Deckenleuchten

Themen zum guten alten Glühlicht oder moderneren Glüh- und Halogenlampen.

Deckenleuchten

Beitragvon Glasei » Sonntag 30. April 2017, 21:41

Hallo Jemeinde !

Hab schon vor fast 2 Wochen 2 Deckenleuchten geborgen.
Dem Design nach 60er Jahre DDR-Bau.

Bild

Bei der unteren Leuchte war allerdings die Bakelitfassung porös und wurde getauscht.
Beide Latichten wurden obendrein neu verkabelt. :g)

Beinahe besser kommt der Beifang.
Ein Vorwende-Narva Langfaden 60W mit Messingfassung

Bild

Ein unbekanntes Obst, Langfaden, Messingfassung. 100W Klasse

Bild

Eine Schlecker-Lampe für 240V

Bild

Und noch eine aus dem Hause Schlecker.

Bild

Beide Leuchten sind wieder einsatzbereit und warten nur noch, angebaut zu werden. :change_bulb:

Beitrag #3333 :DD
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4168
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Deckenleuchten

Beitragvon stefan » Sonntag 30. April 2017, 21:47

Cool! Die Stufenglocke kenn ich noch von unserm Fleischer. Davon hingen 3 über der Theke. Ich war etwa 6, als mich die bewusst faszinierten. Da hingen die aber schon einige Jahre. Also Anfang der 60er kommt hin. :g)
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2817
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Glasei » Sonntag 30. April 2017, 21:53

Bei mir in der Umgebung wohnen sehr viele ältere Leute.
Vermutlich ist jemand gestorben, die Nachfolger haben diese
und noch einige jüngere Leuchten rausgeschmissen.
Aus denen hab ich die Einzelöbste, die Leuchten waren
bereits durch Regenwasser und Vandalismus zerstört.
War aber auch kein Verlust.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4168
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Deckenleuchten

Beitragvon Alex » Sonntag 30. April 2017, 21:55

Sehr schön. Ich müsste noch ne Narva Nachttischlampe haben.
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2317
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: Deckenleuchten

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 2. Mai 2017, 21:15

Guten Abend und Hallo Glasei,

So ein, leider noch nicht so altes, Ostalgieschätzchen verrichtet bei mir noch Fleißig seinen Dienst. Diese durfte aus der damaligen Gartenlaube, wo sie etwas überdimensioniert wirkte, ausziehen und in mein HWR einziehen :gsmile:
Bild
Und macht obendrein noch ordentlich Licht mit seinen 2x60 Watt Glühobst. Ist aber nur Standartbefeuerung aus der häuslichen Grabbelkiste :gwink: .

Grüße aus'm Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1100
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Beitragvon Glasei » Donnerstag 4. Mai 2017, 11:33

Nicht verkehrt, das Teil. :g)
Wenn die Obsten durch sind, probier es mal mit Filament-Leuchtdioden.
Wenn du den Mustereffekt des Glases ausgeprägter haben willst, nimm klare.
Die eingangs vorgestellten Leuchten sehen damit ausgesprochen gut aus.
Und die Saftrechnung dankt es dir. :green:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4168
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Deckenleuchten

Beitragvon djtechno » Mittwoch 17. Mai 2017, 17:14

Zu der ersten Leuchte mit dem Größeren Glas: So was ähnliches hing bei meinem Opa im Treppenhaus oben. Aber die Saarländische Version halt.
Und zud er Kristallglasleuchte: Die sind auch sehr schön, so eine Ähnliche hatte mein Opa im Zwischenraum vorm Bad und im Bad aber glaube nur die Versionen mit einer Birne drin und die eine war rechteckig vom glas und die andere rund
Gott sprach, es werde Licht, doch Petrus fand den Schalter nicht. Und als er dann den Schalter fand, da war die Sicherung durchgebrannt.
Benutzeravatar
djtechno
 
Beiträge: 1774
Registriert: Freitag 18. März 2011, 16:26
Wohnort: Weinstadt - Beutelsbach

Re: Deckenleuchten

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 3. Juli 2017, 20:08

@ Glasei
Das finde Ich auch und sie macht ein schönes, helles Licht. Ja, das kann Ich mir gut vorstellen :g) . Durch die Prismenstruktur im Glas und duch die einzelnen LED-Streifen in der Lampe dürfte die Wirkung noch verstärkt werden. Aber erst mal wird das alte Obst verbraucht und da man sich in der Räumlichkeit meistens nur sehr kurz aufhält fällt das Stromrechnungstechnisch nicht so besonder ins Gewicht, denke Ich.
So etwas ähnliches habe Ich schon mal gemacht mit meiner Dachbodenbeleuchtung. Dafür hatte Ich zwei alte Alu-Bunkerlampen (Marke TGL) vor der Vernichtung bewahren können. Alte Fassungen raus und LED-Platine rein. Durch das Bienenwabenmuster im Glas und den einzelnen LEDs gibt es eine herrliche Lichtbrechung und macht nebenbei noch ordentlich Licht :DD :DD :sm040:

@ djtechno
Ich finde die auch toll! Deshalb fand sie hier auch gleich ein neues zu Hause. Habe dadurch ein Stück alte Technik vor der Zerstörung bewahrt und auch noch Ressourcen und Umwelt geschont. Also alles nur gute Gedanken :sm040: ! Außerdem erscheint sie mir so Zeitlos das sie vieleicht in wenigen Jahren schon wieder mode ist :mrgreen: :rofl:

Demnächst werde Ich so eine ähnliche Leuchte (auch made in GDR) aus weißem Pressglas umrüsten und als Hausnummerleuchte einsetzten.
Die eckige Form und das geriffelte Glas gefällt mir besser und das olle Kunstoffding, was sowieso nach ein Paar Jahren vergilbt, kommt weg.
Kann das euch ja auch via Bebilderung demonstrieren, wenn gewollt ;)
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1100
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Beitragvon Glasei » Donnerstag 6. Juli 2017, 13:54

Aber gern doch ! :sm023:

Übrigens, TGL war kein Hersteller, sondern das östliche Gegenstück zur DIN-Normung. :gidea:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4168
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Deckenleuchten

Beitragvon Konsumleuchte » Donnerstag 6. Juli 2017, 22:20

Guten Abend,

Ah ok! An der Stelle hatte Ich noch etwas Nachholbedarf :g!: . Jetzt bin Ich schlauer :green: ! Hätte mir auch schon früher auffallen können :groll: :goops: . Ich habe noch so einige alte Geräte aus Kombinatszeiten und selbst auf den alten Leuchten ist das TGL Symbolisch praktisch überall aufgedruckt. Aber von welcher Bude wurden den diese massiven Alulampen mit der dicken Pressglas-abdeckung denn mal Hergestellt?
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1100
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Nächste

Zurück zu Glühlampen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste