Die sogenannte LED Filamentlampe

Alles zum Thema LED. Industrielle- und Eigenbau-Schaltungen, Konstantstromquellen usw.

Die sogenannte LED Filamentlampe

Beitragvon Alex » Dienstag 6. Dezember 2016, 17:32

Hi Leute
Ich habe jetzt mal diesen thread gegründet um zu zeigen welchen komischen, bizarren und einfach nur ferükte auswüchse LED filamentlampen haben:
Hier mal diese (ziemlich unschöne und überteuerte) Exponate in einem Französischen Baumarkt
Bild
Bild
Bild
Und hier auch mal was "Interessantes"
http://www.lighting-gallery.net/gallery ... fullsize=1

Demnächst gibt es bildet der LED Filmend R7s
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2313
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Beitragvon Glasei » Dienstag 6. Dezember 2016, 20:59

Mir sind bei Dunkelpfad schon Filament-LED Langdrahtlampen zu Augen gekommen.
Mit einer Lichtfarbe, die schlicht zum :sm078: ist. Und der Preis bewog mich dazu,
die Lampen mal schööööööön im Regal zu lassen. :sm040:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4134
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Die sogenannte LED Filamentlampe

Beitragvon stefan » Mittwoch 7. Dezember 2016, 07:02

Ich teste seit längerem Filaments der polnischen Firma LUMI und bin mit Leistung und Haltbarkeit recht zufieden. Außerdem sind die Preise sehr moderat.
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2816
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: Die sogenannte LED Filamentlampe

Beitragvon djtechno » Mittwoch 7. Dezember 2016, 09:09

Verdrängen die Filamentlampen die "normalen" mit Kühlkörper? Oder wirds die weiter geben? Weil in Leuchten wo das Leuchtmittel nicht sichtbar ist, braucht nman ja keine Filamentlampen, die "normalen" sind ja zumidnest theorethisch haltbarer,da besser gekühlt. Wobei die Filamentherstellung wohl billiger ist.
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1773
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Beitragvon Glasei » Sonntag 18. Dezember 2016, 21:00

Die Lichtverteilung ist bei Filaments verdammt dicht am Glühobst.
Wobei Chips in Spotleuchten noch eher Sinn machen.

Daraus folgt eigentlich, das es beide Sorten geben wird. :g)
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4134
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Die sogenannte LED Filamentlampe

Beitragvon Löffel » Sonntag 18. Dezember 2016, 21:41

Glasei hat geschrieben:Die Lichtverteilung ist bei Filaments verdammt dicht am Glühobst.
Wobei Chips in Spotleuchten noch eher Sinn machen.

Daraus folgt eigentlich, das es beide Sorten geben wird. :g)


Ja beide Sorten werden ihre Berechtigungen haben. Die Filaments werden 10-15 Jahren das restliche Obst ersetzen.
Die mit Kühlkörper werden dann für spezielle Anwendungen wie Spots oder Floods keine weitere Alternative mehr sein können.
Ein riesiges Stadion komplett mit LED-Flutlicht Beleuchtung wird es in 20 Jahren mit Sicherheit geben. Inkl. bunter Lichtshow zur Halbzeit.
Ob die Strassenbeleuchtung dann auch komplett auf LED umgestellt ist wird sich zeigen. Jedenfalls in Sachen Zuverlässigkeit und Effizienz,
besteht hier noch deutliches Entwicklungspotenzial mit viel Luft nach oben.

Die LED-Strips werden auch immer beliebter und besser. Die werden vermutlich in 20 Jahren alle Leuchststofflampen Leuchten ersetzen.
Bzw. da wo Leuchtstofflampen bissher alternativlos waren. Jedenfalls bei Neuanlagen ist das jetzt schon der Fall.

Kurzum in 25 Jahren sind wir komplett im LED-Zeitalter. :g?
Zuletzt geändert von Löffel am Sonntag 18. Dezember 2016, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Löffel
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1987
Registriert: Donnerstag 5. März 2015, 13:04

Re: Die sogenannte LED Filamentlampe

Beitragvon Alex » Sonntag 18. Dezember 2016, 21:46

Die LED strips die ich habe verfärben sich gerade pis*gelb :gmad:
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2313
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: Die sogenannte LED Filamentlampe

Beitragvon Lampenfreak » Sonntag 18. Dezember 2016, 22:00

Löffel hat geschrieben:...
Ein riesiges Stadion komplett mit LED-Flutlicht Beleuchtung wird es in 20 Jahren mit Sicherheit geben. Inkl. bunter Lichtshow zur Halbzeit.
Ob die Strassenbeleuchtung dann auch komplett auf LED umgestellt ist wird sich zeigen. Jedenfalls in Sachen Zuverlässigkeit und Effizienz,
besteht hier noch deutliches Entwicklungspotenzial mit viel Luft nach oben.

Schon geschehen :green:

Die Japaner sind uns da sehr weit voraus! Yokohama Stadion mit LED Flutlicht

Jedenfalls wird die Entwicklung da sehr weit vorangehen.
Benutzeravatar
Lampenfreak
 
Beiträge: 716
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 15:40
Wohnort: Neuburxdorf

Re: Die sogenannte LED Filamentlampe

Beitragvon stefan » Montag 19. Dezember 2016, 07:44

Löffel hat geschrieben:...Die Filaments werden 10-15 Jahren das restliche Obst ersetzen...

In der Innenbeleuchtung wird in 10-15 Jahren, was die Neuerrichtung betrifft, kaum noch jemand von punktuellen Lichquellen sprechen. Alles läuft in Zukunft auf OLED Flächenlicht hinaus, schon allein wegen Ermangelung seltener Erden.
Diese Flächen(Folien) werden gleichzeitig unser multimediales Fenster sein, das universell in Größe und Position mit Gestensteuerung verschoben werden kann. Ihr werdet sehen... :gcool:
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2816
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: Die sogenannte LED Filamentlampe

Beitragvon djtechno » Montag 19. Dezember 2016, 08:17

Ja, denke ich auch. Hatte schon vor JJahren die OLED-Tapete vorhergesagt, die Innenbeleuchtung, 360° Kino u.s.w. in einem ist. Hinter die Oled-Tapete kommt dann noch Piezoelektrische Schallfolie für Dolby Atmos :sm023:

Zur haltbarkeit: Ich finde anno 2008-2012 waren sowohl LED-Stripes als auch E14/E27 Retrofits eher haltbarer als aktuell. Zur Zeit gibts einfach zu viel Ausschuß. Ich dachte zuerst an geplante Obsoleszenz, aber wenn tlw. schon nach 2-3 Wochen Ausfälle auftreten, ist es wohl eher so,daß aus Kostengründen keine richtige Qualitätskontrolle mehr stattfindet: Einmal kurz eine Sekunde an Strom,leuchtet ---> ok und verpackt :change_bulb:
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1773
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Nächste

Zurück zu LED-Beleuchtung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast