Glühbirnen-Siggi

Unspezifizierte Themen, die mit aller Art von elektrischer Lichterzeugung zu tun haben.

Glühbirnen-Siggi

Beitragvon Glasei » Mittwoch 28. März 2018, 22:07

9 Jahre nach Eintritt des Glühlampenverbots gibt's eine
kritische Betrachtung dazu.

Grade gefunden.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4210
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Glühbirnen-Siggi

Beitragvon LRF 80 » Sonntag 1. April 2018, 21:30

Derartige nicht-freimarktliche Regelungen sind einfach nur zweckverneinend und lächerlich. Der Kunde wählt am freien Markt eh das energiesparendste Produkt aus, wenn sich dies ökonomisch rechnet. Diese Ökonomie wird durch Konkurrenz erzwungen. Das passt alles prima ohne die Eurokraten und andere Regulierer.

Die einzige Gesetzgebung, die Sinn macht, regelt öffentliche Güter, bei denen sich kein Markt bilden kann, wie zum Beispiel die Feinstaubbestimmungen der TA Luft. Alles andere ist Makulatur und bringt der Umwelt nichts...
LRF 80
aktives Mitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 19:55

Re: Glühbirnen-Siggi

Beitragvon djtechno » Montag 2. April 2018, 19:37

Hmm, die Frage wäre, was wäre ohne das Verbot passiert? Evtl. nix, die Glühlampe wäre das maß der dinge geblieben. Evtl. wäre die Giftige ESL übersprungen worden bis die LED ausgereift gewesen wäre. Ob die LED Entwicklung ohne verbot so schnell gegangen wäre ist die frage. Jedenfalls sieht man die Entwicklugn gut in Hotels und Restaurants, wo tlw. noich esls neben led-"birnen" funzeln: Die ESL haben ein meist eher trübes licht, gerade in kristallkronleuichter sehen die kacke aus. die led-birnen machen hier einen NBEDEUTEND besseren eindruck, die filament led sind auch kristall-kronleuchtertauglich, die dicken mit kühlkörper eher nicht so arg... Aber die LED liegen vom licht inzwischen sehr nah an der agl, die esl dagegen sehen deutlich trüber aus. Was man aber sagen muß, die meisten seit 2014 auf den markt geworfenen led-birnen krepieren nach 4-6 monaten,die ältren led-typen (smd und power-led) halten dagegen meist viele jahre. was dagegen müll war,waren diese 5mm led cluster am anfang: die waren auch nach 2-3 monaten platt und nicht sonderlich hell. aber selnbst die led birnen die nach 3-4 monaten evrrecken halten damit noch länger als viele billige esl, die oft nach 6-12 wochen krepiert sind :sm021: Aber auch bei den esls gings mal besser: diese alten dulux mit KVG und starter die hielten lang. Waren aber viel zu globig für viele leuchten :( Finanziell rechneten sich die Mehrkosten der esl und led aber nie: man hat die ersparnis an strom nie rein bekommen :( Vorher duie für 25€/stück laufen zwar heut noch aber die müssen noch 10 jahre leuchten,bevor sie sich amortisiert haben :( Aber die sind rechnerich in 6-8 Jahren am Lebensende (70%) angelangt :( die aktuellen sind zwar für 5-10€/stück erhhältlich, aber verrecken nach 4-6 monaten :( also auch nix mit amortisation :( Da das zeug aus china kommt undb wertvolle rohstoffe braucht bringts der umwelt nur was,wenn die 30000 stunden auch WUIRKLICh erzielt werden (was aber nur mit eigenbauten klappt,wo man alles gescheit ausgelegt hat) aber zurück zur AGL bringt heute auch nix mehr: Die werden ja mittlerweile auch nimmer in der eu gefertigt sondern aus china hierher geschippert :(
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1782
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Glühbirnen-Siggi

Beitragvon HQI-TS » Montag 2. April 2018, 19:57

Ich muss da jetzt mal dazu einwenden das ich bereits seit mehreren jahren diese 33W Gewerbe ESLs benutze.
Das Spart ganz Ordentlich an betriebskosten, wen man damit die 150W AGLs ersetzt.
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1832
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll


Zurück zu Allgemeines zu Licht und Lampen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste