"Neue" Knipse eingeweiht

Unspezifizierte Themen, die mit aller Art von elektrischer Lichterzeugung zu tun haben.

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Emil » Donnerstag 14. März 2019, 14:18

schöne bilder :sm023: , Mal eine Abwechslung von den LS und NA in HH . Hier sind immer die gleichen Leuchten . :gsad:


Grüße
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 690
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Leonröhre » Donnerstag 14. März 2019, 19:46

Bei uns sind es auch immer die gleichen Leuchten, altes kommt hier in die :waste:, muẞ ja immer alles supermodern sein :sm021:
Zuletzt geändert von Leonröhre am Donnerstag 14. März 2019, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 638
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Emil » Donnerstag 14. März 2019, 20:54

Das ist das Problem wenn Städte und Bundesländer Reich sind
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 690
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Konsumleuchte » Donnerstag 14. März 2019, 22:08

Hallo Jungens,

@Emil, Leonröhre:
das wäre bei uns wahrscheinlich nicht anderns, wenn das nötige Kleingeld dafür in den Komunen übrig wäre. :gsad: Ich freue mich deshalb um so mehr, dass sie heute immer noch der modernen Zeit trotzen dürfen. Der Anblick der alten HQLs in den Leuchten ist aber, wie ihr sehen könnt, selbst bei uns schon viel seltener geworden und der Tag wird kommen, wo diese Leuchten alle verschwinden werden.

Das geht mit unter dann ziemlich schnell und deshalb halte Ich solche Momente für uns hier fest, sofern sich dazu die Gelegenheit ergibt. :g)

Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1491
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Emil » Freitag 15. März 2019, 16:17

in Hamburg sind die ältesten leuchten aus den 90ern . alle LS haben EVGs . Deshalb bin ich immer Froh wenn ich nach Ostdeutschland Fahre und schöne alte DDR Straßenlampen sehen zu Bekommen . Leider wird das auch immer seltener die DDR Lampen verschwinden auch immer mehr . 2016 war ich im Schloss Ranzin . Razin ist ein kleines schönes Dorf in der Nähe von Greifswald. in der gegend waren sehr viele DDR straßenlampen . Hoffentlich sind sie heute immer noch da .


Andere Frage : das passt jetzt nicht ganz zum Thema, ist es euch schonmal passiert wenn man unter einer Laterne durch gefahren oder Gegangen ist , das die lampe aus gegangen ist? Das passiert mir öfters egal an welchen Orten. Manchmal ist das auch wenn ich mal eine Laterne an schaue . Passiert das bei euch auch manchmal ? Und wenn ich durch gefahren bin oder gegangen , dann geht sie wieder an also die NA oder HQL versucht wieder zu zünden



Grüße
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 690
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Leonröhre » Freitag 15. März 2019, 16:26

In Köpenick bei Verwandten in der nähe lag damals ein Betonmast mit RSL am Weg, leider unbrauchbar.
In der Gegend hab ich noch ein paar schöne RSL und andere DDR Leuchten gesehen :sm040:
Bei ner Bootsfahrt auf der Spree gab es ein verlassenes Gebäude mit Innenhof, da waren noch 3 Topfleuchten, mit Na/HQL bestückt *Sabber *

Lg Leonröhre
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 638
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Konsumleuchte » Freitag 15. März 2019, 18:15

Hallo Emil,

Bei uns lassen sich, noch ganz vereinzelt, Leuchten aus den 60'ern finden :shock: . Meistens aber nicht mehr in Betrieb aber sie stehen zumindest noch. Ansonsten ist aber viel aus den 70'ern und 80'ern heute noch am werkeln, wie die Fotos zeigen. :g) . Aber du hast recht, sie werden zunehmend weniger. Mancher Orts im rasanten Tempo, wenn größere Modernisierungen anstehen. :gsad: .

Gut möglich, dass in dem Dorf Ranzin und der Nähe noch immer die alten Leuchten stehen und heute noch leuchten :g) . In so ländlichen Gegenden hält sich solch altes Zeug meistens noch etwas länger. Der Wandel der Modernisierung braucht bis hier hin immer etwas länger, als wenn man in der Nähe einer größeren Stadt ist, wo dann unter Umständen noch viel gebaut wird.

Das Laternen ausgehen, wenn man darunter durchgeht ist mir auch schon passiert. Früher sogar öfter :g) ! Das kommt heut zu Tage aber immer seltener vor, da die eingebaute Elektronik das verhindern soll. In diesen Leuchten sind einfach die NA-Lampen verschlissen und sie fangen an zu "cyceln" oder anders: sie blinken. Bei HQLs gibt es das aber nicht. Sie können nicht blinken bzw. cyceln. Die gehen dann irgendwann nur noch aus und gar nicht mehr an.

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1491
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Glasei » Freitag 15. März 2019, 18:32

Könnte auch sein, das Emil magnetisch ist... :sm040:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4502
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19
Wohnort: Falkensee / Spandau City

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Leonröhre » Freitag 15. März 2019, 18:59

Wir haben früher mal gegen ne HQL Lampe getreten, die war dann aus :sm040:
Der Lichtbogen reiẞt halt dann ab.
Das gleiche hab ich mal mit ner HQL in einer Baufassung zuhause gemacht. Die wird dann heller, wenn man sie sachte schüttelt, und geht dann aus :DD
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 638
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Re: "Neue" Knipse eingeweiht

Beitragvon Emil » Freitag 15. März 2019, 20:53

Konsumleuchte hat geschrieben:Hallo Emil,

Bei uns lassen sich, noch ganz vereinzelt, Leuchten aus den 60'ern finden :shock: . Meistens aber nicht mehr in Betrieb aber sie stehen zumindest noch. Ansonsten ist aber viel aus den 70'ern und 80'ern heute noch am werkeln, wie die Fotos zeigen. :g) . Aber du hast recht, sie werden zunehmend weniger. Mancher Orts im rasanten Tempo, wenn größere Modernisierungen anstehen. :gsad: .

Gut möglich, dass in dem Dorf Ranzin und der Nähe noch immer die alten Leuchten stehen und heute noch leuchten :g) . In so ländlichen Gegenden hält sich solch altes Zeug meistens noch etwas länger. Der Wandel der Modernisierung braucht bis hier hin immer etwas länger, als wenn man in der Nähe einer größeren Stadt ist, wo dann unter Umständen noch viel gebaut wird.

Das Laternen ausgehen, wenn man darunter durchgeht ist mir auch schon passiert. Früher sogar öfter :g) ! Das kommt heut zu Tage aber immer seltener vor, da die eingebaute Elektronik das verhindern soll. In diesen Leuchten sind einfach die NA-Lampen verschlissen und sie fangen an zu "cyceln" oder anders: sie blinken. Bei HQLs gibt es das aber nicht. Sie können nicht blinken bzw. cyceln. Die gehen dann irgendwann nur noch aus und gar nicht mehr an.

Schöne Grüße

Konsum




In Ranzin gab es auf der Ehemaligen LPG WPLs und auf der Dorfstraße Topfleuchten mit 80Watt HQL und schwarzem Bakelit Schirm. Auf der Autobahn einfahrt Greifswald , Gab es überall BG0 au den 80ern mit 70watt NA . Und in den Hauptstraßen Greifswalds gab es viele Mesko OURW mit 250 watt HQL oder NA , aber leider im sehr schlechtem Zustand , oft Fehlte der Glasschirm . Wäre schon schade wenn die Straßenlampen jetzt weg sind :gsad:

Grüße
Ich besitze Eine BG0 eine RSL1 Und eine R70 Käseglocke und einen Löffel vom 5 1966 eine R70 f von 1975 und eine Topfleuchte an Straßenlampen
Benutzeravatar
Emil
aktives Mitglied
 
Beiträge: 690
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:30
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines zu Licht und Lampen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste