LED Strahler Umbau 230V => 12V

Alles zum Thema LED. Industrielle- und Eigenbau-Schaltungen, Konstantstromquellen usw.

Re: LED Strahler Umbau 230V => 12V

Beitragvon djtechno » Donnerstag 8. Dezember 2016, 09:04

Ah,ok, paßt :D

btw: habe mir nun auch mal wieder was geleistet: Beim conrad in stuttgart einen rgb fluter IP65 für 29,95€ :sm023:
https://www.conrad.de/de/led-aussenstra ... 12413.html
Bin sehr zufrieden: Aderendhülsen sind an der ausreichend langen Zuleitung schon angebracht, 1,5mm² Zuleitung für außen geeignet, Schutzleiter vorhanden. Der Scheinwerfer selber sieht zumindest von außen auch sehr gut verarbeitet aus. Also hat man sich hier offenbar tatsächlich mal an die Deutschen Gesetze (VDE100) gehalten :sm023:

Fotos gibts, wenn ich zeit habe, habe nächste Woche MCSA 70410 Abschnittsprüfung, Vorstellungsgespräch und Wurzelresektion links oben, kann also ggf dauern. Das Ding ist jeden Falls schön hell und funzt wie erwartet :sm023:
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: LED Strahler Umbau 230V => 12V

Beitragvon djtechno » Samstag 10. Dezember 2016, 23:16

Uuuuunndd hiiiiieeeeerr koooooomeeeeeenn diiiee BILDER! :sm040:
Hier klicken für alle Bilder
edit: [url=Und das Video dazu https://vimeo.com/195134602]Und hier das Video[/url]
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: LED Strahler Umbau 230V => 12V

Beitragvon djtechno » Sonntag 18. Dezember 2016, 19:41

So, das Ding hatte einen erstes Aussetzer: Heute hat es ind er Einstellung "Magenta" einige Sekunden richtung rot gefklackert, also Wackelkontakt im Blau Kanal und sich dann wieder stabilisiert. Danach lief es wieder normal. Ist aber mies, wenn jetzt schon eine Macke drin ist :waste: Ob das nu mies gelötet ist (Schlechte Lötstellen oder Chip zu heiß gelötet) oder mit der Kühlung was nicht stimmt (Am gehäuse außen sind fette Kühlrippen, also wenn dan eher was innen drin). Keine Ahnung.

Apropos: Bei meienr Powershot S90,die ich nuna auch viele Jahre hatte ging heute die Akkuklappe nicht auf. Hatte sich wohl verklemmt, als das Ding mal runter gefallen war. Habs mit einem Schraubenzieher wieder ausbekommen. Hakt nun leider etwas, weil leicht verbogen, eght aber wieder auf und zu. Na,ja, technisch funzt die CAM noch einwandfrei :sm023: Hab in den 7 jahren schon viel mit geknipst und gefilmt, bekam ja vor einem Jahr einen neuen Akku spendiert :sm023: :sm023:
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1802
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Vorherige

Zurück zu LED-Beleuchtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste