Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Unspezifizierte Themen, die mit aller Art von elektrischer Lichterzeugung zu tun haben.

Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon volti.4 » Montag 13. Oktober 2014, 10:08

Auch die Niederländer haben das DDR-Design für sich entdeckt, seht her:

https://www.lichtnet.de/auferstanden-au ... DuVTxah5dg
http://blomandblom.com/shop/lighting/ :greek:
Benutzeravatar
volti.4
 
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2011, 09:26
Wohnort: Strausberg

Re: Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon Glasei » Montag 13. Oktober 2014, 10:47

Echt hübsche Bilder. Glücklicherweise hab ich mich dabei nicht
um irgendwelche Preislagen gekümmert. Bezüglich restaurierter Alulöffel
hab ich da schon mal das kalte :sm078: gekriegt.

Würde mich nur interessieren, ob bei Bulleneiern und Co. auch die VGs dringeblieben sind.
Auf den Fotos waren die ja mit Glühobst bestückt....... :groll:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4357
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon g33k0 » Samstag 8. November 2014, 07:53

Ich finde das Konzept prinzipiell toll. Und "Designer-Leuchten" im Bauhaus-Stil sind super beliebt. Man muss nur be eBay mal nach "Bauhaus Lampe" suchen. Wahnsinn, was da so ne olle abgeranzte, alte Leuchte noch bringt. Offenbar gibt es Menschen, die bereit sind, dafür Einiges an Geld auszugeben.

Und so lebt ein Stück DDR weiter. Ist doch ein schönes Gefühl :)
Auch wenn ich geborener Wessi bin (geboren und aufgewachsen in NRW) so hab auch ich was für Ostalgie übrig ;) Hab schon nen Simson SR50 und ne S51 besessen. Schöne Teile.
Die Menschen in der DDR hatten ja häufig nen chronischen Mangel an Rohstoffen, um was zu fertigen. Und ich finde es toll, was die Leute daraus gemacht haben. Da wurde nachgedacht und ne clevere Lösung für ein Problem gefunden. Und da hab ich allerhöchsten Respekt vor und es fasziniert mich unheimlich.
Benutzeravatar
g33k0
 
Beiträge: 867
Registriert: Samstag 19. März 2011, 20:08
Wohnort: Münster/Westf.

Re: Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon stefan » Samstag 8. November 2014, 11:38

Recht ungewohnliche aber sachliche Einstellung für nen Wessi. :gwink:
Respekt! :sm023:
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2785
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon volti.4 » Samstag 8. November 2014, 18:42

g33k0 hat geschrieben:Und so lebt ein Stück DDR weiter. Ist doch ein schönes Gefühl :)
Auch wenn ich geborener Wessi bin (geboren und aufgewachsen in NRW) so hab auch ich was für Ostalgie übrig ;) Hab schon nen Simson SR50 und ne S51 besessen. Schöne Teile.
Die Menschen in der DDR hatten ja häufig nen chronischen Mangel an Rohstoffen, um was zu fertigen. Und ich finde es toll, was die Leute daraus gemacht haben. Da wurde nachgedacht und ne clevere Lösung für ein Problem gefunden. Und da hab ich allerhöchsten Respekt vor und es fasziniert mich unheimlich.


Es liegt wohl auch daran das sich der Stil nicht so schnell geändert hatte und der Markt nicht so überflutet war, die alten Luchten traten dafür gleich in Massen auf aber dafür waren sie robust und das zahlt sich eben heute noch aus, die wenigen alten Stile bleiben eben eher in den Köpfen der Menschen hängen, wo man heutzutage schon schnell den Überblick verlieren kann was jeden Tag wieder neu auf den Markt geworfen wird und hält oft auch nicht lange. :g?

stefan hat geschrieben:Recht ungewohnliche aber sachliche Einstellung für nen Wessi. :gwink:
Respekt! :sm023:


dem kann ich mich nur anschließen :gwink: :sm023:
Benutzeravatar
volti.4
 
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2011, 09:26
Wohnort: Strausberg

Re: Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon g33k0 » Samstag 8. November 2014, 21:21

Danke, Danke. Ich halte das immer für selbstverständlich aber dem ist anscheinend nicht so. Ich geb halt nicht viel auf Vorurteile bzw. lasse mich immer gern eines Besseren belehren :) Und Ostprodukte haben eben ihren ganz eigenen Charme für mich.
Benutzeravatar
g33k0
 
Beiträge: 867
Registriert: Samstag 19. März 2011, 20:08
Wohnort: Münster/Westf.

Re: Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon stefan » Samstag 8. November 2014, 21:51

g33k0 hat geschrieben:Und Ostprodukte haben eben ihren ganz eigenen Charme für mich.

Nun, es hätte sicher auch etliches noch besser sein können, aber zumindest wurden häufig die Möglichkeiten ausgeschöpft die zur Verfügung standen, ohne es wie billigen 3-Minuten-haltbar-Murks aussehen zu lassen. :gwink: Es musste ja schließlich ne Weile halten... :g)
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2785
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon Glasei » Samstag 8. November 2014, 22:00

Es musste ja schließlich ne Weile halten... :g)

Einiges hält bis heute. :green:
DDR-Strassenleuchten sind teils immer noch im Stadtbild vertreten.
Und ich seh immer noch gern nach oben - was sich da mitunter noch findet... :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4357
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Ehemalige DDR-Industrieleuchten in neuem Glanz

Beitragvon djtechno » Dienstag 18. November 2014, 22:50

Stimmt. Wir haben im Wohnungsflur auch noch zwei alte 60er jahre leuchten. Das Waren ursprünglich so eckige Wandleuchten in orange mit Kopfspiegellampen. Seit 30 Jahren sind die als Deckenleuchten mit Reflektorbirnen in Betrieb (Seit kurzen mit 180° LED Birnen)
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1804
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach


Zurück zu Allgemeines zu Licht und Lampen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste

cron