Na und Na-T made in Germany

Themen zu Gasentladungs-Lichtquellen.

Na und Na-T made in Germany

Beitragvon magslight » Freitag 7. Juli 2017, 19:55

Die heutigen Natrium-Niederdruckdampflampen kommen alle aus einem Phil+ps Werk , egal welcher Fabrikant auf der SOX steht. Das war aber nicht immer so. Früher hatten mehrere Leuchtmittelfabrikanten Na Leuchtmittel tatsächlich selbst hergestellt. U.a. auch Rad*um (RNA) in den 1950er Jahren . Wisst ihr welche Hersteller in Deutschland noch Na Leuchtmittel gebaut hatten und wenn wie lang? Hat wer von euch solch alte Na bzw. Na-T (G13 Sockel) Lampen?
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 423
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Na und Na-T made in Germany

Beitragvon Alex » Freitag 7. Juli 2017, 20:31

Hallo,
Du hast recht, die meisten Niederdrucklampen kommen aus England. Mir ist nur noch die OSRAM NA***U bekannt welche in Deutschland gebaut wurde.
Hier ein Link Dazu: http://www.lighting-gallery.net/gallery ... &pid=70488

Zu der Lampe mit G13 Sockel: da gehe ich davon aus, dass da Osram einfach Lampen von GEC genommen hat.

Grüße Alex
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2277
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: Na und Na-T made in Germany

Beitragvon magslight » Freitag 7. Juli 2017, 22:20

Bei den ersten Na-T bin ich mir nicht so sicher, denn 220W Versionen gab es in England meines Wissens nicht. (OSR*M hat anfang der 1970er Jahre diese durch die 200W Version ersetzt, die durchaus dann von GEC gekommen sein kann)
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 423
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Na und Na-T made in Germany

Beitragvon James » Donnerstag 16. November 2017, 22:55

Osram hasst die spaetere Na und auch Na-T selbst gefertigt in Berlin Werk-S.

Ik kenne nur ein exemplar in die welt von die Na-140W Made in Germany - das ist in die sammlung von Stanislav, sehe http://www.lighting-gallery.net/gallery ... &pid=72182

Die Deutsche Osram Na-T was ganz anders dan die Englisch SLI/H. Die erste Deutche lampe war die Na/T 220W. Es ist viel langer und auch grossere durchmesser wie alle andere Englische lampen. Ungefahrt 1965 es ware ausgetauscht dur ein andere Deutsche entwicklung, die Na/T 220W-3. Die abmessungen sind gleich wie die fruhere 220W aber mit hohere lm/W. Mann kann interessante details lesen in die Technisch-Wissenschaftliche Abhandlungen aus dem Osram KG von 1967, blatt 79-110. Ein paar blatten sind gratis zu lesen auf https://books.google.be/books?id=10rQBgAAQBAJ&pg=PA110

Wir habe alle diese Osram buchen im Bibliothek von meine werkplatz, also kann diese blatten scannen, wenn jemand hast interesse. Heute sind sie auch nicht zu schwierig zu kaufen von zweite-hands buchen websites zB abebooks.de
James
neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 10. November 2017, 05:23
Wohnort: Belgien

Re: Na und Na-T made in Germany

Beitragvon magslight » Freitag 17. November 2017, 20:48

Hallo James,

das würde mich sehr interessieren ! Über eine Kopie würde ich mich sehr freuen und ich denk so manch anderer hier hat auch Interesse.
Ich hab hier sogar eine Strassenleuchte für Na-T Bestückung, die leider auf Leuchtstofflampenbetrieb umgebaut wurde, weil es das Leuchtmittel irgendwann nicht mehr gab. Das Leuchtmittel wurde hier oft für Fußgängerüberwege und Tunnels benützt. (Na-T 220W und Na-T 200W)
Schade, dass gar kein Sammler so eine Osram in der Sammlung hat.
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 423
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken


Zurück zu Entladungslampen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron