HQI ?

Unspezifizierte Themen, die mit aller Art von elektrischer Lichterzeugung zu tun haben.

Re: HQI ?

Beitragvon Glasei » Dienstag 25. Juni 2013, 00:02

Öhm - @Micha, ist der Test reproduzierbar ? Falls ja, mach doch mal bitte ein Video davon.
Irwie entspricht das nicht grade meinen Erfahrungen. :g?
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4271
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: HQI ?

Beitragvon djtechno » Freitag 12. Juli 2013, 13:47

Coole Sache, so kann man defekte Halogenlampen nochmal "recyclen" - zumindest für ein paar Betriebsminuten/Stunden :sm023:
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1795
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: HQI ?

Beitragvon Glasei » Freitag 12. Juli 2013, 15:40

Wenn ich unsern HQI-TS richtig verstanden habe, leuchtets dauerhaft.
Spricht also schon mal für eine Metalldampflampe.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4271
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: HQI ?

Beitragvon HQI-TS » Freitag 12. Juli 2013, 20:39

So hir mal ein par Bilder beim betrieb.
Für mich isses zumindest eine HQI

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Zum vergleich, das is eine 15W ESL :sm040:
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1839
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: HQI ?

Beitragvon Glasei » Freitag 12. Juli 2013, 22:33

Jup, damit wäre eine durchgedonnerte Halogenlampe eindeutig widerlegt. :sm040:

Danke für die Bilder und die Aufklärung.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4271
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: HQI ?

Beitragvon g33k0 » Sonntag 21. Juli 2013, 13:25

stefan hat geschrieben:Nach meinem Dafürhalten gibt das in dieser Atmosphäre ohne existierende Elektroden keine stabile Entladung.

Na, hat da etwa jemand keine Mikrowelle zu Hause? :D
Mit normalem VG+ZG wird das sicherlich schwierig...

Aber stimmt, die sieht vom Farbton beim Hochfahren und dann anschließend hochgebrannt echt aus wie eine HQL in ca. 3.000K.

Ich muss auch mal Experimente mit durchgebrannten Glühfadenlampen machen, wie ich sehe. Ich glaube das wird aber problematisch die Dinger für mehr als ne Minute zum Leuchten zu bringen, da mir die Zuführungsdrähte der meisten Glühfadenlampen deutlichst zu dünn aussehen, um die entsprechenden Ströme/Wattagen längerfristig (also vielleicht 3 Min.) auszuhalten.
Benutzeravatar
g33k0
 
Beiträge: 867
Registriert: Samstag 19. März 2011, 20:08
Wohnort: Münster/Westf.

Vorherige

Zurück zu Allgemeines zu Licht und Lampen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast