OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt :(

Alles zum Thema LED. Industrielle- und Eigenbau-Schaltungen, Konstantstromquellen usw.

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon djtechno » Dienstag 26. Januar 2016, 23:15

Die aktuelle 10 Watt hält sich bis jetzt wacker. Vielleicht überlebt diese wenigstens mal 2-3 Jahre
Hier hat mal jemand das Ding zerlegt und Bilder vom innenleben gemacht :sm023:
http://www.ledstyles.de/index.php/Threa ... post358458
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1795
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon ALF2000 » Mittwoch 27. Januar 2016, 16:35

Nix besonderes..LEDs verrecken wegen hoher Temp an den Chips. hab nen paar von diesen Dingern.
Benutzeravatar
ALF2000
aktives Mitglied
 
Beiträge: 313
Registriert: Samstag 12. März 2011, 22:54
Wohnort: Berlin O bald LDS

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon Alex » Mittwoch 27. Januar 2016, 16:38

Ich habe so ein Intaktes ding aus der Sammelbox :green:
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2327
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon djtechno » Mittwoch 27. Januar 2016, 18:29

Manchmal "fangen" die sich nach längerem Abkühlen noch 3-4 mal bevor endgültig Schluß ist (Bond draht kontaktiert wieder bei Abkühlung). Vielleicht war sie daher in der Sammelbox
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1795
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon Alex » Mittwoch 27. Januar 2016, 18:56

ich werde sie Quälen :green:
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2327
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon Alex » Dienstag 30. August 2016, 21:44

Matthias hat geschrieben:Tja,
muß halt alles billiger werden,und wo sparen die??
Na bei den Elkos!!Und die sterben wie die Fliegen!

Und da will mir die EU was von Hocheffizienz erzählen!??
Wird übern großen Teich zig-tausend Kilometer geschippert und hält von 12 bis Mittags!

Wir sind doch bald die Sondermüllkippe von Fernost! :sm021: :sm078:

Alles öko,na schönen Dank!!!
:gevil:

Da lob igg mir mein altes NARVA-Zeug... :gsmile:


Damuss ich dir föllig recht geben.

Ich war heute in einem Lampenladen und di verkäuferin hat dan angefangen zu erzählen:
Verwende keine 60W Glühlampen mehr da kann dir das haus abbrennen und das zahlt dann die versicherung nicht, außerdem ist das schlecht für die umwelt!
Danach hab ich empört den Laden verlassen :gmad: :gevil: . Ich lass mir doch nicht von einer Person die alte Leuchten misshandelt (Billig Plaste fassungen reinmacht und keramik weggschmeisst) doch nicht sagen ob ich 60W obst verwende. Bei mir wird obt verwendt und Basta!Soll ich etwa den teuren schei* namens LED Verwenden, ne! die sind viel umweltschätlcher, von ESL ganz zu schweigen :gmad: :gevil:
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2327
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon Löffel » Mittwoch 31. August 2016, 19:59

Alex hat geschrieben:....Ich war heute in einem Lampenladen und di verkäuferin hat dan angefangen zu erzählen:
Verwende keine 60W Glühlampen mehr da kann dir das haus abbrennen und das zahlt dann die versicherung nicht, außerdem ist das schlecht für die umwelt!...



Also wenn ein Haus komplett abrennt, ist das wirklich schlimm für die Umwelt. Was da an giftigen Stoffen in die Luft geblasen wird .... :sm078:

Aber das hier eine Glühlampe daran Schuld sein soll, halte ich schon für ein starkes Stück! :gshock:
Da müsssen aber eine Menge an Zufällen auf einmal passieren!! :gwink:
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon Alex » Mittwoch 31. August 2016, 20:01

Vorrallem seit über ein 100 Jahren wird das verwendet und die Menschheit ist nicht ausgestorben :DD
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2327
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon djtechno » Dienstag 6. September 2016, 19:07

Ja, klar, dei große Abwärme der Glühlampen (die durchaus bei falscher Verwendung einen Brand auslösen kann) sowie die Neigung zum platzen (Heiße, scharfe Glassplitter) sowie die Neigung dazu,die Sicherung rauszuhauen beim durchbrennen, sind schon ein Nachteil. Gerade in Zeiten, wo mehrere WLAN-Router, Set-Top-Boxen, Raspberry-PI's im Serverbetrieb, u.s.w. in WOhnungen und Häusern Werkeln, nur:

Die AGL hat im Defektfall eben nur Glas und Metall als "Abfall" esl und led eine Menge Schadstoffe und viel Plastik. Zudem plastik(verbundmaterial) schlechter zu recyclen ist als Glas und Metall und Erdöl endlich ist.
Und na,ja, ich habe auch mal geglaubt, ESL und LED brennen nicht ab. Hier im Forum und in anderen Foren gibts durchaus Gegenbeispiele: Die Dinger werden alle mitlerweile so ans Limit gebaut, daß die eben doch recht Heiß werden und manchmal schmort da auch mal was durch :hair: Und da sie so heiß werden, müffeln manche davon im Betrieb, besonders ESL, bei LED nur sehr selten. Da da aber auch immer mehr Plastik und zunehmend weniger Metall verbaut wird, wirds da auch eher zunehmen mit dem ausdünsten...

Bleibt als einziges Argument, daß nur in seltendsten Fällen die Sicherung fliegt wenn das Leuchtmittel ablebt..

Einigermaßen "Brandsicher" waren alte ESL aus der Dulux zeit mit KVG und Metall/Glasgehäuse sowie ältere LED-Leuchtmittel mit fettem ALu-Kühlkörper. Das sowas mal brennt ist recht unwahrscheinlich. Und es wurde auch nicht wirklich heiß, da noch großzügig dimensioniert. Dafür konnten diese "Klötze" schonmal die Traglast mancher Hängeleuchten überschreiten :sm040:
Ja, gut, aber alles hilft nix gegen Kabelbrand. Bei 3 Watt led ist die Gefahr, daß die Zuleitung durchschmort zwar viel kleiner als mit 60 Watt AGl. Inzwischen haben LED-Leuchten aber auch eher 10 Watt.

Ist übrigends wie mit allem: Jetzt bläuen die Dummfugmedien den Hausfrauen schon ein, man müßte jede Woche das Sieb vom Wasserhahn reinigen,wenn man Leitungswasser trinkt und man soll PET-Flaschen nicht wieder befüllen wegen Keimen u.s.w. Mein Gott, aber jeden Tag mim Auto im Stau stehen und die Abgase vom Vordermann einatmen ist ok? :gshock: Das manche miodernen Geräte im Betrieb gut ausdünsten, egal. Das der Teppischkleber nach dem Teppisch neu verlegen noch ein Dreiviertel-Jahr stinkt und die neuen Möbel ist ok, aber hauptsache man renoviert alle 10 Jahre wegen dem Bösen staub und den bösen Keimen :gshock:

Nee,nee, da bin ich froh, daß hier seit 30 Jahren NICHT renoviert wurde. Jegliches Formaldehyd und sonstige Weichmacher sind schon lange KOMPLETT ausgedünstet :!:
Und ich trinke seit 38 Jahren leitugnswasser, hat mir nie geschadet, egal wie alt das Sieb ist, und die beiden Wasserflaschen neben dem Bett wenn ich nachts durst habe, da hat sich schon die Beschriftung gelöst. Wird trotzdem jeden tag neu befüllt und gut :sm023:

Wer sich imemr voin Keimen fernhält der degeneriert bloß sein Immunsystem :!:
Da halte ich mich doch lieber von Formaldehyd und Weichmachern fern. Apropos: Davon ist in diesen beiden PET Flaschen mittlerweile auch nix mehr drin :sm040: Schon relativ spröde. Wenn sie brüchig werden, gehen sie halt doch mal zurück zum Flaschenpfand :sm040:
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1795
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: OSRAM LED Star E60: Sau gutes Licht, aber schnell kaputt

Beitragvon Löffel » Dienstag 6. September 2016, 21:44

djtechno hat geschrieben:....Bleibt als einziges Argument, daß nur in seltendsten Fällen die Sicherung fliegt wenn das Leuchtmittel ablebt..


Ja aber mittlerweile ist es ja schon seit Jahrzenten so, das hier bei jedem moderen Glühobst was hier übern Jordan geht, auch noch der LS kommt. :sm021:
Den schicken Knall beim Auslösen gibts auch noch gratis dazu. Besonders bei der Treppenhausbeleuchtung oder der Außen und Hofbeleuchtung
wird es dadurch erstmal richtig lustig. Wenn du nur durch eine kaputte Glühlampe das ganze Treppenhaus oder die Außenbeleuchtung ins dunkle legst. :change_bulb:
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

VorherigeNächste

Zurück zu LED-Beleuchtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste