Leuchtstoff in LED restrukturiert?

Unspezifizierte Themen, die mit aller Art von elektrischer Lichterzeugung zu tun haben.

Leuchtstoff in LED restrukturiert?

Beitragvon djtechno » Samstag 28. Dezember 2013, 18:27

Im Bad hats in einer leuchte eine 3 Watt led birne. Anfänglich war die vom licht sehr trüb und sehr bläulich und subjektiv so hell, wie sonst eine 1 watt led. Mit zunehmenden Betriebsstunden wird das licht aber immer klarer, das leuchtmittel kommt jetzt nun auch auf die Helligkeit, die man bei 3 watt erwartet, ist zwar immer noch kaltweiß, aber schon "weißer" nicht mehr so bläulich.

Kann es sein, daß durch die Hitze (weil das lecuhtmittel wohl eine miese Kühlung hat) der anfänglich amorphe Leuchstoff rekrisallisiert hat (und deshalb nicht mehr so trüb, sondern nun klarer leuchtet?)?

Was genau passiert da chemisch in der gelben konvertierungsschicht? hatte das sosnt noch nie, daß sich leuchtstoff bei einem leuchtmittel so schnell verändert hat, vorallem nicht in positive Richtung...
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1774
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Leuchtstoff in LED restrukturiert?

Beitragvon Queckie » Sonntag 29. Dezember 2013, 16:07

Hallo,
vielleicht liegts am EVG, das sich die elektrischen Werte ändern :g?: . Die Lichtfarbe von LED ist stromabhängig.
Gruß Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:35

Re: Leuchtstoff in LED restrukturiert?

Beitragvon g33k0 » Donnerstag 6. Februar 2014, 01:42

Es wäre auch möglich, dass es an der Gewöhnung liegt: So langsam empfindest du das Licht der LED als "ganz normal"
Benutzeravatar
g33k0
 
Beiträge: 867
Registriert: Samstag 19. März 2011, 20:08
Wohnort: Münster/Westf.

Re: Leuchtstoff in LED restrukturiert?

Beitragvon djtechno » Dienstag 11. Februar 2014, 20:15

Möglich. Wobei im raum auch zwei leuichtstofflampen sind, die einen guten Vergleich liefern.
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1774
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach


Zurück zu Allgemeines zu Licht und Lampen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste