mal mit NF. Na klar :gcool: ! Soweit Ich es hier mal aus dem Forum mitbekommen habe sogar mit 1000er Eiern drin :DD . Später dann mit NA 400. Die auf den Bildern von dir scheinen etwas niedriger befeuert gewesen zu sein. Anhand der Eiergröße denke Ich mal es waren 250er Glaseier darin verkurbelt.

Schöne Grüße

Nico
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1207
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Löffel » Samstag 30. Dezember 2017, 23:08

Bähhhhh!! Konsum!!! :glol: Diese Fieberglasleuchten gab es sogar bis 2000W. Nicht original ab Werk, aber im Einsatz zumindest.
Hier ist der Link zu einer :garrow: Hochmastanlage in Erfurt. Könnte evtl. sogar das gleiche Model wie damals Karl-Marx-Stadt sein?? :g?

Jedefalls kann man auf dem Bild deutlich erkennen, das dort oben ein Männchen auf dem Korb steht und die Glaseier wechselt. :change_bulb:
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1941
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Topfleuchte » Samstag 30. Dezember 2017, 23:16

Abend Konsum, hast recht das fällt mir jetzt erst auf. :ggeek: In Chemnitz stehen noch zwei dieser Hochmasten auf einem Firmengelände. Die Leuchten, die sich daran befinden sind die GFK 1000W Löffel.
Auch mit so einem Korb daran.

Siehe hier:

https://goo.gl/images/bqSsro
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Löffel » Samstag 30. Dezember 2017, 23:22

Wirklich interessantes Bild!! :greek: Ist zwar etwas russisch mit den Löffeln da dran, aber aus der Ferne tippe ich mal auf 1000W Eier?!
Der Korb hat vermutlich nur 2,5m Kantenlänge?? Wenn man das Bild als Maßstabshilfe nimmt, wo der Korb schon am Boden liegt.
Eine der eckigen Leuchten passt auch gerade so in den Kofferraum hinein. Also maximal 85cm Breite pro Leuchte. :g? :g?
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1941
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 30. Dezember 2017, 23:44

Hi Löffel,

Ja sorry :goops: ! Mir war so als ob da 1000er Eier drin waren. Ob die am Alex aber jemals mit 2000W ausgestattet waren kann Ich leider nicht beurteilen. In der Regel gab's die ja auch nicht so oft und waren daher auch nicht so gebräuchlich :g) . Die in Erfurt sehen 1 zu 1 haargenau so aus wie die in ehemals Karl-Marx-Stadt, mit dem Körbchen oben drauf von wo man an alle Leuchten gut ran kommt. Stimmt :change_bulb: :DD !
In Berlin hatten sie daran schon irgendwie gespart. Da müsste man über die Stege zu den einzelnen Leuchten rüber krabbeln :sm035: . Wenn das nicht sogar schon gänzlich von unten aus geregelt wurde mit dem Steiger oder Leiterwagen bzw. Kran.

Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1207
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Es gibt sie noch: die alten Hochmastlichtanlagen am Alex

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 30. Dezember 2017, 23:57

HI Cedric, hi Löffel,

das Bild ist ja mal goil! Die beiden Masten müssten unbedingt erhalten bleiben. Ihre Optik ist ja schon ein Phänomen für sich. Die sollten daher als Objekt für sich in einem Museum erhalten bleiben :DD . Eben eine Typische DDR-Lösung würde Ich sagen. Anstatt der Fieberglaskästen hat man sich hier einfach der vorhandenen Löffel bedient und die an das Körbchen gekurbelt. Mir gefällt das ausgesprochen gut :gcool: . Die Anlage dürfte so wahrscheinlich ein echtes Unikat sein :sm023: .

Schöne Grüße
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1207
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Nächste

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron