Es geht doch ohne Quecksilber!

Interessante Artikel aus Zeitschriften, Dokumentationen aus dem Fernsehen, Radio oder Videos aus dem Internet. (Sendetermine, Links etc.)

Re: Es geht doch ohne Quecksilber!

Beitragvon djtechno » Donnerstag 18. April 2013, 20:58

Ich auch. Ich erhoffe mir da nicht mehr und nicht weniger als von aktuellen Baumarkt-led-replacements
Also: Ganz ok, aber nicht so gut, wie sie sein könnten..
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1774
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Es geht doch ohne Quecksilber!

Beitragvon g33k0 » Donnerstag 25. April 2013, 12:36

Kann mir nicht vorstellen, dass die da ein Magnetron einbauen werden. Das wäre sicherlich zu teuer. Ich glaube eher an ein passendes EVG und dann eine Einkopplung über Spulen... Und da scheitern ja aktuelle, elektrodenlose Leuchmittel (Philips QL und Osram Endura) ja auch eher an der Haltbarkeit des EVG als an der Haltbarkeit des Leuchtmittels selbst.
Benutzeravatar
g33k0
 
Beiträge: 867
Registriert: Samstag 19. März 2011, 20:08
Wohnort: Münster/Westf.

Re: Es geht doch ohne Quecksilber!

Beitragvon djtechno » Freitag 26. April 2013, 15:17

Leider wahr :(
Wenns WIRKLICH lange halten soll (>30 Jahre) , hilft nur primitivbauweise mit leds:

Ringkerntrafo, gleichrichter, überdimensioniert + gekühlt, mehrere lm317 paralel bei mehr als 350mA led Strom, gekühlt, daran Powerled und alles gut Wärmeleitend mit einem massiven Metallgehäuse (Leuchte) verbunden.

Wirkungsgrad ist dann zwar viel mieser als bei kommerziellen Dropins, aber immer noch viel bessser als Glühbirne und hält ewig. Oder eben: Glühbirne auf -25 Volt (25 volt unter nennspannung) sollte auch >30 Jahre tun
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1774
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Es geht doch ohne Quecksilber!

Beitragvon Glasei » Dienstag 30. April 2013, 10:25

djtechno schrob:
Glühbirne auf -25 Volt (25 volt unter nennspannung) sollte auch >30 Jahre tun

Du wirst lachen, bei Nennspannung -25V sterben diese Obsten eher an Kolben- als Fadenbruch.
Allerdings sind sie von der Helligkeit auch eher im gemütlichen Bereich anzusiedeln.



Beitrag #1888 :green:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4182
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Vorherige

Zurück zu Hinweise auf Video-, Fernseh-, Radio- und Presseberichte.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste