Seite 4 von 4

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Juni 2018, 21:00
von meganie
Alex hat geschrieben:Sehr schön. Das JGS. hat vielleicht was mit dem Verwender der Lampe zu tun, vielleicht ein Staatlich Behörde :g?:


Kann sein, allerdings wurde die Ätzung offensichtlich vor der Beschriftung angebracht. Müsste also schon in der Farbrik geschehen sein?

Alex hat geschrieben:NITRA: Ich habe dazu nochmal was Rausbekommen, Nitra wurde von Osram 1913 Von Osram als Markenname für Gasgefüllte Glühlampen eingeführt. Nun stelle ich mir die frage ob das dann für alle Gasgefüllten Glühlampen (In den 30er) gald oder dann nochmal eingeengt wurde. Denn das die andere Lampen aus den Dreißigern dann mit Vakuum waren kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.


Nein, die waren schon alle gasgefüllt. Das kann zumindestens zu der Zeit nicht mehr das Kriterium gewesen sein.

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

BeitragVerfasst: Freitag 28. Dezember 2018, 20:30
von meganie
Ist zwar aus März 1971 aber ich stelle die Bilder trotzdem mal hier rein:

BildBildBild

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

BeitragVerfasst: Freitag 28. Dezember 2018, 21:05
von Glasei
Leuchten lassen ! :sm040: :sm023:

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

BeitragVerfasst: Freitag 28. Dezember 2018, 21:10
von meganie
Die Lampe an 60V, zieht ca 1000W.

Bild

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

BeitragVerfasst: Samstag 29. Dezember 2018, 22:22
von Glasei
Herrlich ! :sm023:

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

BeitragVerfasst: Freitag 4. Januar 2019, 18:40
von meganie
Um nochmal zu der Nitra/Azo Diskussion zurück zu kehren:
Ich habe jetzt sehr alte Osram Kataloge aus den 1910er und 20er Jahren(siehe Katalog-Thread), die Bezeichnung "Azo" wurde in den 1910er Jahren für gasgefüllte Lampen verwendet um sie von den luftleeren Langfaden-Lampen abzugrenzen. Die Azo Lampen konnten durch die Gasfüllung heißer brennen und hatten dadurch einen etwa um die Hälfte reduzierten Stromverbrauch bei gleicher Leuchtstärke (Auch als ½-Watt-Lampe bezeichnet). In den 1920er Jahren ist man dann von "Azo" zu "Nitra" übergegangen und hat den Namen bis in die 40er Jahre beibehalten, auch wenn zu der Zeit keine luftleeren Lampen mehr auf dem Markt gewesen sein sollten.

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Februar 2019, 14:25
von Leonröhre
meganie hat geschrieben:Die Lampe an 60V, zieht ca 1000W.

Bild


Geiles Obst :sm040: Macht sich bestimmt gut in einer Nachttischlampe :gl:
Wo kriegst du denn die 60V und etwa 20 Ampere her?

Re: [Bilderthread] Alte Glühlampen bis 1970

BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 16:50
von meganie
Auf dem Foto noch durch einen Transformator. Der war allerdings nichts auf die Stromstärke ausgelegt und man musste den nach einer Minute ausschalten, damit er nicht überhitzt.
Jetzt so: viewtopic.php?f=27&t=2370