Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Unspezifizierte Themen, die mit aller Art von elektrischer Lichterzeugung zu tun haben.

Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Glasei » Sonntag 24. Juli 2011, 10:47

Nachdem an dieser Stelle der Vorschlag zu einem Thread über Lampenentsorgung, Lesen von Gefahrhinweisen und
ähnliches gemacht wurde, hier nun der gewünschte Thread. Damit er nicht versinkt, festgepinnt. :g)

Zur Entsorgung zerbrochener Leuchtstofflampen und ESL:
Grade bei Energiesparlampen (ESL) wird ja gern erzählt, daß die Mengen
Quecksilber (Hg) unbedenklich wären.

DAS IST ABSOLUTER HUMBUG !

Hg reichert sich im Lauf der Zeit im Körper an und verursacht u.a. Nervenschäden.
Geht eine ESL zu Bruch, sollten die Scherben und der auf dem Boden verteilte Leuchtstoff
gründlichst aufgefegt werden. Außerdem gut lüften, Kinder und Haustiere haben in dem Raum
derweil nichts zu suchen.
Von der Verwendung einer ESL in Kinderzimmern rate ich generell ab.
Die Bruchgefahr ist doch sehr hoch. Geht es nicht anders, dann besser mit Außenkolben drumrum.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4287
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon CDM-T 70 » Sonntag 24. Juli 2011, 12:24

Bei Bruch von in Betrieb befindlichen ESL und Leuchstofflampen sollte sowieso unverzüglichst Fenster geöffnet und für wenigsten einer halben Stunde der betroffene Raum verlassen werden. Hg hat im verdampften Zustand einen stechend bitteren Atemgeschmack! Danach kann man dann mit den Säuberungsarbeiten beginnen.
Habe es leider schon am eigenen Leib erfahren, auch wenn glücklicherweise nichts weiter passiert ist. Was die Langzeitwirkung angeht, wird sich im laufe der Jahre möglicherweise zeigen, was ich aber dennoch bei der Menge in einer 18W LS für fast nicht erwähnenswert halte.

Gruß Micha
Benutzeravatar
CDM-T 70
 
Beiträge: 431
Registriert: Samstag 19. März 2011, 21:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon magslight » Sonntag 24. Juli 2011, 20:15

Bei einem Bruch einer Energiesparlampe oder Leuchststoffröhre auf jeden Fall nicht ausflippen und durch die Gegend rennen. Der Hg-Dampf ist schwerer als Luft , befindet sich also unten am Boden und durch aufwirbeln wird er leichter vom Körper durch Nase oder Mund aufgenommen. Also nicht unten herumkriechen ! Deshalb Fenster auf ,wie schon oben geschrieben, und Glas und Hg wenn da , aufkehren . Das muss extra entsorgt werden - nicht in den Hausmüll! Die Schaufel und Besen danach säubern, und wenn dann wirklich nicht alles abgeht, dann muss der gesamte Besen/ Schaufel ebenso extra entsorgt werden.
Nicht wegsaugen ! Dadurch wird das ganze später erst recht in der ganzen Wohnung verteilt.
Noch als Tipp am Rande: Wenn man nicht sofort Besen und Schaufel zu Hand hat, dann einfach ein Glas oder kleine Schüssel über das Hg stellen, damit solange sich der Dampf nicht verbreitet. Das Objekt danach einfach abwaschen.

Was anderes: PCB
Kondensatoren (bei uns meistens in Leuchten verbaut ;-)) enthalten ,wenn sie älter als 30 Jahre alt sind, eventuell PCB. In Westdeutschland ist PCB später verboten worden als in der ehemaligen DDR.
Damit man kontrollieren kann ob ein Kondensator tatsächlich dieses GIFT enthält, gibt es Kennzeichnungen.
Hier eine Liste:
PCB haltig Kürzel: CD, 3CD ,4CD, CPA 40, Cp, A 30, A40, PCB

Kürzel dass KEINE PCBs enthalten sind : NON-PCB, MP, MKK, MKP, MPP, MFV, MPK, LK und LP

falls ich was vergessen hab, bitte melden

Ausgelaufene PCB haltige Kondensatoren NICHT mit der Haut in Berührung bringen! Diese müssen natürlich auch extra entsorgt werden.
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Arne » Sonntag 24. Juli 2011, 20:25

Ja, die Entsorgung ist immer ein großes Thema. Aber ich sag ganz ehrlich, bei mir landen LS und ESL auch häufiger mal in der Tonne, ganz einfach aus dem Grunde, dass ich nicht einsehe, für eine teure ESL oder LS noch Entsorgungsbebühren zu zahlen. Wenn ich die in meinem Lampengeschäft (des Mistrauens) abgeben würde, so soll ich bis zu 5 Ocken Entsorgungsbebühr bezahlen, dies u. A. mit der Begründung, dass insbesondere eine LS beispielsweise auch Platz in dem Laden in Anspruch nähme, bis sie dann von einem Entsorgungsunternehmen abgeholt würde. Dieses seh ich nich ein. Eigentlich soll doch die Entsorgung der Dinger jedenfalls angeblich Kostenlos sein, da das aber nicht der Fall zu sein scheint, und ich noch extra bis zu 5 Euro für eine LS, je nach Lange, 15W 18W, 2,50 Euro, 36W und 58W, 5 Euro zahlen soll, wandern die Dinger in die Tonne. Für eine ESL soll ich 2,50 Euro Entsorgungsgebühr zahlen. Da zahl ich mich doch auf Dauer alleine an den Entsorgungskosten schon dumm und dämlich.
Mag Alles, was blinkt und plingt. Die gute alte Technik, ist immer noch die Beste!
Benutzeravatar
Arne
 
Beiträge: 1180
Registriert: Samstag 12. März 2011, 18:36
Wohnort: Bielefeld

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon HQI-TS » Sonntag 24. Juli 2011, 20:31

hir ist das abgeben von ESLs und LS im wertstoffhof zwar kostenlos aber nur in "Haushaltüblichen mengen"

Wo kan ich grössere mengen an LS und Colmpact LS kostenlos fachgerecht loswerden ?
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1753
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon magslight » Sonntag 24. Juli 2011, 21:03

@ Arne, nicht überall ist es umsonst das Zeug abzugeben. Hier ist es zumindest der Fall :-D Deine Lage versteh ich, gerade noch so eine Menge Geld ist unerklärlich in meinen Augen. Ist viel zu viel.
@ HQI-TS: immer kleine Mengen abgeben- im Notfall öfters ;-)
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 420
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Arne » Sonntag 24. Juli 2011, 21:08

Ja, es ist manchmal schon blöd, besonders dann, wenn man wirklich einiges zusammen hat, bei mir ist es ja so, dass ich aufgrund meiner Sehbehinderung keinen Führerschein hab, somit auf Bus und Bahn angewiesen bin, Sone 18W Röhre oder ne 36er-U-Röhre, bekommt man teilweise ja noch im Rucksack unter, aber bei Langen Röhren und dann mit Bus und Bahn... ist schon nicht so gut :-) Aber ich habe einen Elektriker in der nähe und überlege mir, ihn mal zu Fragen, ob ich die Dinger dort in die Entsorgung geben kann, da der Elektriker echt oft ein ganzes Sammelsorium von Sachen hat, die Sondermüll sind. U. A. viele Leuchtstoffröhren.
Mag Alles, was blinkt und plingt. Die gute alte Technik, ist immer noch die Beste!
Benutzeravatar
Arne
 
Beiträge: 1180
Registriert: Samstag 12. März 2011, 18:36
Wohnort: Bielefeld

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon HQI-TS » Sonntag 24. Juli 2011, 21:27

das is der grund das ich fast nur kleine LS benutz bis 18W oder U36
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1753
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Arne » Sonntag 24. Juli 2011, 21:49

Entsorgungsmäßig recht praktisch...
Mag Alles, was blinkt und plingt. Die gute alte Technik, ist immer noch die Beste!
Benutzeravatar
Arne
 
Beiträge: 1180
Registriert: Samstag 12. März 2011, 18:36
Wohnort: Bielefeld

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon g33k0 » Montag 25. Juli 2011, 18:13

HQI-TS hat geschrieben:hir ist das abgeben von ESLs und LS im wertstoffhof zwar kostenlos aber nur in "Haushaltüblichen mengen"

Wo kan ich grössere mengen an LS und Colmpact LS kostenlos fachgerecht loswerden ?

Wie viele musst du denn loswerden? Ich hab bei uns schonmal 15 Stück abgegeben mit der Begründung, dass es aus 2 Haushalten wäre und wir lange gesammelt hätten. Also bei uns lassen die sich immer irgendwie belabern xD Hab da bisher noch alles rein und raus bekommen, was ich rein und raus bekommen wollte :)
Benutzeravatar
g33k0
 
Beiträge: 867
Registriert: Samstag 19. März 2011, 20:08
Wohnort: Münster/Westf.

Nächste

Zurück zu Allgemeines zu Licht und Lampen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste