Dem Gießener Sendemast gings heute an den Kragen

Interessante Artikel aus Zeitschriften, Dokumentationen aus dem Fernsehen, Radio oder Videos aus dem Internet. (Sendetermine, Links etc.)

Dem Gießener Sendemast gings heute an den Kragen

Beitragvon Queckie » Freitag 20. November 2015, 16:39

Hallo Leute,
dem hier viewtopic.php?f=6&t=1438&start=10 und hier http://datscharadio.de/blog/2014/05/03/ ... -funkturm/ erwähnten Mast ist es heute an den Kragen gegangen. Gestern wurde bereits der Strom für die Befeuerungslampen abgestellt und heute wurde das erste Maststück per Kran heruntergeholt.
War vor Ort und habe den Chef der Arbeitertruppe um die Leuchten angefleht, aber keine Chance. Der Chef der Abbruchfirma will die selber behalten. Außerdem habe ich erfahren, das es noch eine Menge anderer Interessenten gab.

Ein Kamerateam der Hessenschau war ebenfalls anwesend. Wer die Aktion im Fernsehen anschauen will, sollte also heute die Hessenschau einschalten.

Viele Grüße
Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:35

Re: Dem Gießener Sendemast gings heute an den Kragen

Beitragvon Glasei » Freitag 20. November 2015, 21:51

War vor Ort und habe den Chef der Arbeitertruppe um die Leuchten angefleht, aber keine Chance. Der Chef der Abbruchfirma will die selber behalten.


Genau wegen sowas geh ich mir nix mehr vom Abbruch holen ! :sm021: :sm021: :sm021: :sm078: :waste:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4086
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Dem Gießener Sendemast gings heute an den Kragen

Beitragvon Queckie » Samstag 21. November 2015, 01:50

Hallo Glasei,
kann Dich gut verstehen, aber sofern der Cheffe die Leuchten zu schätzen und zu ehren weiß, dann ists auch okay. Immerhin werden sie damit vor der Verschrottung bewahrt.
Würde mich allerdings nicht wundern, wenn die irgendwann bei ebay und co. zu Wucherpreisen eingestellt werden :sm078: .
Viele Grüße
Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:35

Re: Dem Gießener Sendemast gings heute an den Kragen

Beitragvon Glasei » Samstag 21. November 2015, 21:10

Letzteres halte ich für wahrscheinlicher. :sm_idea:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4086
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Dem Gießener Sendemast gings heute an den Kragen

Beitragvon Queckie » Sonntag 22. November 2015, 14:39

Hallo Leute,
hier nochmal ein paar Informationen http://www.giessener-anzeiger.de/lokale ... 397218.htm zu dem Abbau des alten Funkmastes. Und Bilder gibts auf der verlinkten Seite auch. Sogar von der obersten Befeuerungsleuchte und wie der Chef die "Birne" aus dieser Leuchte in der Hand hält.
Falls das Bild irgendwann nicht mehr da sein sollte: es handelt sich offenbar um eine dicke klare AGL (300? / 500? / 1000? W) mit E40er Sockel. Laut Text aus der Zeitung soll so eine "Birne" 100 Euro kosten. Kann das sein?
War heute nochmal am Ort des Geschehens und habe Bilder gemacht. Die stell ich bei Gelegenheit noch ein. Die Stromversorgung dieser Leuchte erfolgte über eine 7 adrige Leitung. Den Querschnitt der Einzelader schätze ich auf 2.5² mm .
Könnte es sein, das in dieser Leuchte mehr als eine Lampe drin gewesen ist und man dadurch auf ein anderes Leuchtmittel umschalten konnte wenn das erste durchgebrannt war? Immerhin ist der Leuchtmittelwechsel in derartiger Höhe relativ aufwendig.
Viele Grüße
Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:35

Re: Dem Gießener Sendemast gings heute an den Kragen

Beitragvon stefan » Sonntag 22. November 2015, 16:37

Kann gut sein, dass eine Umschaltung auf ein zweites LM mit drin war. Denkbar ist es.
Bei Positionslichtern von Hafeneinfahrten oder LF-Tonnen (Leuchtbojen) ist es auch so. Wird aber bestimmt keine mechanische Ausrichtung für das Ersatz-LM drin sein, wie bei Leuchttürmen z.B.

Die AGL, so sehe ich das auch, ist von der Dimension 300 oder 500W. 100 € für die Lampe selbst ist Quatsch. Die Zeitungsfritzen schreiben auch nur noch Blödsinn! :g? Vielleicht war das die Rechnung für den Wechsel einer Lampe.
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2815
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt


Zurück zu Hinweise auf Video-, Fernseh-, Radio- und Presseberichte.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron