Lebensdauer von Kondensatoren

Themen zu Vorschaltgeräten, Leistungsumschaltern, Zündgeräten, Kondensatoren, Fassungen u.Ä.

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon Glasei » Samstag 5. Mai 2018, 11:33

Auch wenn die bei Goebbelsschnauzen an der mechanischen Quali gespart haben,
bei der elektrischen Quali haben die sich nicht lumpen lassen...
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4134
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon HQI-TS » Samstag 5. Mai 2018, 12:25

Das sind bestimt noch deise Eckigen kondis ?

Bei dem in meiner Leuchte bin ich mir zimlich sicher das der PCB Enthält, 9/69 Frako Cp Kondi.
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1819
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon Glasei » Samstag 5. Mai 2018, 22:07

Speziell beim VE ist es ein (wenn ich mich recht erinner) 5-facher Teerpapier-Kondi Im Blechkasten.
Ein ganz schöner Brocken, füllt fast das ganze Chassis.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4134
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 5. Mai 2018, 22:19

Hallöchen Glasei,

sind das genau so eckige Blechkästen wie sie in den OURWs verbaut wurden? Die sind doch auch so aufgebaut worden :sm_idea: .

Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1067
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon Glasei » Sonntag 6. Mai 2018, 10:46

Die Machart ist sehr ähnlich. Ja.
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4134
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 7. Mai 2018, 03:35

Moin moin,

Die finde Ich einfach nur toll :sm040: ! Primitiv und klobig konstruiert wie sie sind. Aber sie halten dafür, bei guten Umgang und Pflege, fast ewig :g) .

Grüße
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1067
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon Leonröhre » Montag 7. Mai 2018, 13:03

HQI-TS hat geschrieben:Das sind bestimt noch deise Eckigen kondis ?

Bei dem in meiner Leuchte bin ich mir zimlich sicher das der PCB Enthält, 9/69 Frako Cp Kondi.

Meine Siemens Leuchte hat Kondis vom 3.62 Auch Frako 9 mF CP.
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 327
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon Leonröhre » Montag 7. Mai 2018, 13:05

Glasei hat geschrieben:Speziell beim VE ist es ein (wenn ich mich recht erinner) 5-facher Teerpapier-Kondi Im Blechkasten.
Ein ganz schöner Brocken, füllt fast das ganze Chassis.


Jep meiner ist übrigens von LB
( Steht da so drauf)
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 327
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon magslight » Montag 7. Mai 2018, 20:22

Klemmt eure PCB-haltigen Kondensatoren ab! Es besteht die Gefahr, dass im Betrieb der Kondensator auslaufen kann. Im ausgeschaltenen Zustand nicht!
CP ist übrigens Clophen und giftig! Mit so einen Sch@iß würd ich nicht spaßen. Ich hab in meinen Leuchten keinen Kondensator mehr in Betrieb mit den Askarelen.
Da gibt es auch hier ein schönes PDF zum Nachlesen: http://www.frako.com/fileadmin/pdf/Down ... i-2013.pdf
Wenn ihr den Kondensator ausbaut und er ist noch nicht ausgelaufen , kann man den i.d.R. einfach anfassen. Ansonsten mit fettbeständigen Handschuhen und Atemschutz handeln. Das alte Ding luftdicht verpacken und im Reststoffhof abgeben. Vorher aber am besten das Datum des Kondis aufschreiben. Neue Kondensatoren kosten nicht die Welt und sind meist sogar kleiner als die uralten Dinger und gibt es auch mit Voll-Kunststoffgehäuse.
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 454
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Lebensdauer von Kondensatoren

Beitragvon Leonröhre » Sonntag 13. Mai 2018, 18:44

magslight hat geschrieben:Klemmt eure PCB-haltigen Kondensatoren ab! Es besteht die Gefahr, dass im Betrieb der Kondensator auslaufen kann. Im ausgeschaltenen Zustand nicht!
CP ist übrigens Clophen und giftig! Mit so einen Sch@iß würd ich nicht spaßen. Ich hab in meinen Leuchten keinen Kondensator mehr in Betrieb mit den Askarelen.
Da gibt es auch hier ein schönes PDF zum Nachlesen: http://www.frako.com/fileadmin/pdf/Down ... i-2013.pdf
Wenn ihr den Kondensator ausbaut und er ist noch nicht ausgelaufen , kann man den i.d.R. einfach anfassen. Ansonsten mit fettbeständigen Handschuhen und Atemschutz handeln. Das alte Ding luftdicht verpacken und im Reststoffhof abgeben. Vorher aber am besten das Datum des Kondis aufschreiben. Neue Kondensatoren kosten nicht die Welt und sind meist sogar kleiner als die uralten Dinger und gibt es auch mit Voll-Kunststoffgehäuse.

Meine sind ALLE abgekoppelt... Die leuchten waren bis ende 1990 bei mir in der Schule in betrieb. Wurden getauscht, hab mir da die Vgs von Siemens rausgeholt und die fassungen und Starter.Ausser die im keller,die sind original mit Pcb Kondensatoren und laufen seit 1962. sind siemens Wannenleuchten 1x/2x 40 W, 1x/2x 65W, 4x 15 W. Teils noch mit metall- Startern ( auch Osram St 151) in betrieb und ACEC Röhren... Die krieg ich noch alle :sm040: weil ich mit unserem Hausmeister befreundet bin und er kennt mein Hobby :DD
Suche alte Starter aus Metall ,insbesondere von Polam,Polamp und Telamp , und alle alten Leuchtstofflampen :sm040:
Leonröhre
aktives Mitglied
 
Beiträge: 327
Registriert: Freitag 1. August 2014, 20:47
Wohnort: München,Bayern

Vorherige

Zurück zu Betriebsgeräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron