Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Unspezifizierte Themen, die mit aller Art von elektrischer Lichterzeugung zu tun haben.

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon HQI-TS » Donnerstag 26. Januar 2012, 19:06

Wen das kommt wird man ESLs nichtmer Eimerweise umsonst bekommen zum verbasteln :green:

aber wen die ESL pfand hat, und die wird nach dem entfernen der Elektronik immernoch Pfand geben. so schlau sind die auch nicht das die das leere geheuse bemerken.
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1766
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Glasei » Donnerstag 26. Januar 2012, 20:55

Mit der Elektronik kanns hinkommen. :green:
Nur ich nutz meistens auch die Röhren weiter.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4361
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Tommy Krueger » Montag 6. Februar 2012, 19:44

wie issn das da mit Na und Hql Entladungslampen????
wer auf CB Funk sendet, kann sich bei mir melden (kanal 2 bzw. ab 19:00 uhr auf kanal33 USB)
Tommy Krueger
aktives Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 12. November 2011, 22:01
Wohnort: Gornau(Nähe Chemnitz)

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Glasei » Montag 6. Februar 2012, 21:25

Die gehn auch auf'n Wertstoffhof. Üblicherweise. :DD
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4361
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon djtechno » Freitag 28. November 2014, 20:50

Wo ist eigentlich mehr Quecksilber pro Lumen drin? In einer T8 LS-Lampe, in einer T5 Ls lampe, oder in einer ESL?
Geht beim Transport der LS-Lampen weniger zu Bruch als bei den ESL? (de LS-Lampen werden ja nur von Sondermülldeponien angenommen, die ESL sammelt der normale Wertstoffhof, und deren Entsorgungsfirmen fabrizeren in den Gitterboxen ja leider viel Bruch :(
Oder sind die Röhren einfach weniger Bruchempfindlich als die neumodischen ESL?

In meiner Schulzeit war mal während dem 10 Finger schreibmaschinenunterricht über dem kopf eines Mitschülers eine 60 cm T12 neutralweis geplatzt (Muß wohl das kvg defekt gewesen sein)

Eines morgends lagen in einem Klassenzimmer (damals in der Realschle) mal 4 zerbrochene T12 Röhren: Der Hausmeister hatte die wohl gewechselt und die alten fallengelasen, hat dann wegen dem Quecksilber wohl erstmal die Fenster aufgerissen, Raum verlassen, tür geschlossen und dann Feierabend gehabt :(
Lehrerin kam rein mit uns Schülern, sieht die Sch... Sagt "Vorsicht, wir müssen hier raus, daß ist sehr giftig!" und dann gings in einen anderen Klassenraum. 3 Stunden später war der Raum dann gereinigt und der Unterricht ging dort weiter


Dieser Röhrenbruch hatte aber einen Merkwürdigen Geruch: ist das, was da gerochen hat, die Leuchtschicht?
Weil Quecksilber riecht ja nicht,oder?
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1805
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Glasei » Samstag 29. November 2014, 01:12

Hg riecht durchaus. Stark metallisch. Aber dann ist es auch meist zu spät. :sm_idea:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4361
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon djtechno » Samstag 29. November 2014, 01:39

Ok. Dann wars wohl nicht das HG sonst wäre ich heute vmtl. ein sabbernder Krüppel mit einem IQ, der nicht mal mehr zum Reden reicht, oder tod.
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1805
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Glasei » Samstag 29. November 2014, 02:05

Würde ich so pauschal nicht sagen. Hg braucht auch seine Zeit, Schäden anzurichten.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4361
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon djtechno » Montag 1. Dezember 2014, 14:51

Dann wars vielleicht doch Quecksilber. es Roch so leicht stechend chemisch damals. Aber war in den T12ern damals so viel Quecksilber drin, daß man das bei 4*150cm T12 riecht?
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1805
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

Beitragvon Glasei » Montag 1. Dezember 2014, 15:07

Halte ich für unwahrscheinlich. In einem kleinen Raum (Abbruchgebäude) war mal Hg zu riechen,
jedoch sind dort vorher Galerien von Hg-Relais zu Bruch gegangen.
Ich hab jedenfalls zugesehen, das ich da ganz schnell wieder rauskomme. :greek:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4361
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines zu Licht und Lampen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron