ESL Daylight mit PIR/DS

Themen zu Gasentladungs-Lichtquellen.

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon stefan » Montag 1. September 2014, 03:40

Okay, Danke! Hab ich noch nie drauf geachtet, oder danach gesucht. :green:
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2817
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon HQI-TS » Montag 1. September 2014, 17:11

Hab mal spasseshalber vor 3 jahren sone 18W/880 Röhre von Osr... gekauft mit der grünen beschriftung.

Die hat inzwischen 6437 Stunden runter und die Lichtfarbe ändert sich immermehr richtung weiss der balustich is sogut wie weg.
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1824
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon stefan » Montag 1. September 2014, 18:23

Lustig, so einen ähnlichen Effekt kenne ich von Solariumröhren. Die werden nach einiger Zeit hellblauer. :g)
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2817
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon HQI-TS » Montag 1. September 2014, 20:02

Da kanste ne ganze Liste machen von Lichtfarben die sich verändern...

640 wird immer dunkler
840 grigt nen gelbstich
830 wird weiss mit grünstich

Pasiert meistens nur an Röhren die immer sehr lange am stück in betrieb sind oder sogar dauerbetrieb.
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1824
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon stefan » Montag 1. September 2014, 20:37

Also das hab ich bei 830ern noch nicht beobachtet! Bei uns in der Bäckerei leuchten in der Kuchentheke und am Brotregal nur diese im Langzeitbetrieb. Es gibt zwischen den einzelnen Röhren keine Farbdifferenzen, obwohl ich die nicht generell zusammen austausche. Da sind Neue neben ganz Alten am Leuchten. Unterschiede würden bei Backwaren sofort auffallen. Ich hatte mal bei neuen Lampen unterschiedliche Hersteller drin. Das hab ich sofort gemerkt und mische diese nicht mehr. Ist jetzt alles auf NARVA. 36W als 1m-Ausführung und 30W mit 90cm.
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2817
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon CDM-T 70 » Dienstag 2. September 2014, 06:57

Den Unterschied der Lichtfarben zwischen den Herstellern kann ich bestätigen. Bei mir in der Tiefgarage hängen 58/840 T8 von Nar*a und Syl*ania. Die Nar*a haben mehr Rotanteile, während die Syl*ania mehr Grünanteile hat. Den Grünstich merkt man richtig und erkennt ihn sogar auf dem grauen Betonboden!

Gruß Micha
Benutzeravatar
CDM-T 70
 
Beiträge: 434
Registriert: Samstag 19. März 2011, 21:42
Wohnort: Stuttgart

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon HQI-TS » Dienstag 2. September 2014, 13:41

Hir meine Letzte 830er Röhre auf der rechtenseite fängsts schon an mit dem plassen grünstich

Bild
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1824
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon stefan » Dienstag 2. September 2014, 13:48

Okay stimmt, aber war ja nicht so, dass ich es nicht glauben wollte. :gwink:
Mir ist es halt nur noch nie begegnet.

Was ist das für ein Fabrikat?
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher, die anderen nachher.
Benutzeravatar
stefan
Administrator
 
Beiträge: 2817
Registriert: Dienstag 8. März 2011, 15:56
Wohnort: Erfurt

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon HQI-TS » Dienstag 2. September 2014, 14:32

Bild
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1824
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: ESL Daylight mit PIR/DS

Beitragvon Queckie » Dienstag 2. September 2014, 19:53

Hallo Leute,

weiß zufällig jemand, wann diese Osram Warmton Lumilux Leuchtstoffröhre hergestellt wurde :g?: ?

Habe auch noch eine interessante Beobachtung zum Thema Farbabweichungen gemacht: im Juli 1993 wurde eine Beleuchtungsanlage mit 12 Radium Leuchtstoffröhren 36W/25 T8 neu bestückt. Im Sommer 2014 (also nach schlappen 21 Jahren) ist die erste Röhre nach regelmäßiger täglicher Nutzung (pro Tag mindestens 1h Brenndauer - gezündet durch elektronischen Starter am 220V KVG) abgenippelt. Ersetzt wurde sie durch eine ältere, aber unbenutzte Osram Leuchtstoffröhre ebenfalls mit Lichtfarbe 25.
Und die Überraschung: da es eine indirekte Beleuchtung ist, kann man an der beleuchteten weißen Wand nicht erkennen, welches Licht von der neuen Röhre ist.
Nur bei direktem hinsehen fällt die neue Röhre auf, weil ihre Enden noch nicht dunkler sind.
Der Herstellungscode dieser neuen Osramröhre lautet r438 . Kann jemand etwas über ihr Alter sagen :g? ?

Viele Grüße
Queckie
Queckie
aktives Mitglied
 
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:35

VorherigeNächste

Zurück zu Entladungslampen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste