Meine Lampensammlung

Themen zu Gasentladungs-Lichtquellen.

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon Alex » Freitag 8. September 2017, 13:57

Glückwunsch zur Sammlung. Das mit der Schreibtischdeko ist gut, nur wenn ich sowas mache wird das von meiner Mutter immer wieder entfernt, es hat da laut ihrer Meinung nichts verloren.
Glasei, das mit den Raubtieren kenne ich, die dürfen nur noch rein zu mir wenn ich da bin. Die haben mir mal 80[meine HID Lampen umgeworfen. Zudem haben sie einen drang alte Verpackungen zu Markieren :gsad: Hatte s schon Verluste.

Spektrallampen sind cool. Jede ne eigenen Farbe. Kadmium eine schön sattes Blau, Hg ein helles Türkisen Natrium ein sattes Orange :sm023: Hast sogar ne Fassung für die Schätzchen, ich musste es immer auf die Russische Art mit Kabeln machen :gtwisted:
NaE... Die fehlt mir noch.

grüsse
Stoppt den China LED Wahn! :sm021:
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2230
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22

Beitragvon Glasei » Freitag 8. September 2017, 19:46

Hab auch noch eine HgE in OVP zu liegen. Da die Wattage unbekannt ist, hab ich die nie angesaftet.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4363
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon Electroimpex » Montag 16. April 2018, 23:07

Guten Abend,

Die Sammlung hat sich mal wieder um ein paar Lampen vergrößert.
Mein Bruder hat für uns zu Weihnachten eine SOX 180W mit Vorschaltgerät, Zündgerät und BY22d-Sockel gekauft.
Bild
Bild
Bild
Zu den Enden hab ich noch eine Frage, ist das normal, dass die so schwarz sind? Auf Werksbildern von Philips sieht das auch so aus.
Bild
Kurz nach dem Start:
Bild
So sieht vollständig hochgebrannt aus, einfach der Wahnsinn:
Bild
Hier habe ich noch den Link zu einem Video der SOX von mir:
https://www.youtube.com/watch?v=odJSXk8uxVA&t=34s

Der nächste Neuzugang ist eine Powerstar HQI-T 2000W/N/I von Osram. Die musste ich mir einfach kaufen, weil ich vor ein paar Jahren ein 2000W HQI-Vorschaltgerät auf dem Schrottplatz gefunden habe
und es mal testen wollte. Ich denke mal anders rum wäre es schwierig geworden, weil so ein Vorschaltgerät nicht oft zu finden ist. ;)
Ein Zündgerät ist nicht erforderlich, weil wie das I in der Bezeichnung verrät, der Zünder schon integiert ist :gidea:
Getest wurde sie selbstverständlich auch schon. Das Vorschaltgerät läuft noch ohne Probleme und die HQI ist einfach wahnsinnig hell :change_bulb:
Bild
Bild
Das Vorschaltgerät ist für HQI und HQL geeignet.
Bild
Bild

Mein Bruder hat dann vor ein paar Tagen eine Anzeige endeckt, in der Narva XE verkauft wurden. Er hat natürlich nicht lange überlegt und sofort eine gekauft.
Die kam auch heile bei uns an, was ja leider paar Tage später bei der NF 700 nicht der Fall war........ :cry: :sm021:
Die XE hat 1500 Watt und ist schön im original Karton eingepackt und der Hinweis-Zettel ist auch noch vorhanden.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
20A bis 23A an 220V ist schon gut :shock:
Testen können wir sie leider nicht, da war kein Vorschältgerät und Zündgerät dafür haben. :roll:

Aufgrund der ständig steigenden Anzahl an Lampen und Vorschaltgeräten, haben wir uns ein kleines Regal gekauft und alles eingelagert was alles überall in der Gegend rumgelegen hat.
Kaum stand das Regal, war es auch schon wieder fast voll: :sm023:
Bild

Das war jetzt so das Besondere was zur Sammlung dazu gekommen ist. Es ist natürlich noch viel Kleinkram, wie Glühbirnen diverser Hersteller und paar LS dazu gekommen, dass wäre allerdings zu viel um das hier zu präsentieren.

MfG Electroimpex
Benutzeravatar
Electroimpex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 03:45

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 17. April 2018, 00:19

Moin moin Electroimpex,

du siehst mich hell auf begeistert hinter dem Monitior sitzen :shock: . Was sind das mal für dicke Prügel von Lampen, die ihr euch da beschafft habt :sm023: :DD :DD . Die megalange SOX-Lampe gefällt mir ausgesprochen gut. Das ist mal ein richtig langes Teil :gcool: . Ich habe ja selber so welche in kleineren Formaten. Aber was mir an ihnen gefällt ist, dass wenn sie in ihrer Startphase hochlaufen, es einem schönen warmen Sonnenaufgang gleich kommt und möchte daher diese Lampen nicht mehr missen :g) .

Diese HQI-T 2000W ist wirklich ausgesprochen hell und wir verwenden diese Lampen hauptsächlich noch auf unseren Lichtmasten, in den großen Flutern, auf dem Vorfeld des Hafens. Ich kann das also durchaus bestätigen, dass sie sehr hell sind :green: . Nur verwenden wir die Variante ohne Innenzünder. Ihr Licht ist tageslicht-ähnlich weiß. Trotzdem würde Ich deine Lampe mal gerne aus der Nähe in Aktion erleben :mrgreen: . Unsere kann Ich immer nur aus der Ferne vom Boden aus in Aktion betrachten.

Von mir gibt's da schon mal einen dicken Respekt für das jetzt schon so volle Lampenregal. Die Bestückung kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Kann Ich auf jeden Fall gut nachempfinden, dass es mit dem ständig wachsenen Vorrat an Lampen recht schnell zuwächst :glol: .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1336
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon Glasei » Dienstag 17. April 2018, 08:56

Feiiines Geleucht ! :sm023:

Zur SOX:
Zu den Enden hab ich noch eine Frage, ist das normal, dass die so schwarz sind? Auf Werksbildern von Philips sieht das auch so aus.


Das Schwarze ist ein Getterspiegel. Das Getter dient der Bindung eventuellen Restsauerstoffs.
Das ist richtig so. :g)
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4363
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon HQI-TS » Dienstag 17. April 2018, 16:01

Bei PhiIips scheint das Normal zu sein das die Brennerenden so schwarz sind, zumindest bei den neueren Modellen. die sehen direkt nach dem Auspacken schon so aus.

diese 2000W Drosseln von denen hab ich einen ganzen batzen ruliegen, das waren mal alte Hallenleuchten mit 2000W HQL :g)
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1766
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon Glasei » Dienstag 17. April 2018, 20:32

Ach, du meintest die Brennerenden... :goops:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4363
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon Bitburger » Dienstag 17. April 2018, 21:52

wahnsinnig tolle Lampen habt Ihr Euch da besorgt, und so ordentlich im Regal das ganze. :greek: :green: :sm023:

Ist das Vorschaltgerät der SOX noch ein Streufeld-Trafo, oder irgendwas neues, elektronisches ?

Gruß C
Benutzeravatar
Bitburger
aktives Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:41
Wohnort: Braunschweig

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon Electroimpex » Dienstag 17. April 2018, 22:15

Guten Abend,

Wenn ich die 2000er mal wieder starte, denke ich daran paar Bilder oder auch ein Video zu machen.

Glasei hat geschrieben:Ach, du meintest die Brennerenden... :goops:

Ja, hab ich leider etwas undeutlich geschrieben :?

Bitburger hat geschrieben:Ist das Vorschaltgerät der SOX noch ein Streufeld-Trafo, oder irgendwas neues, elektronisches ?

Das Teil ist sehr schwer und massiv, das wird ein Streufeldtrafo sein. Es wird auch anders angeschlossen, als ein normales Vorschaltgerät.

MfG Electroimpex
Benutzeravatar
Electroimpex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 03:45

Re: Meine Lampensammlung

Beitragvon Konsumleuchte » Dienstag 17. April 2018, 23:07

Hallo und guten Abend Lichtgemeinde,

Ich habe mal eine Frage bezüglich hierzu:
Bitburger hat geschrieben:
Ist das Vorschaltgerät der SOX noch ein Streufeld-Trafo, oder irgendwas neues, elektronisches ?


Was ist denn besser für die Lampe bzw. was zeugt von längerer Haltbarkeit und Zuverlässigkeit von den beiden elektronischen Komponenten?

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1336
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

VorherigeNächste

Zurück zu Entladungslampen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste