Alter 400er LBL-Löffel: ist der noch zu retten?

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Re: Alter 400er LBL-Löffel: ist der noch zu retten?

Beitragvon Konsumleuchte » Sonntag 17. Juni 2018, 19:50

Hallo Leute,

so jetzt aber :gsmile: ! Das Löffel-Projekt kommt mit diesen Bildern erst mal zum Ende. Alles wurde wieder ordnungsgemäß montiert und abschließend getestet, was Ich euch mit diesen Bildern zeigen möchte :garrow: :

Bild
https://picload.org/view/doplilda/img_20180614_144914.jpg.html
Schon wieder habe Ich es gemacht bzw. musste Ich es auch, denn eine Ersatzpappscheibe hatte Ich nicht. Auf die Details kommt es eben immer wieder an :gsmile: . Jetzt ist sie mit Klarlack konserviert und sieht nicht nur ledrig aus sondern ihre Konsistenz ist es auch.

Bild
https://picload.org/view/doplildl/img_20180615_214019.jpg.html
Das Gestell wieder komplettiert mit Fassung und schwarzem VG.

Bild
https://picload.org/view/doplildi/img_20180615_214059.jpg.html
Ein Blick auf die Verkabelung und die Fassung. Schön zu sehen ist hier so gut wie nichts von der gebrochenen Stelle am Fuß der Fassung. Günstiger Weise konnte Ich die schadhafte Stelle so hin drehen, dass sie zukünftig gegen den Reflektor gerichtet ist und von unten bzw. hier jetzt von vorne nicht sichtbar ist.

Bild
https://picload.org/view/doplildw/img_20180615_215848.jpg.html
Wieder im Löffel eingebaut und mit der originalen, kleinen Klauenscheibe (so nenne Ich sie jetzt einfach mal) und der Metalllasche des Gehäuses wieder ordnungsgemäß verbunden und damit geerdet.

Bild
https://picload.org/view/doplilar/img_20180615_220226.jpg.html
Da Ich den Reflektor in seine Hälften zerlegen musste um ihn von groben Schmutz und oxidierten Material zu befreien, wurden hierbei die originalen Alunieten zerstört und jetzt durch diese schraubbare Verbindung ersetzt.

Bild
https://picload.org/view/doplilaa/img_20180615_220749.jpg.html
Das Gehäuse ist wieder komplett und der ehemals verbeulte und verzogene Reflektor schmiegt sich wieder schön dicht an das Gehäuse heran. Außerdem wurde er von mir von der Innenseite mit einem Schaumgummi-Dichtband versehen. Dadurch wird ein verrutschen oder klappern verhindert, wenn der Löffel im ganzen bewegt wird.

Bild
https://picload.org/view/doplilal/img_20180615_221623.jpg.html
Erst mal aufgestellt. Eigentlich wollte Ich ihn für euch auf ein Standrohr platzieren um ihn darauf besser präsentieren zu können. Aber irgend so ein Idi hat mal in der Vergangenheit so hässliche Schweißpopel daran hinterlassen. So das ein aufschieben damit verhindert wurde und auf einen Sonntag die Flex anzuschmeißen und damit die umliegenden Nachbarn zu verärgern wollte Ich nicht riskieren :roll: .

Bild
https://picload.org/view/doplilai/img_20180615_221649.jpg.html
Start des ersten Test mit einer zwar neuen Lampe aber mit einem verbogenen Brenner im inneren :groll: . Für solche Zwecke kann sie aber gut herhalten, denke Ich :g) . Gut zu erkennen ist im Hintergrund der Reflektor mit der teilweise aufpolierten Beschichtung und dem teilweise durchscheinenden Trägermaterial des Reflektors.

Bild
https://picload.org/view/doplilaw/img_20180615_222003.jpg.html


Bild
https://picload.org/view/doplilor/img_20180615_222123.jpg.html
Er macht wieder ein schönes, helles und gutes Licht. Rasen sprengen im dunkeln...? Kein Problem :sm040: !
Abschließend werde Ich dann irgendwann den Reflektor nochmal mit einer Schicht Klarlack überziehen um ein erneutes Anlaufen zu verhindern.

Dann hoffe Ich mal euch gefällt's und bin auf eure Meinungen und Reaktionen gespannt :g) .

Schöne Grüße

Konsum
Zuletzt geändert von Konsumleuchte am Sonntag 17. Juni 2018, 22:29, insgesamt 2-mal geändert.
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Alter 400er LBL-Löffel: ist der noch zu retten?

Beitragvon Glasei » Sonntag 17. Juni 2018, 19:55

Die Bilder sprechen für sich, ist doch klasse geworden !
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4333
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Alter 400er LBL-Löffel: ist der noch zu retten?

Beitragvon Topfleuchte » Sonntag 17. Juni 2018, 20:31

Abend,

den hast du aber super hinbekommen! Mal sehen was aus dem verbeulten 250er Löffel wird, der gerade bei mir verweilt.

Viele Grüße

Cedric
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1057
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Alter 400er LBL-Löffel: ist der noch zu retten?

Beitragvon Konsumleuchte » Sonntag 17. Juni 2018, 22:35

Nabend Erleuchtete,

vielen Dank für eure Blumen. Schön das es allein mit den Bildern schon so gut ankommt :g) .

@Topfleuchte : Ich drücke dir alle viere, dass es dir auch so gut gelingt wie mir :sm023: :sm023: :sm023: :sm023:

Schöne Grüße

Nico/Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1288
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Vorherige

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste