Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Themen zu Gasentladungs-Lichtquellen.

Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon magslight » Sonntag 3. Dezember 2017, 20:11

Jeder Sammler kennt diese Leuchtmittel. Doch wirklich viel Wissen darüber gibt es scheinbar nicht . Oder?
Den genauen Zeitpunkt der Herstellung dieser Lampenform ist auch nicht bekannt. Mir haben etliche Lampensammler eingeredet, dass die Kolbenform in den 1960er Jahren gestoppt wurde, was aber nicht stimmt. Diese Lampenform gab es in den 1970er Jahren immernoch und was noch interessanter ist, es wurden Leuchten extra mit diesen Leuchtmitteln konstruiert. Beispielsweise der Leuchtenhersteller SCHACO hatte eine Straßenleuchte dafür gebaut.
Der Code zum Entschlüsseln ist nicht schwierig:
Er besteht aus einen Buchstaben und einer Zahl:
Buchstaben o bis z; o=Januar, p=Februar,q=März, r=April, s=Mai, t=Juni, u=Juli, v=August, w=September, x=Oktober, y=November, z=Dezember
und Zahlen 0 bis 9; 0=1960/1970, 1=1961/1971, 2=1962/1972, ...
Vor dem Codesystem gabs in den 1950ern ein anderes System aus drei Zahlen, dass ich bis heute noch nicht verstehe.
Diese Form gab es auch nicht bei allen Leistungen gleich lang.
Hier der Beleg, dass das Leuchtmittel auch nach 1970 gebaut wurde:
http://www.lampenmuseum.de/details.php?image_id=5538 UZC = Baujahr 1971. U Steht für Fremdfabrikat- eigentlich Narva- stimmt hier aber nicht. Ist also ein Fehldruck- müsste C sein.
Das hab ich soweit gefunden:
Bis 1956 hatte Radium als letzter deutscher Hersteller noch die 75W Variante anstatt der 80W im Sortiment. Dafür aber schon die 400W,700W und 1000W Variante.
1957 waren auf den Verpackungen die scharfen ß noch nach alter Schrift Sz geschrieben wie hier die Lampe vom Olav vom Jahr 1960 oder 1970: viewtopic.php?f=8&t=1841&hilit=radium+250w
Später wie meine von 1964 mit heutigen ß: http://file1.npage.de/010631/89/bilder/ ... 4_1958.jpg
1960 oder 1970 gab es die 1000W noch in Spezialform: http://www.lampenmuseum.de/details.php?image_id=4492
1975 nicht mehr: http://www.lampenmuseum.de/categories.php?cat_id=1210
1976 gabs die 700W Variante auf jeden Fall nicht mehr in alter Form: http://file1.npage.de/010631/89/bilder/ ... n_1976.jpg und in neuer Verpackung.
Die letzte Werbung mit solchen Leuchtmitteln in Leuchten hab ich in einen Prospekt von 1978 in Schmidt Strahl Industriehallenleuchten gesehen. Denk, die haben ein älteres Bild aus dem Archiv genommen, das aber sicher nicht älter als fünf Jahre ist! (Waren HRL400W)
@Olav: Ich denk deine Lampe ist eher von 1960, da Rigos Lampen keine Halterung mehr am Glas zur Fassung haben. Siehe hier: http://www.lampenmuseum.de/details.php?image_id=5329
Radium hat vor allem für Osram 400,700 und 1000W Leuchtmittel gebaut, da dieser anfangs selbst keine gebaut hatte.
Ich schätze Radium hat diese Lampenform bei allen Leistungen bis mitte der 1970ern beibehalten und dann "nur noch" die Standardform und Bauweise vom Mutterkonzern übernommen bzw. manche Leistungen gänzlich eingestellt.
Habt ihr dazu Infos oder hab ich was falsches geschrieben?
Habt ihr alte 400W,700W und 1000W HRL/HQL Leuchtmittel, die von Radium sind? Hat wer von euch jemals eine HRLV gesehen?
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon Olav » Montag 4. Dezember 2017, 10:13

Hallo Michael,

vielen Dank für deinen interessanten Beitrag. Das bringt etwas mehr Licht in die Historie der HRL-Lampen mit dieser ungewöhnlichen Kolbenform. Bekannt ist ja, daß RADIUM auch Lampen für OSRAM produziert hat. Aufgetaucht sind in diesem Jahr eine sehr kleine Anzahl von 2000W HQL-Lampen, welche höchstwahrscheinlich in Wipperfürth mit dieser bei RADIUM üblichen Kolbenform produziert worden sind. Sie haben jedenfalls keinen Code, der in das Schema bei OSRAM paßt.

Mich interessiert in dem Zusammenhang auch mal, warum auch TUNGSRAM in Ungarn diese Kolbenform verwendet hat. Eine 250W HQL-Lampe von TUNGSRAM habe ich mit dieser Kolbenform und auf einem Foto des Messestandes von TUNGSRAM in Leipzig sieht man die markanten Lampen.

Freundliche Grüße

Olav
Benutzeravatar
Olav
aktives Mitglied
 
Beiträge: 458
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 12:10
Wohnort: Hamburg

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon magslight » Montag 4. Dezember 2017, 12:50

Hallo Olav,

soweit ich das mitbekommen habe, gibt es diese Form wegen dem weniger hitzebeständigen Leuchtstoff. Bei hohen Leistungen war es anscheinend früher (anfang bis mitte 1950er Jahren) nicht möglich in Eiform und in Knollenform (AGL-Form) die Gläser in halbwegs normalgroßen Relationen zu bauen, dass der Leuchtsstoff unbeschädigt blieb. Die Form von Radium machte es anscheinend möglich, dass die Wärmeverteilung besser war. Die Radium Lampen konnten damals schon kleiner sein, als die eiförmigen von Osram und teils auch von Philips.
Diese Lampenform hatte im Westen nur noch ein weiterer Hersteller: MEDA aus der Schweiz- kleiner Betrieb den es nicht lange gab.
Die Lampenform hab ich auch schon bei Tungsram und auch bei einen sowjetischen Lampenhersteller gesehen. Wahrscheinlich genau aus dem Grund mit dem Leuchtstoff.
Kleiner Größenvergleich bei 250W (1956): Osram HQL250W 225mm lang, Philips HPL250W 220mm lang und Radium mit der isothermen Form HRL250W nur 210mm lang. Durchmesser ist bei allen drei Lampen 90mm. Bei BGW (1960) war die HQL sogar 250mm +/-5 lang und hatte einen Durchmesser von 120mm.
Kennst du die Abmessungen der Tungsram 250W Lampe?
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon HQI-TS » Montag 4. Dezember 2017, 14:14

Diese Lampe ?
Bild

hab gerade mal nachgemessen, der Kolbendurchmesser ist an der dicksten stelle 90mm und die Gesamthöhe mit Gewinde 230mm
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1766
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon magslight » Montag 4. Dezember 2017, 18:55

Danke Tobi. Steht da IMP drauf? Wenn ja, kommt die Lampe von einen anderen Hersteller bzw. Werk im anderen Land. Was hat die für nen Code?
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon HQI-TS » Montag 4. Dezember 2017, 19:14

Jopp, IMP ist schonmal richtig. Das sieht mir irgentwie alles nach Osr.. Produkion aus :g)
Bild
Benutzeravatar
HQI-TS
 
Beiträge: 1766
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:18
Wohnort: Bad Boll

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon magslight » Montag 4. Dezember 2017, 21:36

Ja, sieht stark nach Wipperfürth aus. T6 wär dementsprechend 1966 oder 1976. Hab auch noch eine im Netz gefunden: http://www.lighting-gallery.net/gallery ... m=52&pos=3
Zufall dass beide IMPortiert wurden? Hat etwa Radium alle in der Lampenform für Tungsram gebaut? In meinen Osram Katalog von 1970 ist die HQV übrigens auch in der Form.
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon Alex » Dienstag 5. Dezember 2017, 07:33

Die hqv in der Kolbenform gibt es in voller Pracht bei James auf der Seite zu bestaunen: http://www.lamptech.co.uk/Spec%20Sheets ... 0HQV80.htm

Grüsse
Stoppt den China LED Wahn! :sm021:
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2230
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon magslight » Mittwoch 6. Dezember 2017, 00:30

So, hab nun einen Bericht von 1954 gefunden, in dem die Radium Elektrizitäts GmbH zum 50 jährigen Bestehen neue Leuchtmittel in vier Größen vorstellte.
Quecksilber-Hochdrucklampen mit Leuchtstoff mit eiförmigen Kolben. 700,1000 und 2000W waren noch nicht dabei.
Jetzt wissen wir nun seit wann es diese Leuchtmittel gibt :sm023:
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Re: Radium HRL- Lampe in isothermer Form

Beitragvon magslight » Mittwoch 6. Dezember 2017, 15:25

1957 kamen dann die HRL Gelb dazu- die es dann auch 1958 in 75 bis 2000W Ausführung gab. Ich dachte die Lampen wären ausschließlich für Strassenbeleuchtungen gedacht, aber falsch. Die Goldgelben Lampen waren auch für den Innenraum gedacht!
Suche HQLS/HRLS Leuchtmittel bis einschließlich 250W, ebenso HRL Leuchtmittel mit alter Kolbenform
außerdem suche ich Leuchtenkataloge des letzten Jahrhunderts
Benutzeravatar
magslight
 
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 12:44
Wohnort: Franken

Nächste

Zurück zu Entladungslampen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste