[Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Themen zum guten alten Glühlicht oder moderneren Glüh- und Halogenlampen.

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon Leonröhre » Montag 11. März 2019, 17:31

Und was ist das genau?
Von Hans irgendwas (Nachname :Keine Ahnung) wurde wärend des Kreises die Fernsehsendung "Wir senden Frohsinn" geleitet, der Sender gehörte Paul Nipkow. (Früher verstand ich immer " Der Fernsehsender des Faulen Nipkow", das ist auf die schlechte Tonqualität am Anfang zurückzuführen.


HIER Gibt es einen Original - Mitschnitt der Sendung. Es sind dabei :Kurte am Xylophon, Ilse Werner mit "Ja das ist meine Melodie" und viel schöner Pfeiferei. Zuletzt erscheinen die Skala - Girls. Die Sendung ist etwa 1939 bis 1945 aufgenommen worden, dafür sprechen die Soldaten auf den Zuschauerplätzen.
Ich würde auf das Jahr 1942 Tippen.



Lg Leonröhre
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 638
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon Glasei » Montag 11. März 2019, 18:08

Die Nipkowscheibe ist eine Blechscheibe, die ein Schneckenform angeordnete Löcher hatte.
Beide Scheiben waren Aufnahme- wie Wiedergabeseitig gleich.

Aufnahmeseitig gab es ein Objektiv hinter dem die Scheibe saß. Hinter der Scheibe befand sich eine Fotozelle.
Diese nahm die Helligkeitsinformationen auf, die dann übertragen wurden.

Wiedergabeseitig gingen die Helligkeitssignale auf eine Bienenkorblampe, die auf eine
synchron zur Aufnahmescheibe laufende Scheibe leuchtete.
Die Scheibe des Empfängers wurde mittels Drehzahlveränderung von Hand synchronisiert.

Das Bild war sehr dunkel, hatte so um die 30 Zeilen.

In jüngerer Zeit hatten sich einige Bastler mit mechanischen Bildfeldzerlegern befasst.
Das coolste war die geglückte Übertragung eines Farbbilds. :DD

Bei der Sendekonserve war das Fernsehen bereits voll elektronisch. :g)
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4502
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19
Wohnort: Falkensee / Spandau City

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon meganie » Donnerstag 14. März 2019, 08:02

Drei Osram Wi 40/1 (später Wi 41/G) Lichtstärke- und Farbtemperatur-Normallampen mit fortlaufenden Nummern hergestellt Oktober 1959 im Werk Es. 30V 6A 250cd

BildBild
Bild
Meine Glühlampen-Sammlung
Meine Katalog-Sammlung


Suche: Osram Dunkelkammerlampe rot (4563), Osram Glimmlampe 1920er, Osram 56.6881Z (3kW), Osram 56.6974K (20kW)
Benutzeravatar
meganie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 145
Registriert: Montag 27. Februar 2017, 05:29
Wohnort: Hamburg

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon Konsumleuchte » Donnerstag 14. März 2019, 11:24

Hallo meganie,

Toll :gcool: ! Einfach großartig, was so alles an spieziellen Leuchtkram hergestellt wurde :sm023: . Wofür wurden diese sehr speziellen Lampen genutzt? Wurden diese irgendwo in der Film- und Fernsehindustrie eingesetzt?

Sehe Ich das richtig, dass die Filamenten an keinen Drahtgestell aufgeängt wurden sondern an dieses ominös erscheinenden, satinierten Glasrahmen?
Und warum gibt es dort, an der Fassung, so einen komischen, weißen Ring?
Diente dieser zur einer Abdichtung in der Fassung oder als eine Art zusätzliche Stütze, zur besseren arretierung der Lampe?

Fragen über Fragen :green: !

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1491
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon meganie » Donnerstag 14. März 2019, 13:40

Konsumleuchte hat geschrieben:Wofür wurden diese sehr speziellen Lampen genutzt? Wurden diese irgendwo in der Film- und Fernsehindustrie eingesetzt?

Laut Katalog wurden die Lampen für Photometrie, Sensitometrie und Kolorimetrie Farbmessung verwendet. Die Lampen liefert sogenanntes "Normlicht A" mit 2856K Farbtemperatur.

Konsumleuchte hat geschrieben:Sehe Ich das richtig, dass die Filamenten an keinen Drahtgestell aufgeängt wurden sondern an dieses ominös erscheinenden, satinierten Glasrahmen?

Ja, die Aufhängung erfolgt an einem (vermutlich geätzten) Glasrahmen.

Konsumleuchte hat geschrieben:Und warum gibt es dort, an der Fassung, so einen komischen, weißen Ring?
Diente dieser zur einer Abdichtung in der Fassung oder als eine Art zusätzliche Stütze, zur besseren arretierung der Lampe?

Keine Ahnung, mein Osram 80-240V 1,5A Eisen-Wasserstoff-Widerstand hat auch so einen Ring.
Meine Glühlampen-Sammlung
Meine Katalog-Sammlung


Suche: Osram Dunkelkammerlampe rot (4563), Osram Glimmlampe 1920er, Osram 56.6881Z (3kW), Osram 56.6974K (20kW)
Benutzeravatar
meganie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 145
Registriert: Montag 27. Februar 2017, 05:29
Wohnort: Hamburg

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon Leonröhre » Donnerstag 14. März 2019, 15:02

Mein Telefunken/Osram, Wasserstoffwiderstand geht von 4-12V, mit Halenkreuz. Die Wendeln sind an den Anschlüssen aufgehängt.
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Benutzeravatar
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 638
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon Alex » Donnerstag 14. März 2019, 16:52

Hallo,
Etwas sehr schönes hast du hier mit den Kalibrierlampen. Ich suche Schin seit Ewigkeiten nach einer für einen bezahlbaren Preis (Listenpreis bei über 1500€)

Der Weisse ring ist ein Isolator der den oberen Metallring vom Gewinde Isoliert.


Beste Grüsse
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2256
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon meganie » Freitag 15. März 2019, 09:24

1500€?! In den 70ern hat so eine Lampe noch 210DM gekostet.

Das mit dem Isolator kann ich bestätigen, eben mit einem Multimeter nachgemessen.
Meine Glühlampen-Sammlung
Meine Katalog-Sammlung


Suche: Osram Dunkelkammerlampe rot (4563), Osram Glimmlampe 1920er, Osram 56.6881Z (3kW), Osram 56.6974K (20kW)
Benutzeravatar
meganie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 145
Registriert: Montag 27. Februar 2017, 05:29
Wohnort: Hamburg

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon Alex » Freitag 15. März 2019, 13:55

Ich hab mal au die schnelle nur die zwei anzeigen gefunden:
https://www.ebay.com/itm/NEW-Osram-WI-4 ... 2774576821
bw die hier:
https://www.getalamp.fr/osram-wi-41-g-6 ... pwQAvD_BwE


Die preise sind auf jeden fall gruselig...

Naja weiter äugen offen halten, irgendwann find ich auch mal eine :gwink:


Beste Grüsse
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2256
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

Beitragvon Konsumleuchte » Freitag 15. März 2019, 16:18

Hallo Leute,

vielen Dank für eure Aufklärung dazu :sm023: ! Das sind also spezielle Kalibrierlampen :gcool: . Die Preise für diese Lampen sind auch wirklich sehr speziell :shock: . Da kann meganie sich aber wirklich glücklich schätzen gleich drei davon, in so einem schönen Kästchen aufbewahrt, dafür zu haben :g) .

@Alex: Ich drücke dir die Daumen, dass du auch mal an solche, vielleicht schon etwas ältere Lampen dieser Art, heran kommst :gwink: .

Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1491
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

VorherigeNächste

Zurück zu Glühlampen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste