Seite 8 von 10

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Dienstag 22. Dezember 2015, 15:31
von stefan
Regulär war es bei Standardlampen Natrium, Amalgam und Argon. Xenon wurde den Comfort-Lampen mit besserer Farbwiedergabe hinzugefügt.

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Dienstag 23. Februar 2016, 16:09
von ALF2000
Rote und IR Leds sind Gallium Arsenid Verbindungen..

Blau/weiße/Gruene(525nm) usw sind alles Indium-Gallium Verbindungen.



Abbruchfirmen...habe ich das sage und schreibe 2mal in Berlin erlebt das sorgfaeltig die Roehren und Leuchtmittel geborgen wurden...in den meisten faellen ..ab in Mischschutt...wird schon niemand merken... und ich war bei einigen Abbruechen dabei.

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Dienstag 23. Februar 2016, 17:37
von Löffel
Also da bleibt doch wieder einmal nur die gute alte Glühlampe :sm040: , die ich sogar problemlos im "Hausmüll" entsorgen könnte.
Wobei hier einmal abgesehen von der Weichlotverbindung in den Anschlüssen, hier sonst nur ungiftige Materialen bei der Herstellung Verwendung finden.
Selbst das Schwermetall Wolfram im Glühdraht soll sogar als ungiftig und physiologisch unbedenklich gelten.

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Dienstag 23. Februar 2016, 19:24
von Alex
Löffel hat geschrieben:Selbst das Schwermetall Wolfram m Glühdraht soll sogar als ungftig und physiologisch unbedenklich gelten.

Dem stimme ich absolut zu. :sm040:

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Samstag 2. April 2016, 17:32
von Leonröhre
Wenn eine Energiesparlampe zerbricht: NIEMALS STAUBSAUGEN ,daß wirbelt das Quecksilber noch zusätzlich vom Boden auf !!!
LG Leon

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Samstag 2. April 2016, 17:34
von Leonröhre
Löffel hat geschrieben:Also da bleibt doch wieder einmal nur die gute alte Glühlampe :sm040: , die ich sogar problemlos im "Hausmüll" entsorgen könnte.
Wobei hier einmal abgesehen von der Weichlotverbindung in den Anschlüssen, hier sonst nur ungiftige Materialen bei der Herstellung Verwendung finden.
Selbst das Schwermetall Wolfram im Glühdraht soll sogar als ungiftig und physiologisch unbedenklich gelten.


:sm040: genau! ....... das ist das einzige was der gesundheit (noch)zutraeglich ist :sm040:

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Samstag 2. April 2016, 17:38
von Leonröhre
ALF2000 hat geschrieben:Rote und IR Leds sind Gallium Arsenid Verbindungen..

Blau/weiße/Gruene(525nm) usw sind alles Indium-Gallium Verbindungen.



Abbruchfirmen...habe ich das sage und schreibe 2mal in Berlin erlebt das sorgfaeltig die Roehren und Leuchtmittel geborgen wurden...in den meisten faellen ..ab in Mischschutt...wird schon niemand merken... und ich war bei einigen Abbruechen dabei.

ich bin mal in achern mit meinem besten Freund in ne verlassene ziegelei gegangen,und da waren die meisten t12roeren auch zerdeppert , :sm021: :gcry: :gevil: :twisted: ich konnte aber 7retten, :groll: :ggeek: :rofl: sowie14glühlampen. :rofl: :sm023: :sm040: und wir haben uns gegenseitig geholfen an Sachen die der andere haben wollt zu kommen ( Teamwork)
Bilder:
Bildosram 65w 25 s code LG...
Bild silvanya lifeline 65w x2.Bild philips 40 watt sonderlänge :sm040: paßt in unsere Dia- WandBildosram 40w 25 Bildosram 40w20 Bild. unten: osram 20 watt 25 x für starterlosen betrieb .Wird genau so angeschlossen wie eine normale leuchtstoffröhre außer daß der Starter fehlt. weil diese leuchtstofflampen einen inneren zündstreifen haben ,der die leuchtstofflampe sofort nach dem einschalten zündet. :sm040: leider müßt ihr die Bilder anklicken,da sie sonst Nicht im richtigen Format gezeigt werden :sm021: :g?: :g? Alle LS waren seit 1996 nichtmer im Betrieb,da die ziegelei wo ich se her hab pleite gegangen ist ( die wurde um1900errichtet hatt sich lange gehalten) und alle leuchtstofflampen hatten KEINE startprobleme :DD :sm040: könntet ihr mir bitte sagen wie alt diese Lampen sind? danke schon im Voraus
Liebe Grüße von Leonröhre.

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Sonntag 3. April 2016, 00:03
von djtechno
Tja, ich habe in meinem Leben auch bisher insg. 8* ccfl 30 cm und eine ESL 11 Watt zerdeppert. Und finde hier trotzdem noch die Buchstaben auf der Tastatur :sm040:

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Sonntag 3. April 2016, 06:48
von Alex
Bei warens noch viel mehr und mir gehts ebenfalls noch gut :green: :green:

Alex

Re: Entsorgung von Leuchtmitteln und dergleichen

BeitragVerfasst: Sonntag 3. April 2016, 12:50
von Lampenfreak
Hier ebenso :green: :green:. Versteh nicht was die immer son Wind drum machen.