Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Hier kann jeder seine aktuellen lichttechnischen Lieblingsprojekte präsentieren.

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Glasei » Dienstag 15. April 2014, 12:22

Wofür gibts den Osten ? :sm040:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4182
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Queckie » Freitag 9. Oktober 2015, 22:06

Hallo Leute,

von dieser Baustelle gibts Neuigkeiten zu vermelden. Aber der Reihe nach:
die Lichtverteilung der HQL Leuchte ließ stark zu wünschen übrig. Möglicherweiser aufgrund der fehlenden Abdeckung (weiß nicht ob die eine Riffelung hatte). Außerdem sollte dieser Leuchte nachträglich die offizielle (und mit Bewegungsmelder gesteuerte) Hofbeleuchtung anvertraut werden. Dafür sind HQL leider nicht geeignet :gcry: . Aber ohne Quecksilberdampfbeleuchtung ist natürlich alles öde :sos: . Deswegen Plan B. Eine 40 W T12 U Röhre soll den Job erledigen. Natürlich wie es sich gehört an einem 220 V KVG in Verbindung mit einem elektronischen Starter (wegen der lampenschonenden Vorheizung).
Von einem Forenmitglied habe ich eine für 58/65 W T8 /T12 U Röhren geeignete Leuchte erhalten und sie für die Verwendung von 40 W T12 Röhren umgebaut. Diese Leuchte wurde anstelle der HQL Leuchte montiert. Die Lichtverteilung ist damit um Klassen besser :DD .

An der elektrischen / elektronischen Seite der Stromversorgung wurde auch gearbeitet. Der für den Sinuswechselrichter verwendete ATtiny erwies sich als viel zu empfindlich gegenüber Störimpulsen. Die Folge waren unvorhergesehene Neustarts oder das Programm hing sich auf und Ende wars mit der 220V AC Sinusversorgung aus der 12 V Batterie.
Deswegen kümmern sich jetzt ein paar Operationsverstärker und zwei TL494 um die Ansteuerung der H Brücke für die Sinuserzeugung. Bewährte Technik ganz ohne Microcontrollergedöns :green: .

Wenn (hoffentlich) das Wetter am Wochenende besser ist gibts auch ein paar Bilder.

Viele Grüße
Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:35

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Glasei » Samstag 10. Oktober 2015, 00:14

Da bin ich ja neugierig. :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4182
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Queckie » Dienstag 13. Oktober 2015, 23:29

Hallo Leute,
jetzt gibts auch Bilder :green: : zunächst der Leuchtenumbau. Viel zu erklären gibt es nicht, die Bilder sprechen für sich.
Bild .
Bild .
Bild .
Bild .
Bild .
Bild .
Bild .
Das hier erinnert an ein Lied von SAGA: wind him up - langsam aber sicher :green: : Bild .
Und hält :DD : Bild .

Und hier für Elektronikinteressierte noch ein paar Bilder vom Bau des Sinuswechselrichters: im ersten Bild wird auf der Lochrasterplatte ein XR2206 als Generator für den Referenzsinus eingesetzt. Bild Die Resultate sind unbefriedigend. Je nach Abgleich sieht der Sinus so aus: Bild . oder so: Bild . Deswegen ein neuer Versuch mit Rechteckgenerator mit nachgeschaltetem Tiefpassfilter. Hier zunächst noch provisorisch angeschlossen: Bild und hier anstelle des XR2206 auf die Platine verfrachtet Bild Na also, es geht doch : Bild .
Die provisorische H-Brücke mit 4x IRF3205 und Filterdrossel: Bild .
Und hier der Trafo mit 40W Glühobst als Last: Bild .

Jetzt muß die Elektronik nur noch in ein geeignetes Gehäuse verfrachtet werden, dann steht dem Einsatz des Sinuswechselrichter nichts mehr im Wege.

Achso, ein Bild hab ich noch: Bild . Die U-Röhre an ihrem neuen Arbeitsplatz. Gespeist aus einem 12V Bleiakku in Verbindung mit dem Sinuswechselrichter.

Viele Grüße
Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:35

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon stefan » Mittwoch 14. Oktober 2015, 03:59

Queckie, du bist ein Pfiffikus! Gefällt mir richtig gut... :sm023: RESPEKT!
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2817
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Glasei » Mittwoch 14. Oktober 2015, 12:31

Fetzt doch ! :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4182
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon magslight » Mittwoch 14. Oktober 2015, 18:19

Super gelöst! :gcool:
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 455
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Queckie » Mittwoch 14. Oktober 2015, 19:16

Danke Jungs,

aber ohne die Hilfe einiger Forenmitglieder die mich mit Gaben :sm040: aus ihrem Fundus unterstützt haben wäre das Ganze nicht möglich gewesen :sm023: .

Viele Grüße
Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:35

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Löffel » Donnerstag 15. Oktober 2015, 15:36

Da kann ich nur sagen: TIPTOP!! :sm023: :sm023: :sm023:
Queckie hat geschrieben:... ohne die Hilfe einiger Forenmitglieder die mich mit Gaben :sm040: aus ihrem Fundus unterstützt haben wäre das Ganze nicht möglich gewesen...

Dafür ist das Forum doch da!!! :green: ...denn der eine hats übrig und der andere brauchts dringend. :g) Besser gehts es doch gar nicht!! :sm040:
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: Überall werden HQL Leuchten abgebaut - hier nicht :-)

Beitragvon Leonröhre » Montag 11. Juni 2018, 13:54

Queckie hat geschrieben:
Und hier für Elektronikinteressierte noch ein paar Bilder vom Bau des Sinuswechselrichters: im ersten Bild wird auf der Lochrasterplatte ein XR2206 als Generator für den Referenzsinus eingesetzt. Bild Die Resultate sind unbefriedigend. Je nach Abgleich sieht der Sinus so aus: Bild . oder so: Bild . Deswegen ein neuer Versuch mit Rechteckgenerator mit nachgeschaltetem Tiefpassfilter. Hier zunächst noch provisorisch angeschlossen: Bild und hier anstelle des XR2206 auf die Platine verfrachtet Bild Na also, es geht doch : Bild .
Die provisorische H-Brücke mit 4x IRF3205 und Filterdrossel: Bild .
Und hier der Trafo mit 40W Glühobst als Last: Bild .

Jetzt muß die Elektronik nur noch in ein geeignetes Gehäuse verfrachtet werden, dann steht dem Einsatz des Sinuswechselrichter nichts mehr im Wege.

Achso, ein Bild hab ich noch: Bild . Die U-Röhre an ihrem neuen Arbeitsplatz. Gespeist aus einem 12V Bleiakku in Verbindung mit dem Sinuswechselrichter.

Viele Grüße
Queckie
Sehr gutes Projekt! :sm023: Übrigens : Die Siemens KVG s hab ich auch noch , meine sind zwischen 1962 und 1968 und sind echt gut, leider geht bei Feuchtigkeit der aufdruck ab ( Waren ab 1995 in einem Keller, nichtmehr benutzt. Verbaut waren die Vgs in diesen Wannenleuchten mit Milchglas und schwarzem Metall.
Noch etwas zu deinem Wechselrichter :
Ich wollte mir schon lange einen Wechselrichter bauen,könntest du hier die Schaltung reinstellen? Und wie viel last hält der aus?
MfG Leonröhre
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Unsere neuesten Lichtprojekte.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste