Mrosek Leuchte: Typ 35

Themen zu Gasentladungs-Lichtquellen.

Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Konsumleuchte » Freitag 20. April 2018, 21:56

Hallo und guten Abend an alle Licht- und Leuchtenbegeisterten,

Ich habe mir vor ein paar Wochen diese alte Industrieleuchte von der einst ehemaligen Paul Mrosek KG zugelegt. Selbige die auch die Wittenberg/ Mrosek Leuchten mit dem langen oder kurzen Glaszylindern produzierte.
Diese Leuchte finde Ich in vieler Hinsicht besonders und ziemlich einzigartig weshalb sie mir auch so gut gefällt :gcool: und Ich sie unbedingt haben musste. Auch deshalb schon, weil sie allein schon viel seltener zu haben ist, als ihre Artgenossen aus Aluminum und Glas und dann auch noch in diesen schon beinahe hervoragenen Zustand.

Aber das möchte Ich euch natürlich mit passenden Bildern und einem Vergleich mit einem viel schlechter erhaltenen Exemplar zeigen :g).
Das gute Stück habe Ich in der kleinen Bucht gefunden und war recht günstig zu erhalten. Passender Weise lag der Ort der Leuchte recht nahe von mir und Ich bin dort gleich 2 Tage später hin und hatte mir sie diesmal persönlich abgeholt. Die letzte Leuchte, die Ich hier auch noch zum vergleichen zeige hatte das nicht besonders gut überstanden, weil Ich sie mir zuschicken lies :roll: .

Der Ort an dem Ich sie abholte war ein großes Lager inmitten von Berlin, an dem dieser Eventveranstallter( So denke Ich zumindest war er es) etliche, veleicht sogar hunderte alter DDR-Bunker oder Industrieleuchten einlagerte :gshock: :gshock: . In der kurzen Zeit die Ich da war kam Ich aus dem Staunen nur schwer raus und konnte das ganze Ausmaß dieser Leuchtenbestände nicht richtig fassen. Neben den vielen Mrosek- oder später Wittenbergleuchten in den verschiedensten Ausführungen und Längen präsentierte er mir diese eine Doppelleuchtstoffröhren-lampe vom Typ 35 der Paul Mrosek KG. Weil er nur eine dieser Leuchten hatte, war sie ihm über und für eine persöhnliche Nutzung oder Aufarbeitung blieb ihm keine Zeit. Das war auch der Grund, weshalb er sie so günstig veräußerte.

Ich fange mal mit diesen Vergleichsbildern dieser Leuchte an. Es gab anscheinend mal zwei unterschiedliche Ausführungen, wie man das Anhand der Fassungen un der Länge feststellen kann. Die vordere im Bild mit dem kürzeren Fassungen ist die, die Ich mir geholt habe.
Die hintere ist das schlechter erhaltene Exemplar, welches Ich schon länger besitze aber sehr stark von Feuchtigkeit angegriffen ist.
Bild
https://picload.org/view/dogigoci/img_20180412_134229.jpg.html

Die andere Seite: wie man sehen kann liegen die Enden bündig nebeneinander. Die neu erworbene ist somit kürzer. Die Farbe wurde so wie bei den kleinen grünen Latschen, von Innen, bei beiden Modellen in Eierschalenfarbe gehalten :g) .
Bild
https://picload.org/view/dogigocw/img_20180412_134234.jpg.html

Ansicht auf die vordere Stirnseite mit den Anschlüssen. Links die ältere Leuchte und rechts die neue. Nun komme Ich mal zu ein paar Besonderheiten dieser Leuchte. Neben ihren runden Form und der grünen Außenlackierung kommt noch dazu, dass die Seitenteile aus Holz bestehen. Außerdem gibt es noch diese wunderbaren Folienaufkleber, die bei der neueren Leuchte noch wunderbar erhalten sind und jetzt mit Klarlack versiegelt wurden. Damit sie nicht verloren gehen oder sich ablösen wie bei der älteren Leuchte. An ihr sind nur noch Fragmente der Folienbeschriftungen zu erkennen. Das Alter und stark zusetzende Luftfeuchtigkeit haben sie völlig zerstört und auch die grüne Farbe bröckelt vor sich hin :gsad: .
Bild
https://picload.org/view/dogigoia/img_20180412_134245.jpg.html

Noch eine Draufsicht um den Größenunterschied nochmal besser zu präsentieren. Hier lässt sich anhand der ablätternden Farbe auch erkennen, dass die Seitenwangen aus Holz sind. Übrigens: der alte Alu-Polamp-Starter funktioniert noch :g) .
Bild
https://picload.org/view/dogigoii/img_20180412_134336.jpg.html

Nochmal die Stirnansicht: nur diesmal liegen die Leuchten anders herum. Auffällig hier: das "grün" der beiden Leuchten vom Typ 35 ist unterschiedlich. Die besser erhaltene ist wesentlich heller.
Bild
https://picload.org/view/dogigopr/img_20180412_134432.jpg.html

Die rückwertige Stirnseite: Auch hier lässt sich der Zustand der rechten Leuchte nicht verbergen. Die Farbe blättert runter und das Holz ist schon völlig grau geworden. An der linken Leuchte wurde anscheinend mal ein runder Schalter montiet und später wieder demontiert. Aber die Löcher und der Farbschatten blieben :sm021: . Bei ähnlichen Modellen hatte Ich im Netz das schon mal gesehen, dass sich an dieser Steller ein alter schwarzer Bakelitschlalter befand. Vielleicht mal um sie direkt vor Ort einzuschalten oder um sie umzuschalten von zwei auf einlampig oder umgekehrt :sm_idea: .
Bild
https://picload.org/view/dogigopl/img_20180412_134519.jpg.html

Bis hier hin erst mal stop!....

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Glasei » Samstag 21. April 2018, 00:04

Eigenartig, solche Leuchten kamen mir vor Jahren quer, wo ich mit Marc auf Klettertour war. :g?
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4085
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 21. April 2018, 06:10

Moin Glasei,

wieso denn eigenartig? Dann eher schon einzigartig :green: . Ich nehme mal an, das Ihr damals diesen Leuchten nicht all zu viel Beachtung geschenkt habt oder? Ich finde sie einfach nur herrlich. Von dem Punkt an, als Ich sie das erste mal zu Gesicht bekam und entschieden besser als ihre
Artverwandten :g) . Vor allem unsere Freunde hier :garrow: http://www.lux-est.com/Industrielampen/Neonlampen/MROSEK-GREY-LED-Industriedesign-Fabrik-Neon-Holz-Lampe-Vintage--865.html wissen das auch sehr zu schätzen und verkloppen sie gleich mal zu abgehobenen Mondpreisen :groll: . Auch in der Bucht fand Ich sie :garrow: : Mrosek Industrie Leuchte Loft Büro Decken Lampe Leuchtstoff DDR Design aber ebenfalls ganz schön abgehoben :groll: . Wobei ihr Zustand sogar noch etwas schlechter ist als bei meiner Leuchte und die schöne Beschriftung hier fehlt.

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Glasei » Samstag 21. April 2018, 14:01

Wir hatten damals welche in einem Keller aufgestöbert.
Es müßte davon sogar einige Fotos geben.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4085
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 21. April 2018, 20:49

Nabend Glasei,

cool, cool :gcool: ! Ich würde mich freuen, wenn du diese Bilder mal irgendwann wieder aufstöbern könntest und hier für mich präsentieren könntest :gwink: :gsmile: .

Aber diese Leuchten werden heute bestimmt nicht mehr existieren oder :gsad: ?
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 21. April 2018, 21:57

So! Weiter geht's mit dem zweiten Teil der Mrosek Leuchte :g).

Ich habe hier jetzt nochmal einen dritten Kandidaten zum Vergleich heran gezogen :sm040: .
Bild
https://picload.org/view/dogigowa/img_20180412_173431.jpg.html
Diese wurde einst mal bei mir um die Ecke in einem kleinen Werk gefertigt welches heute Industrieleuchten-Produkte der Firma Bär0 herstellt. Damals hieß die Bude noch Indulux Zeuthen, die später vom VEB Narva übernommen wurde und diese Leuchten dann unter einen anderen Namen weiter fertigte.

Anders als die Mrosek Leuchte besteht diese aber nur noch gänzlich aus Blech und ist komplett in weiß gehalten. Außerdem fällt sie durch die dünnen Blechseiten noch kürzer aus. Technisch und von der Formgebung her ist sie aber mit den Mrosek Leuchten sonst recht identisch.
Die seitlich angebrachte Anschlußklemme fällt hier auch weg. Das Kabel wird bei dieser Variante von oben, anhand der Kettenaufängung in die Leuchte geführt. Der Vorteil: man kann hier mehrere Leuchten zu einem Lichtband zusammen montieren.

Die Draufsicht mit den zu erkennenen Längenunterschied.
Bild
https://picload.org/view/dogigowl/img_20180412_173530.jpg.html

Die Innenansicht: Hier kann man gut den Unterschied erkennen, zwischen der dünnen Belchwand bei der einen und der Holzwand bei der anderen. Sonst aber gleich aufgebaut. Unter den eckigen Abdeckungen befinden sich, je auf einer Seite die Drosseln für jeweils eine LS-Röhre. Das dünne Rohr in der Mitte beherbergt die notwendigen Leitungen.
Bild
https://picload.org/view/dogigowi/img_20180412_173628.jpg.html

Hier nochmal die ältere, beschädigte Mrosek Leuchte. Zu erkennen sind hier die Spuren des Wassers, was anscheinend mal von der Decke auf die Leuchte tropfte und sich als Rost darauf nieder schlug. Ich hatte schon versucht ein paar Schrauben zu lösen um sie vorsichtig zu zerlegen. Es aber erst mal wieder schnell aufgegeben, weil sie teilweise völlig festgegammelt sind abbrachen oder der Schraubenkopf bei denen einfach hinüber ist. Daran werde Ich wohl noch eine Weile zu knabbern haben :sm021: .
Bild
https://picload.org/view/dogigoww/img_20180412_174437.jpg.html

Also erst mal weiter mit meiner neueren Leuchte und habe sie erst mal vorsichtig zerlegt um die Technik zu bewundern.
Bild
https://picload.org/view/dogiglga/img_20180412_174634.jpg.html
Recht alt die guten Stücke was sich schon an den Keramikklemmen zeigt aber in einem ausgezeichneten Zustand :g) .

Alles noch top erhalten kein Rost und kaum eine Spur des Gebrauchs. Die Typenschilder unter der Banderole sind erstklassig erhalten und gut lesbar. Nichts ist versegt oder verschmort über die Jahre der Nutzung.
Bild
https://picload.org/view/dogiglgl/img_20180412_181257.jpg.html

Alles sehr solide verarbeitet für eine lange Lebensdauer und verspüht irgendwie einen Charme der 60er Jahre. Schon allein durch die Textilkabel :gcool: .
Bild
https://picload.org/view/dogiglgi/img_20180412_182211.jpg.html

Zerlegungsbestand etwas weiter fort geschritten. Mittlerweile wurde es dunkel und meine kleine R70.f und der kleine AEG 70 Koffer spenden mir hier jetzt das Licht.
Bild
https://picload.org/view/dogiglgw/img_20180412_205304.jpg.html

Jetzt ist sie bis auf den runden Schirm völlig ausgeräumt. Alle Teile wurden vorsichtig inspiziert und vom Schmutz und Dreck der letzten Jahrzehnte befreit.
Bild
https://picload.org/view/dogiglrl/img_20180412_213057.jpg.html

Unter einer der Drosseln befand sich unter Dreck, Ruß und Staub ein Stempel :greek: :greek: . 55 steht da drauf! Ist das eventuell ein Datumscode oder Prüfstempel, dass sie von 1955 ist :sm_idea: ?
Bild
https://picload.org/view/dogiglra/img_20180412_211200.jpg.html

Unterdessen ist die Leuchte schon wieder zu 90% zusammenmontiert und hat erfolgreich einen kleinen Funktionstest überstanden :g)
Bild
https://picload.org/view/dogpdagw/img_20180418_204916.jpg.html

Eigentlich fehlen nur noch eine Abdeckung für die Anschlussklemme und ein kleiner, schwarzer Bakelitdrehschalter. Der die Löcher auf der gegenüberliegenden Seite wieder verdeckt und die Funktion der einlampigen Nutzung wieder möglich macht.

Das war's vorerst mal.

Schöne Grüße und schönen Abend

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Glasei » Sonntag 22. April 2018, 16:54

Ich würde mich freuen, wenn du diese Bilder mal irgendwann wieder aufstöbern könntest und hier für mich präsentieren könntest

@Konsum, kann ja mal buddeln. :g)

Aber diese Leuchten werden heute bestimmt nicht mehr existieren oder ?

Bin mir ziemlich sicher, das Nein. :gsad: Die Bilder sind so um 2009 entstanden,
seit dem war ich nicht mehr da. Das Gebäude war zu der Zeit schon länger verlassen und
nicht mehr das Schönste.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4085
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 23. April 2018, 12:44

Hallo Glasei,

na dann buddle mal, wenn du lustig bist. Ich bleibe gespannt :gwink: .

Das ist in der Tat schon ein Weilchen her und lässt die Hoffnung wirklich sehr gering erscheinen :gsad: .
Darf man also annehmen, das der Zustand dort jetzt noch viel schlechter ist oder da alles gänzlich schon den Erdboden gleich gemacht wurde :funeral: . Um so mehr darf man sich dann wohl an den Erinnerungen der Fotos erfreuen.

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 5. Mai 2018, 14:54

Hallo Freunde der erhaltenswerten Leuchtobjekte,

es geht weiter mit der zweilampigen, ehemaligen Industrieleuchte von Mrosek :g) .

Provisorisch hatte Ich sie erst mal unter einem Schuppendach aufgehangen, um zu sehen wie sie sich im wieder hergerichtenen Zustand so macht. So sieht sie also jetzt für die hoffentlich vielen, nächsten Jahre aus.
Bild
https://picload.org/view/dodlioga/img_20180501_220021.jpg.html

Sie wurde wieder komplettiert und die hässlichen, offenen Löcher an der Seite wurden wieder belegt mit diesen alten originalen Bakelitschalter von Presto und ermöglicht somit wieder den einlampigen Betrieb. Außerdem unterstreicht dieser alte Schalter den Look der 50'er.
Bild
https://picload.org/view/dodliogl/img_20180501_220045.jpg.html

Das einzige was an dieser Leuchte noch zu machen ist, dass die originalen Aufängebügel und kleine keramische Scheiben in die großen Löcher kommen, in denen der Bügel wieder richtig sitzt. Alternativ könnte Ich auch etwas aus Gummi verwenden. Aber das wäre ja dann nicht mehr original und die Keramikscheiben sind noch gut intakt und nicht kaputt gebröselt. Oftmals fehlen diese Teile bei den meisten Leuchten.
Bild
https://picload.org/view/dodliogi/img_20180501_220126.jpg.html
Momentan tut es hier auch ein Stück zurecht gebogener Zaundraht :g) .

Dann das gute alte Teil mal angeschmissen mit gebrauchten Röhren von O5R4M in einen schönen Warmton. Was sich ganz gut zu der Cremefarbigen Innenlackierung macht :gcool: .
Bild
https://picload.org/view/dodliogw/img_20180501_220220.jpg.html

Einlampig geht natürlich auch :gwink: .
Bild
https://picload.org/view/dodliorr/img_20180501_220318.jpg.html

Aus der Ferne betrachtet. Macht sich hervorragend als zukünftige Arbeitsplatzbeleuchtung :gsmile: .
Bild
https://picload.org/view/dodliora/img_20180501_220347.jpg.html

Bild
https://picload.org/view/dodliorl/img_20180501_220354.jpg.html

Die wieder komplettierte "Schockoladenseite" der Leuchte mit der originalen Abdeckung der Anschlußklemme und den noch hervorragend erhaltenenen Klebefolien. Um sie für die Zukunft zu erhalten wurde die ganze Leuchte mit Klarlack überzogen. Das ist optisch auch so ziemlich das einzige was Ich äußerlich an ihr vornahm. Da der originale Look bei dieser Leuchte noch so gut erhalten ist. Außgenommen ist natürlich das reinigen der ganzen Teile.
Bild
https://picload.org/view/dodliodr/img_20180501_222350.jpg.html

Das war's erstmal zu der Leuchte. Das nächste mal zeige Ich sie an ihrem bestimmungsort und dann mit allen Teilen, die noch zu ihr gehören :g) .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1022
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Mrosek Leuchte: Typ 35

Beitragvon ALF2000 » Samstag 12. Mai 2018, 17:36

glasei.... also ich hab den 13 leuchten soviel beachtung geschenkt...dasdiese sich kurzerhand umentschieden hatten ....umzuziehen... :green: 2x40w.. jedoch andere vg..pvc verdrahtung und leider ...wasserschaden..was zum aufarbeiten. wanne aus alu komplett...mitteltraegerrohr ein stueck bergmannrohr ( stahlblechrohr mit teerpappe )..einzig alle aufhaenger muesste ich neu anfertigen. fassungen alle tot bis auf die startersockel jedoch sind bei meinen die sockel der knochenleuchten und andere gleich..diese habe ich kistenweise in geschraubter und gesteckter ausfuehrung. zwei dieser leuchten sind bei mir im dauereinsatz...aber 12v und led roehren mangels netzstrom. meine beiden baulatuechten :green: . liebe gruesse vom seltenem gast:)
Benutzeravatar
ALF2000
aktives Mitglied
 
Beiträge: 310
Registriert: Samstag 12. März 2011, 22:54
Wohnort: Berlin O bald LDS

Nächste

Zurück zu Entladungslampen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste