R70.1 - vielleicht eines der ersten Exemplare ?

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

R70.1 - vielleicht eines der ersten Exemplare ?

Beitragvon Olav » Mittwoch 28. März 2018, 21:09

Hallo zusammen,

ich habe heute eine unverbaute R70.1 bekommen, die ich in dieser Bauform im Detail noch nicht gesehen habe bisher. Die Leuchte lag in einem Lager.

Bild

Hier ist die Leuchte von oben zu sehen. Als Besonderheiten fallen auf:

- Rändelmuttern aus Aluminium, anstatt Hutmuttern aus weißem Plastewerkstoff

- die andersartige Ausformung des Flansches für die Auslegeraufnahme an der Gehäuseseite der Leuchte

- ein Schiebebild aus Folie, anstatt des üblichen Stempels auf der Innenseite des Abdeckbleches vom Geräteraum

- die abweichende Ausformung unterhalb der Klemmschraube an der Aufnahme für den Ausleger


Bild

Hier ist das Schiebebild etwas größer fotografiert. Eindeutig auch zu lesen: R70.1


Bild

Hier ist die andersartige Gestaltung der Form des Flansches gut zu erkennen.


Bild

Ein Blick in den Geräteraum mit dem üblichen umklemmbaren Vorschaltgerät für 80W und 125W:

- die Stiftschrauben sind nicht aus Stahl, sondern aus Messing. Das habe ich bisher auch noch nie gesehen vorher.


Bild

Nochmal die Ansicht auf den Stutzen für die Aufnahme des Auslegers.

Ein Zufallsfund. Die R70.1 und die R70f sind eigentlich in meinen Augen so etwas, wie das "kleine, häßliche Entlein" unter den in der DDR produzierten Leuchten, welche ich doch irgendwie gern habe.
Mit einer solchen Vielfalt an Varianten habe ich bei diesen unscheinbaren Leuchten nicht gerechnet.


Freundliche Grüße

Olav
Benutzeravatar
Olav
aktives Mitglied
 
Beiträge: 445
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 12:10
Wohnort: Hamburg

Re: R70.1 - vielleicht eines der ersten Exemplare ?

Beitragvon Glasei » Mittwoch 28. März 2018, 21:25

Hm, sieht mir nach Nullserie aus. Im Vergleich zum Bekannten ja fast edel. :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4203
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: R70.1 - vielleicht eines der ersten Exemplare ?

Beitragvon Konsumleuchte » Donnerstag 29. März 2018, 07:40

Hallo und guten Morgen Olav,

was du immer so alles tolles zu Tage bringst. Da hast du echt was besonderes bekommen. Ein herrliches Teil :sm023: ! Das erscheint mir irgendwie auch wie eine Prototypenversion. Die teueren Messingstiffte und Alu-rändelmuttern wurden dann in der Praxis weg rationalisiert und durch die günstigeren Stahlstifte und Kunsstoffmutern ersetzt. Genau so erschient mir das mit der Beschriftung. Das Schiebebild aus Folie wirkt wesentlich hochwertiger als der einfache schwarzgedruckte Stempel auf der Innenseite des Deckels.

Ich habe die kleine R70.1 auch lieb gewonnen. Fand sie früher als Kind auch eher hässlich, unförmig und unpraktisch. heute mag Ich sie allein schon wegen ihrer grünen Hammerschlag-farbe und ihrer sehr kompakten Bauform :g) . Fast schon für's Wohnzimmer tauglich gemacht :gsmile:

Ich kann's nur immer wieder betonen, dass Ich wirklich überrascht bin, was heut zu Tage noch alles an unbekannten und uns hier neuem aus der Vorwendezeit immer wieder mal aus der Versenkung auftaucht und uns begeistert :gcool: .

Schöne Grüße

Nico
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1151
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: R70.1 - vielleicht eines der ersten Exemplare ?

Beitragvon Topfleuchte » Donnerstag 29. März 2018, 11:12

Hallo Olav,

Sehr schöne Leuchte, Ich habe sie vor kurzem in der Bucht gesehen aber dann nicht mehr wiedergefunden.
Das Ansatzstück ist hier deutlich schöner gestaltet als das neue, was eine dreieckige Form aufweist. Erinnert mich etwas an die R70, diese hat auch so eine Rundung am Ansatzstück.

Schön das du sie bekommen hast. :sm023: Jetzt ist das gute Stück in guten Händen.
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1054
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33


Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron