Gartenbeleuchtung

Hier kann jeder seine aktuellen lichttechnischen Lieblingsprojekte präsentieren.

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 30. Januar 2018, 23:23

Hi Chemnitzer,

ah so! Verstehe, dass das aus dem Werk wo sie produziert schon so aus dem Bereich entstanden sein muss :gidea: .
Ist aber trotzdem irgendwie seltsam. Denn auf den anderen Leuchten die aus Markkleeberg kommen und so kennt ist das ja auch nicht angegeben :g? .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Chemnitzer » Mittwoch 31. Januar 2018, 10:07

Mhm, also laut dem Beitrag heißt sie SK 1: https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-7233917


Grüße
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Chemnitzer
aktives Mitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 07:43
Wohnort: Chemnitz

Re: Gartenbeleuchtung oder Gleisfeldleuchte

Beitragvon Olav » Mittwoch 31. Januar 2018, 20:07

Hallo zusammen,

der Beitrag driftet leider sehr weit ab von der Gartenbeleuchtung zur Beleuchtung von Bahnanlagen.

Die Leuchte für die Bahnanlagen in der DDR heißt ganz simpel Gleisfeldleuchte und nicht anders. Der Begriff "Pilzlampe" oder "Pilzleuchte" ist zwar sehr etabliert bei unkundigen Eisenbahnfreunden, fachlich aber falsch. Diese Leuchten sind in den mir vorliegenden Druckschriften aus der DDR erstmalig 1963 erwähnt. Damals gab es nur zwei Bestückungsvarianten mit Quecksilberdampflampen, nämlich 250W und 400W. In der später erschienenen Druckschrift von 1971 ist auch die Variante mit der Bestückung Quecksilberdampflampe 1000W gelistet. Am Namen ändert sich auch nichts.

Bild


Bild

Der Auszug aus der BGW-Druckschrift von 1963 "Technische Hinweise für die Anwendung von Leuchtstofflampen und Quecksilber-Hochdrucklampen.


Die bei Drehscheibe-Online in dem verlinkten Beitrag genannte Bezeichnung "SK1" halte ich persönlich für eine sehr wackelige Behauptung. Das wird vermutlich eine interne aufgemalte Bezeichnung für die Einbindung in die örtlichen Stromkreise der Beleuchtungsanlage sein, wie zum Beispiel Stromkreis1 oder Schaltkreis1. Der Mensch, der diese Behauptung aufstellt bringt dafür keine Belege vor. Gerne lasse ich mich eines besseren belehren, wenn er da gedrucktes vorlegt. Ansonsten halte ich die Bezeichnung "SK1" schlicht für unwissenden Blödsinn. BT5 heißt mit größter Wahrscheinlichkeit, wie schon richtig vermutet Betriebsteil 5 des herstellenden Betriebes VEB Feinwerktechnik Markkleeberg, der aus dem VERA-Apparatebau Peter & Co, Markkleeberg-West hervorgegangen ist.
Die Bezeichnung HQLA 400W auf dem im Bild gezeigten Typenschild ist auch unglücklich gewählt. Fachlich richtig wäre seinerzeit gewesen zum Beispiel HQA/HQL 400W oder später eben NF 400 in diesem konkreten Beispiel. Beschriftungen wurden ja gerne mal unkorrigiert gelassen.

Freundliche Grüße

Olav
Benutzeravatar
Olav
aktives Mitglied
 
Beiträge: 446
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 12:10
Wohnort: Hamburg

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Konsumleuchte » Donnerstag 1. Februar 2018, 00:12

Nabend Olav,

bin begeistert :sm023: ! Nach so etwas für die Gleisfeldleuchte hatte Ich auch schon mal Ausschau gehalten. Obwohl diese Leuchte weit verbreitet, sehr bekannt und schon so lange existiert gibt es Verhältnismäßig wenig Unterlagen und Altpapier zu ihr.

Hier mal das am Telefon besprochenen andere Schild, was Ich erwähnte :g) .
Unter diesem Link zu finden:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hql-narva-gastronomie-deko-ddr-produktion-lampe-veb-strahler-na/768490539-82-3971

Anstatt VEB Feinwerktechnik-Leipzig BT5 Markkleeberg steht da VERA Apparatebau Markkleeberg drauf. Ist das eventuell noch eine ältere Leuchte bevor sie zum VEB Feinwerktechnik zusammengeschlossen wurden :g? ?

Schöne Grüße

Nico/Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Löffel » Freitag 2. Februar 2018, 23:17

Also ich kenn die Funzeln auch nur als "Gleisfeldleuchte ". Erst in diesem olivgrün, später waren die dann schwarz lackiert.

Das "SK1" wird hier bestimmt eher Stromkreis 1 heißen. Mir würde da auch keine Abkürzung, analog zu BG1 oder RSL1, hierzu SK1 einfallen.??

GFL = Gleisfeldleuchte dürfte aber passen. :g)
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Emil » Samstag 3. Februar 2018, 06:40

Ich habe mal eine frage als ich in Potsdam war bin ich auch nach Berlin gefahren und an der bahn anlage waren Gleisfeldleuchten da im westen weis jemand warum ?

Viele Grüße aus Hamburg :g)
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 732
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Glasei » Samstag 3. Februar 2018, 17:39

Die Bahnanlagen im alten Westberlin standen unter Reichsbahnverwaltung.
Also praktisch DDR-Gebiet im Westen. Daher auch die östliche Beleuchtung.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4209
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Martens » Samstag 3. Februar 2018, 22:15

Löffel hat geschrieben:Das "SK1" wird hier bestimmt eher Stromkreis 1 heißen. Mir würde da auch keine Abkürzung, analog zu BG1 oder RSL1, hierzu SK1 einfallen.??

GFL = Gleisfeldleuchte dürfte aber passen. :g)


Wie wärs mit "Schutzklasse 1"? Offensichtlicher gehts ja kaum..................
Martens
aktives Mitglied
 
Beiträge: 130
Registriert: Sonntag 9. November 2014, 15:01

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Emil » Sonntag 4. Februar 2018, 18:55

Glasei hat geschrieben:Die Bahnanlagen im alten Westberlin standen unter Reichsbahnverwaltung.
Also praktisch DDR-Gebiet im Westen. Daher auch die östliche Beleuchtung.

Danke
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 732
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Gartenbeleuchtung

Beitragvon Matthias » Montag 5. Februar 2018, 02:45

Moin,

genau,SK1 ist Schutzklasse 1,also mit Schutzleiter!
Die BG´s sind Schutzklasse 2,da alle spannungsführende Leitungen und Geräte extra isoliert sind!
Deshalb ist da auch keine Anschlussklemme für den Grüngelben vorhanden..!
Also Berührungsschutz! :gwink:

Gruß
Matthias
 
Beiträge: 407
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 13:34
Wohnort: Nordhausen

VorherigeNächste

Zurück zu Unsere neuesten Lichtprojekte.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste