Habe endlich auch eine Topfleuchte

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Emil » Montag 11. Juni 2018, 15:01

Ich habe jetzt auch eine Topfleuchte. Bilder kommen noch . Könnte mir jemand dann sagen was für ein Baujahr die ungefähr hat ?


Viele Grüße aus Hamburg :g)
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 738
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 11. Juni 2018, 21:49

Hi Emil,

Zeige uns doch besser erst mal die Bilder hier zu deinem Topf. Dann können wir auch genauere Rückschlüsse über ihn ziehen. So aus dem Stehgreif heraus wird das sonst recht schwierig werden, denke Ich :sm_idea: .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1223
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Topfleuchte » Mittwoch 13. Juni 2018, 16:05

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1081
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Emil » Mittwoch 13. Juni 2018, 17:50

Danke für die bilder :g)
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 738
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 16. Juni 2018, 23:49

Hi Emil,

hey, das ist ja mal lustig. Du hast ja auch einen NA-Topf :gsmile: . Aber im Gegensatz zu meinen ist er mit der hier schöneren und besser passenden Osttechnik ausgerüstet. Mich würde jetzt interessieren ob das mal in der Vergangenheit so umgebaut wurde oder der schon von Hause aus so gemacht ist. Dann wäre er schon recht besonders :gcool: . Denn sonst sind es ja die schwarzen Kunststofftöpfe, die über die NA-Technik verfügen. Das selektieren auf die Herkunft oder seines Alter macht es aber jetzt noch schwieriger :roll: . Vielleicht hilft dir ein Blick auf die Bauteile oder den Deckel.

Gibt's da eventuell noch Reste eines Aufdruckes?

Ansonsten macht dein Topf noch eine gute Figur. Der Schirm ist weder verbeult noch verbogen und der schwarze Grundanstrich steht auch noch recht gut da. So aus dem Handgelenk geschüttelt, würde ich erst mal annehmen, dass es ein Topf jüngeren Produktionsdatums ist. Also auch schon das AKA-Logo bekommen hat und aus Staßfurt stammt :sm_idea: . Ist aber, wie erwähnt nur mal eine erste Schätzung.

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1223
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Emil » Sonntag 17. Juni 2018, 07:42

Ja der Zustand ist noch ganz gut auch der Deckel hat noch keinen Rost. Was mit der bestückung ist würde mich auch mal interessieren ob das so original ist . Der hat aber noch so ein Kondi der eine schwarze lüsterklemme hat . Und oben der Deckel hat keine Schlitz schrauben . Sondern sechskant schrauben . Eins kann ich übers alter sagen entweder ist er Mitte Ende der 80er gebaut oder umgerüstet . Das ZG ist sehr klein und das VG auch. Ich hätte jetzt gedacht das da eine Falkensee Drossel verbaut wurde und dann das in den 80ern umgebaut wurde . Der Topf da war auch ein HQL dabei umsonst . Natürlich total verbraucht und grün :sm040: . Habe aber ja noch Narva NA70 . Auf dem Deckel steht gar nichts mehr leider . Der Mann sagte auch das der Topf ein Garagen fund sei. Den Topf habe ich für 10 Euro bekommen mit Lampe und Sicherung für die Lampe natürlich DDR :sm040: . Vielleicht kennt jemand die Anzeige für 10 Euro .Und der Topf konnte nicht getestet werden wegen starkstrom . Stand so in der Artikel Beschreibung



Viele Grüße aus Hamburg :g)
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 738
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Emil » Sonntag 17. Juni 2018, 14:37

Der deckel und die ganze Oberseite wurde mal grau lackiert . Das sieht halt so aus als ob das staub ist
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 738
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 18. Juni 2018, 01:45

Hi und Moin Emil,

du schriebst:
Der Mann sagte auch das der Topf ein Garagen fund sei. Den Topf habe ich für 10 Euro bekommen mit Lampe und Sicherung für die Lampe natürlich DDR :sm040: . Vielleicht kennt jemand die Anzeige für 10 Euro .Und der Topf konnte nicht getestet werden wegen starkstrom . Stand so in der Artikel Beschreibung


Ja :gsmile: ! Die Anzeige stammte aus der kleinen Bucht und Ich hatte mit unseren Cedric schon mal, in einem anderen Thread darüber debattiert. Das war übrigens in etwa die Zeit, wo Ich auch meinen grau-grünen Topf erstanden hatte. Ebenfalls für knapp 10 Ocken :g) . Toll , dass also noch ein Topf überlebt und es in unsere Gemeinde geschafft hat :gcool: .

Dann weiß Ich aber jetzt auch, dass deiner ein Umbau ist. Der war nämlich mal vorher für die HQL-Technik konstruiert. Das verraten dir die Löcher im Boden des Schirms. Der Haltewinkel sitzt jetzt nämlich wo anders und die Löcher, wo der Haltewinkel für die alte Amsel mal ursprünglich war, sind noch mit den Abdrücken der Unterlegscheiben vorhanden :g) . Außerdem haben alle Töpfe oben am Deckel Schlitzschrauben. Es sei denn jemand hat an ihnen schon mal geschraubt :gwink: . Noch ein Indiz ist der grau überlackierte Deckel, weil die originalen Angaben ja nun nicht mehr mit den Werten des inneren übereinstimmen.

Damit wurde der bestimmt mal in den 80'ern irgendwann umgebaut. Wann genau können dir aber nur die Bauteile selbst verraten wie bspw. die Drossel mit dem Prüfdatum. Der Korpus mit dem Schirm wurde bestimmt noch von LBL gebaut. Laut Stefan Lösches Seite wurde die Produktion eh erst ab 1980 nach Staßfurt verlagert. Mein AKA gelabelter Topf ist von 74' und kommt somit also auch noch aus Leipzig ;) .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1223
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Habe endlich auch eine Topfleuchte

Beitragvon Emil » Montag 18. Juni 2018, 05:21

Danke .
Das VG habe ich schon probiert den Code zu lesen aber da ist gar nichts mehr von übrich. Erst dachte ich die graue Farbe wäre Staub wegen dem Lager oder so. Aber ich habe dann versucht das Ab zu schischen ging aber ja nicht. Die graue farbe hat den Deckel vorm verrosten gerettet
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 738
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste