100W Langfaden eingekrallt

Themen zum guten alten Glühlicht oder moderneren Glüh- und Halogenlampen.

Re: 100W Langfaden eingekrallt

Beitragvon Leonröhre » Sonntag 23. September 2018, 18:26

Glasei hat geschrieben:Vorwiderstände in Glühlampen ???
Da verbrätst du ja mehr Leistung da, als du an Licht rauskriegst. :green:

Naja, ich spreche von Wattagen von 25-100W, wollen wir an 230V eine Glühlampe mit 60W an 180v betreiben, rechnet man so den Widerstand aus:
(230V-180V):0,261A= 191 Ohm, ich wähle den Nächsten wert : 180 Ohm
Und hier die Verlustleistung, die der Widerstand verbrät:
180Ohm*0,261A ~47V die durch den Widerstand vernichtet werden.
47V*0,261A = 12,5 W, die der Widerstand verbrät=> in der Bude wird es durch den 12,5 w Widerstand nochmal um ne Ecke wärmer :sm040:
Daher würdejch mir einen Trafo wickeln.
Lg Leonröhre
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 325
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Vorherige

Zurück zu Glühlampen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste