LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.8.18

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Yannik2001 » Mittwoch 22. August 2018, 21:24

Glasei, da musst du dir keine Sorgen machen :) Derjenige der uns ,,Angeheuert" hat, behütet die Leuchten wie schätze :)
Yannik2001
neues Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 22. August 2018, 10:24

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Topfleuchte » Donnerstag 23. August 2018, 18:50

Hallo Glasei,

Ich denke nicht, wenn sie der richtige in die Hände bekommt. Der, der mir den Auftrag gegeben hat, sagte er behält sie schon im Auge.

Ich werfe natürlich auch immer einen Blick drauf, denn es liegt auf meinem täglichen Arbeitsweg.
Zuletzt geändert von Topfleuchte am Freitag 24. August 2018, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Chemnitzer » Freitag 24. August 2018, 15:20

Genau, leider wuseln dort sehr viele - teilweise etwas eigenartige - Leute herum. Manchen würde ich zutrauen, dass sie die Leuchten einfach demontieren und fallen lassen. Ebenso wurden zwei BGs neulich einfach bei Gewitter und Starkregen draußen liegen gelassen. Ich wollte noch vor unserem Gehen anmerken, dass sie doch bitte trockengestellt werden sollten, da das Gewitter bereits deutlich im Anmarsch war, hatte es dann aber doch nicht gemacht, um nicht „überheblich“ zu wirken. Tja, nun ist die eine BG 0 vielleicht hin.

Mit etwas Glück werden sie aber vielleicht ja auch vergessen und wir können sie demontieren, die Frage ist bloß wie. Oder wir bekommen sie doch geschenkt.

Mal sehen.



Grüße
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Chemnitzer
aktives Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 07:43
Wohnort: Chemnitz

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Matthias » Freitag 24. August 2018, 16:19

Tolle Aktion,

so alte Leuchten wieder an Ort und Stelle wieder in Betrieb zunehmen finde ich sehr schön! :sm023:

Meine Frage an euch:Hat die Bude noch Strom?? :g? :gshock:
Oder verlegen die da alles provisorisch?
Die Zuleitungen der Leuchten sind noch original?

Gruß Matthias
Matthias
 
Beiträge: 399
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 13:34
Wohnort: Nordhausen

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Chemnitzer » Freitag 24. August 2018, 16:58

Ich weiß nicht wie viel Tausend Verteiler an den paar Steckdosen hängen :rofl:

Die Kabel haben wir neu verlegt, da die anderen durchgeschnitten oder geklaut wurden. Dafür wurde ein DDR-Bakelit-Schalter wieder angeschlossen, mit dem man eigentlich die LBLer aus- und einschalten sollte. Inwieweit das verwirklicht wurde, werde ich gleich sehen.


Grüße
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Chemnitzer
aktives Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 07:43
Wohnort: Chemnitz

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Glasei » Samstag 25. August 2018, 10:34

Danke Leute, das macht echt Mut ! :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 25. August 2018, 21:18

Nabend Cedric,

cool :gcool: ! Das hat echt was, die alte Leuchten wieder an ihren orginalen Plätzen in Betrieb zu sehen. So alte Löffel habe Ich bisher noch nie in freier Natura leuchten sehen können. Wie Glasei auch schon mal hier irgendwo erwähnt hatte erzeugen die alten DDR-Leuchten irgendwie eine ganz eigene Atmosphäre. Erst recht wen sie so ein morbides, etwas angegammletes Aussehen haben und mit der herunter gekommenen Fabrik im Hintergrund wirkt es erst recht schaurig schön :g) :sm023: :sm023: .

Was für eine Veranstaltung planen die Leute da eigentlich. Ein Musikevent oder als Requisite für irgend einen Film?

Schöne Grüße

Nico
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1210
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Topfleuchte » Sonntag 26. August 2018, 15:08

Hallo Nico,

dort findet sie sogenannte "ibug" statt. Das steht für industriebrachenumgestaltung.

Es handelt sich dabei um ein Street Art Festival. Also Grafitti und aus dem was in der Halle zu finden war wurden Kunstwerke gemacht.

Der Lichttest vom Mittwoch:

Bild

Ab Mittwoch wurden dann auch die ganzen bunten LED Scheinwerfer angebracht und getestet. Mit an waren auch die LBL Leuchen.

Ich habe am Freitag, wo es auch offiziell los ging noch ein paar Bilder gemacht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

An einer Bar gab es auch eine Überraschung, daran hing ein Topf und direkt darunter war eine art hängestuhl. Man konnte sich also bequem dort unter den Topf setzen.

Bild

So sah es am Freitag Abend aus, die Löffel waren aber leider nicht an.

Bild

Bild

Demnächst kommt dann noch was dazu. Wir haben auch die Montage der Löffel und weitere Dinge gefilmt.

Schöne Grüße

Cedric
Trick 17: Mach's Licht an wenn's Dunkel ist! :change_bulb:
Benutzeravatar
Topfleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 17:33

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Glasei » Sonntag 26. August 2018, 15:42

Kommt ausnehmend gut ! :sm023:
Danke dir für Bericht und Bilder
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4280
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: LBL Löffel erwecken wieder zum Leben/ Einsatzbericht 14.

Beitragvon Konsumleuchte » Mittwoch 29. August 2018, 21:18

Hi und Nabend Cedric,

die Bilder von diesem Lichtkunstevent kommen richtig gut. Sieht toll aus, was man noch so aus einer alten Industrieruine machen kann :sm023: . Ein bisschen schade nur, dass die Außenleuchten zum Stichttag dann nicht mehr dazu leuchten durften :gsad: . Und nicht zu vergessen: die eigene Topfleuchten-bestrahlung über der Hängematte ist natürlich top :mrgreen: :sm023: .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1210
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

VorherigeNächste

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron