Was neues aus'm Konsum

Unspezifizierte Themen, die mit aller Art von elektrischer Lichterzeugung zu tun haben.

Re: Was neues aus'm Konsum

Beitragvon Matthias » Freitag 28. April 2017, 00:11

Moin,
ja die Drosseln mit Grundplatte sind kleiner und werden aber auch heißer!Halt Materialeinsparung!
Wie schon gesagt,diese gab es ab ´85/´86!
Deshalb meine Frage,ob die original da drin waren!?
Wenn ja, ist die von diesem Zeitraum,und nicht für die DDR gebaut.Ganz am Ende der 80er kamen dann wieder Aluschiffe auf,weil die Russen keine mehr abgenommen haben.
Mein 2x NA 70 Schiff ist auch von einer Russenkaserne und Baujahr ´86! :g)

Gruß
Matthias
 
Beiträge: 407
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 13:34
Wohnort: Nordhausen

Re: Was neues aus'm Konsum

Beitragvon Konsumleuchte » Freitag 28. April 2017, 10:11

Moin moin,

Ja! Die sind so original da drinnen gewesen. Ah ok, lag Ich mit meiner Vermutung doch ganz richtig. Deshalb bröselte der Lack so stark ab. Ich denke mal das trägt auch dazu bei, dass sie dadurch eine verkürzte Lebenszeit haben. Beim ersten Testlauf ist mir nach 5 min. auch prompt eine abgeraucht. Gut! dann lässt sich das alter bis hier her ja ganz gut ermitteln. Also so um ca. 1985 bis ca. 88. Die war ja nicht auf russischen Territorium sondern hing mal, schön überdacht, in einem Pferdestall und war dort auch bis zuletzt im Einsatz. Dann wurde, wie schon fast überall :( , alles auf moderne LED's umgebaut.

Das ist ja auch was schönes: Aluschiff mit orangenen Licht 8-) :sm023: . War die Original so mit Prägung oder ist die mal umgerüstet worden?

Grüße
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Was neues aus'm Konsum

Beitragvon Matthias » Freitag 28. April 2017, 13:43

Moin Konsum,
nein,die ist original so. :g)

Na unbedingt kürzere Lebensdauer ham die nicht,aber wie du schon sagtest,der Lack bröselt ab und vorallem die Papierbanderole löst sich in Wohlgefallen auf.
Sieht halt nicht mehr schön aus.
Wir haben in NDH BG1 NA 150 von ´87-´89 noch in Betrieb und da sind die Dinger auch drin und das sind mittlerweise schon 30 Jahre... :sm023:
Das deine nen Windungsschluß hat ist nun einfach Pech..

Gruß
Matthias
 
Beiträge: 407
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 13:34
Wohnort: Nordhausen

Re: Was neues aus'm Konsum

Beitragvon Glasei » Samstag 29. April 2017, 17:30

@Konsumleuchte, schön bei dir Kopfkino in Gang zu bringen. :sm040:
Der Schalter käme auf ein Blech knapp über der "Tischplatte".
Als Netzkabel 3-adrig (3x2,5mm²), hinter dem Schalter wäre es dann
4-adrig bei gleicher Leitungsstärke. So weit alles ausbaldowert,
ohne Lust und Material aber eher eine Idee für euch zum Bauen. :g)
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4210
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Was neues aus'm Konsum

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 1. Mai 2017, 07:36

Guten Morgen Matthias,

Matthias hat geschrieben:Moin Konsum,
nein,die ist original so. :g)

Na unbedingt kürzere Lebensdauer ham die nicht,aber wie du schon sagtest,der Lack bröselt ab und vorallem die Papierbanderole löst sich in Wohlgefallen auf.
Sieht halt nicht mehr schön aus.
Wir haben in NDH BG1 NA 150 von ´87-´89 noch in Betrieb und da sind die Dinger auch drin und das sind mittlerweise schon 30 Jahre... :sm023:
Das deine nen Windungsschluß hat ist nun einfach Pech..

Gruß


Ist wahrscheinlich wirklich Pech, die Wicklungen waren auch schon sehr dunkel. Muss Ich zugeben. Da staune Ich aber, dass die das noch so mitmachen :shock: . Der braune Schutzlack ist ja auch das einzige, was sie vor Rostbefall schützt. Meine waren ja nun noch im trockenen gewesen. Da war halt überall das blanke Metall zum Vorschein gekommen. Aber draußen, wenn die im freien hängen, dürfte der Rost ihnen doch schon ordentlich zugesetzt haben :sm_idea: ...
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Was neues aus'm Konsum

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 1. Mai 2017, 08:10

Hallo Glasei,

Glasei hat geschrieben:@Konsumleuchte, schön bei dir Kopfkino in Gang zu bringen. :sm040:
Der Schalter käme auf ein Blech knapp über der "Tischplatte".
Als Netzkabel 3-adrig (3x2,5mm²), hinter dem Schalter wäre es dann
4-adrig bei gleicher Leitungsstärke. So weit alles ausbaldowert,
ohne Lust und Material aber eher eine Idee für euch zum Bauen. :g)


Das ist ja recht üppig dimensioniert mit 2,5mm², wenn man bedeckt was da früher für Strippchen verbaut worden sind. Aber so ist das auf jeden Fall eine sichere Sache. Ja klar, 4 Adern braucht man dafür auf alle Fälle, wenn die Halbabschaltung möglich gemacht werden soll :gwink:
An Lust und Material mangelt es fast nie :green: :green: . Bin da so ein Fummelkopf :sm040: :sm040: . Aber an Zeit :gsad: !!! Bei mir gibt es bald familieren Nachwuchs und da bleibt dann noch weiniger Zeit für solche Sachen. Dann muss Ich zukünftig Nachtschichten schieben um zu was zu kommen :groll: .
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Beitragvon Glasei » Montag 1. Mai 2017, 15:13

Ja, ich baue gern für die Ewigkeit. Auch wenn ich mir nicht sicher bin,
ob meine Kinder den ganzen Kram (angenommen, der wäre auch gebaut worden)
nachher übernehmen. :green:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4210
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Was neues aus'm Konsum

Beitragvon Matthias » Dienstag 2. Mai 2017, 14:44

@Konsum,wenn die jede Nacht an sind,wird sich der Rost in Grenzen halten..Nur das Papier wird vollständig zerbröselt sein.. :gwink:
Matthias
 
Beiträge: 407
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 13:34
Wohnort: Nordhausen

Re:

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 2. Mai 2017, 20:42

Guten Abend Glasei,
Glasei hat geschrieben:Ja, ich baue gern für die Ewigkeit. Auch wenn ich mir nicht sicher bin,
ob meine Kinder den ganzen Kram (angenommen, der wäre auch gebaut worden)
nachher übernehmen. :green:


Das Problem werde Ich auch irgendwann mal bekommen :roll: . Ich hoffe nicht, dass die alle mal in der Tonne landen, sondern sinnstiftende Dinge tun, wie z.B. im Garten oder in einem Loft leuchten oder mal in ferner Zukunft einem Lampenmuseum gespendet werden :mrgreen: :DD
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Beitragvon Glasei » Donnerstag 4. Mai 2017, 11:42

Da sehe ich meinen Teil der Zukunft (leider) genauer.
Das auch nur ein Stück meiner Bastelei mich überlebt,
ist zu locker 95% unwahrscheinlich. Nicht zuletzt auch,
weil über vieles die Zeit weggerollt ist (z.B. AM-Radios). :funeral:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4210
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines zu Licht und Lampen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste