Seite 9 von 9

BeitragVerfasst: Montag 27. November 2017, 16:59
von Glasei
Das liest sich ja, als ob das Asiaobst für real 180V gemacht wäre... :greek:

Re: 100W Langfaden eingekrallt

BeitragVerfasst: Dienstag 28. November 2017, 22:33
von Löffel
Nü Glasei, auf dem Kolben steht schon 220 -240V , 50-60Hz. Demnach müsste die ja schon theoretisch "ewig" halten.
Aber vermutlich können die ja alles raufdrucken, damit es sich verkauft. Am Ende ist dann eh alles nur mit Reis gestreckt.
Was sich dann auch in der recht kurzen Lebensdauer wiederspiegelt. Ich tippse mal das diesen Monat noch eine kapiesche geht. :change_bulb:

BeitragVerfasst: Freitag 1. Dezember 2017, 21:51
von Glasei
Schick doch mal eine auf'n Meßplatz... :green:

Re: 100W Langfaden eingekrallt

BeitragVerfasst: Montag 9. April 2018, 16:33
von Leonröhre
Löffel hat geschrieben:Nü Glasei, auf dem Kolben steht schon 220 -240V , 50-60Hz. Demnach müsste die ja schon theoretisch "ewig" halten.
Aber vermutlich können die ja alles raufdrucken, damit es sich verkauft. Am Ende ist dann eh alles nur mit Reis gestreckt.
Was sich dann auch in der recht kurzen Lebensdauer wiederspiegelt. Ich tippse mal das diesen Monat noch eine kapiesche geht. :change_bulb:
Es wird wahrscheinlich ein Tolerierendes Mittelding sein. Glühdrähte sind halt nicht immer gleich lang eingepreßt in die stromführenden drähte ...
Und noch etwas:: Erhöht sich die Spannung um 10% sinkt die Lebensdauer auf 1/2 . Umgekehrt verhält es sich genauso. 260V~ Glühlampen mit 1000 h mittlerer lebensdauer an225 V müßten also 2000h halten.

Re: 100W Langfaden eingekrallt

BeitragVerfasst: Dienstag 10. April 2018, 12:13
von Glasei
260V Obst am Vollnetz stirbt eher an Kolben- als an Fadenbruch. :gidea: