Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Hier kann jeder seine aktuellen lichttechnischen Lieblingsprojekte präsentieren.

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Glasei » Mittwoch 13. Juni 2018, 22:19

Die Wechselrichterschaltung täte mich auch interessieren...
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4572
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 01:19
Wohnort: Falkensee / Spandau City

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Queckie » Dienstag 19. Juni 2018, 19:56

Hallo Leute,
wer mehr über meinen Sinuswechselrichter erfahren möchte, kann ja hier https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... 38#p200201 mal reinschauen.
Viele Grüße
Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 229
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 18:35

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Glasei » Mittwoch 20. Juni 2018, 11:14

Ja, der Finger, immer wieder gut die Seite. :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4572
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 01:19
Wohnort: Falkensee / Spandau City

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Leonröhre » Montag 18. März 2019, 18:32

Geht es auch einfacher, eine Sinuswelle zu generieren?
Ist dashier ein Sinuswellen - Inverter?

Lg Leonröhre
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 716
Registriert: Freitag 1. August 2014, 21:47
Wohnort: München,Bayern

Beitragvon Leonröhre » Dienstag 19. März 2019, 16:12

Und wieso ein Ringkerntrafo mit einem Übersetzungsverhältnis von rund 40?
Sollte da nicht eine 9-12 V Type reichen? Mit 6V Primär und 230V Secundär ,an der 6V Wicklung, sagen wir, mögen 10,5V ankommen, hätte man doch Secundär über 300V.
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 716
Registriert: Freitag 1. August 2014, 21:47
Wohnort: München,Bayern

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Queckie » Donnerstag 21. März 2019, 21:34

Weil die Spannung eines 12 V Bleiakkus unter sehr starker Last auch mal auf 9 V einbrechen kann. Und an der H-Brücke, Sicherung und den Leitungen auch noch Spannung verlorengeht. Und trotzdem soll die Sinuswelle ihre ca. 320 V Spitze behalten.
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 229
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 18:35

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Leonröhre » Donnerstag 4. April 2019, 20:08

Ah, das leuchtet ein. Aber 12V-9V= 3V Spannungsverluste sind schon hart...
Ich möchte mir auch so eine Anlage bauen, man ist unabhängig von Lichtnetz und ich könnte meinen eigenen Strom benutzen...

Bisher habe ich aber nur Square Wave Inverter gebaut.
Programmieren kann ich den Aduino IC leider nicht. Vielleicht gibt es auch eine einfachere Lösung. Beispielsweise ein Sine Wave Oscillator mit dem LM 385, der dann so beschaltet wird, daẞ ne Sinuswelle rauskommt. Diese Sinuswelle wird auf einen Übertrager gegeben, der gleichzeitig ein Phadendreher ist und eine Positive und eine Negative Welle formt. Diese kommen in eine H-Brücke aus Mosfets, diese Steuern einen Transformator an, der aus 12V etwa 310V Eff macht.

Oder man macht es anders: einfach nen NE555 nehmen und mit 40Khz die 12V hochspannen, gleichrichten, und dann mit ner H Brücke die Sinuswelle formen.

Das ist der Plan. Ich bin fleiẞig am rumprobieren.

Beste Grüße Leonröhre
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 716
Registriert: Freitag 1. August 2014, 21:47
Wohnort: München,Bayern

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Queckie » Sonntag 14. April 2019, 21:27

Hallo Leonröhre,
beim Finger habe ich doch einen Schaltplan für einen Sinuswechselrichter ohne µController eingestellt. Lesen mußt Du allerdings selbst :green: .
Einfachster Sinuswechselrichter: kreiere ein .wav file mit 50 Hz Sinuston, speise das in die Stereoanlage der Eltern ein und schließe als Lautsprecher einen Trafo an :DD : Dann wirst Du schnell merken, das ein Wechselrichter der im linearbetrieb arbeitet eher als Heizelement taugt :gcry: .
Für akzeptable Wirkungsgrade kommst Du um getaktete Schaltungsvarianten nicht drumrum. Und dafür braucht es keinen µProfessor.
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 229
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 18:35

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Leonröhre » Sonntag 21. April 2019, 22:18

Ich habe damit ein paar Erfahrungen gemacht, mit einfachen Schaltungen wurde es nichts. :wmkahfh:

Da baue ich lieber Deine durchdachte Schaltung nach, aber mit 1KW Trafo.

Bei Dir kommen dann 230V Sinuswelle raus wenn ein Transformator mit einem Übersetzungsverhältnis von 3:115 benutzt wird ? Ich habe vor, einen Trafo mit je zwei Wicklungen 0-90-100-110-120-130V zu wickeln

(Trafo von Block mit 29,50 cm 2 Eisenquerschnitt, dürfte für 2 000 Watt reichen, muẞ aber umgewickelt werden)

Leider fällt es mir schwer das Schaltbild zu lesen, ich weiẞ nicht, welches IC ganz rechts bis wohin verwendet wird.

Lg Leonröhre
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 716
Registriert: Freitag 1. August 2014, 21:47
Wohnort: München,Bayern

Vorherige

Zurück zu Unsere neuesten Lichtprojekte.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast