Testecke

Hier kann jeder seine aktuellen lichttechnischen Lieblingsprojekte präsentieren.

Re: Testecke

Beitragvon Alex » Donnerstag 5. Oktober 2017, 19:41

Vielen Dank für die Blumen. Bin selber über das Ergebnis erstaunt, muss ich ehrlich zugeben.

Topfleuchte hat geschrieben:Guten Abend Alex,

ich muss auch sagen, das es sehr schön geworden ist. Leider besitze ich nicht so viele Teile um mir auch sowas basteln zu können.

Ich sag mal so. Ich habe etwa 20€ für alles ausgegeben. Die Fassungen sind Schrotteile, oder von anderen Mitgliedern, Drosseln auch. Viele drosseln könnte man ziemlich leicht und für wenig geld bekommen. Hier ist der Knackpunkt der Stelltrafo. Meiner kostet neu um die 700€, den hier habe ich vom Schrott :DD :sm040: . Die Fassungen sind im Regelfall auch nicht so teuer, außer es Spezielle zudem kann man viele Fassungen zusammen sammeln mit etwas zeit. Da muss man auch wissen was braucht. Teilweise habe ich Fassungen für die ich zwei Lampen nur habe. Habe sie aber verwendet da ich sie hatte, und wer weis wenn ich sowas wie Gy9,5, E17 oder E12 nochmal finde. Die Schalter sind billige direkt aus China wo5 stück 3€ gekostet haben.

Also wenn du noch Drosseln und Fassungen kaufen musst würde ich sagen wenn du wartest und gute kaufe machst könnte man es mit 60-70€ hinbekommen. (Ohne Stell/Trenntrafo)


Beste grüsse
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2317
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Beitragvon Glasei » Samstag 7. Oktober 2017, 00:10

Will ja kein Wasser in den Wein kippen, aber achte neugierhalber bei längerem Betrieb
von Lampen oberhalb 250W auf die Abwärme der Drosseln und anderer Komponenten.
Ist ja nicht nötig, das die liebevoll gebauten Holzgehäuse in Brand geraten. :g)
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4175
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Testecke

Beitragvon Alex » Montag 30. Oktober 2017, 20:59

Guten Abend
vor einigen Wochen habe ich zwar einen Schlussstrich für das Projekt getan, aber es geht doch natürlich noch weiter. Die meisten kennen es wahrscheinlich dann fällt einen da was auf, dann wird das verändert oder das andere. So war es zumindestens bei mir.

Inzwischen sind die Laborbuchsen angekommen, und natürlich musste ich manche Nachbestellen... Nun konnte ich den kasten für die Leuchtstofflampen machen. Dann habe ich einen alten PC zerlegt, eigentlich nur wegen des Netzteils aber das Gehäuse konnte man Natürlich auch noch verwenden. Die Drosseln stehen nun auch in dem Blechgehäuse vom PC, nur die Verkabelung ist noch nicht wirklich fertig. Zudem hat sich der Deckel nun auch etwas verwendet. Leider bin ich mit der Elektrik nicht fertig geworden, das wird dann nächstes Wochenende beendet.

Die Bilder vom Gehäuse:
Bild
Einsetzen der Drosseln und Zusammenfassen der Ausgänge.
Bild
Mit eingesetzten Kondensatoren.
Bild
Der neue Deckel.
Bild
Die anfänge vom Schaltfeld. Ich mache das neu, um das gelötete durch Kabelschuhe zu Erstzen.
Auf dem Flohmarkt habe ich diese Spezialdose erworben, eine Französische Industrie Steckdose, sowie die beiden mit 20A gesichteten Heizung Schalter.:
Bild

Als nächstes musste da was mit dem Stromzähler gemacht werde, der hinter so in der ecke gefiel mir gar nicht. Also ein Bisschen überlegt. Nach einiger zeit habe ich dann die gefunden und gekauft. Nach einiger zeit kaum diese dann auch an, und ich habe mich daran gemacht die neue Elektroinstalation zusammen zu setzen. Bei der gelengenheit habe ich auch mal den Zähler geöffnet. Ich denke mal (Bin halt in dem Bereich kein Fachmann) das der noch sehr gut in Schuss ist.

Bild
Bild
Die Alarmleuchte ist angekommen.
Bild
Bild
In Richtung Drosseln ist nun ein BEGA Strahler und drei Steckdosen.
Bild
In der Front von der Werkbank sind nun zwei Schalter für das Licht, ein mit 15A Gesicherter Hauptschalter, die Alarmlampe als Spannungsanzeige und Natürlich der Stromzähler aus den 40ern.
Bild
Bild
Bild
Bild
Hier der geöffnete Zähler.


Hier noch das Testfeld für Leuchtstofflampen, ich habe dafür diese Buchsen verwendet, die kann ich aber nicht empfehlen wenn man diese verlöten möchte, denn die verformen sich dann, um dies zu verhindern musste ich einen 1000V Laborstecker hineinstecken.

Bild
Bild
Das Testfeld
Bild
Hier sind die Kabel mit den Fassungen, mir fehlt nur leider T12, da ich führ noch keine Aufsteckfassungen habe.
Ein Bisschen Nebenkram gibt es natürlich Auch: Netzgerät aus einem Computernetzgerät. Für 5V und 12V bei 23A und 9A, Transformator für 24V 125VA und einen Trafo 12V 400VA. Sonst noch ein Spannungsprüfer.

Bild
Unten mein DiY Netzteil,oben der 24V Trafo
Bild
Spannungsprüfer, ein wirklich tolles Werkzeug.
Bild
Der 12V Trafo.

Ich werde in den Trenntrafo jetzt wieder einen Anlaufstrom Begrenzungswiederstand einbauen. Dann müsste ich nur noch irgendwo die fixe Spannung 100 oder 110V her bekommen, wobei ich da inzwischen auch schon ein wenig ans Selbstwickeln denke...

Ich habe jetzt erstmal noch Laborbuchsen bestellt, dann kann ich auch noch das Fassungsbrett für Spezielle LS fertig machen (Für diese ganze Sparlampen zeug ohne internem VG)

Ich würde gerne noch ein Testfeld für SOX machen, habe aber keine einzige Drossel, für 18 und 35 würde ich auch LS neben, bei 90W soll auch ne 100W Ma Drossel gehen, aber die anderen Wattgen als Drosseln/Streufeldtransformatoren zu haben währe schon cool.


Soweit der aktuelle Stand.

Grüsse
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2317
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: Testecke

Beitragvon Bitburger » Dienstag 31. Oktober 2017, 22:47

Wahnsinn :sm023:

warum hast Du die Kondensatoren-Hütchen eingeschrumpft? Haben die bei Dir auch nicht so richtig halten wollen?
Benutzeravatar
Bitburger
aktives Mitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: Montag 2. Januar 2017, 15:41
Wohnort: Braunschweig

Re: Testecke

Beitragvon Konsumleuchte » Samstag 4. November 2017, 07:52

Guten Morgen Alex,

Junge, junge! Ich staune nicht schlecht, was dein Projekt an Ausmaße angenommen hat :shock: :gshock: . Das nenne Ich mal richtig sein Hobby ausleben :sm023: . Der Kasten mit den Drosseln, was mal ein alter PC war, bewegt sicherlich keiner mehr so schnell weg . Der Dürfte inzwischen ordentlich Gewicht haben und Ich hätte ein bisschen bammel, dass er auseinander bricht, wenn man ihn anhebt. Das dünne Belchgehäuse wirkt schon fast zu filigran dafür :glol: . Oder täuscht das nur?
Was den Stromzähler betrifft habe Ich jetzt auch nicht so die Ahnung. Aber daran ist auch nicht viel was kaputt gehen könnte und wenn dann wäre es meiner Meinung auch ersichtlich. Dem ist hier aber nicht so. Wenn er wirklich noch aus den 40'ern stammen sollte, sieht er dafür tadellos aus. Keine verbogenen oder verformten, mechanischen Teile. Keine versengten Kontakte, kein Flugrost oder Abplatzungen und die Drossel scheint auch noch gut intakt zu sein. Zumindest wenn man nach der Ummantelung der Wicklung geht. Der wurde anscheinend hervorragend eingelagert und zuvor noch nie richtig genutzt, wie mir scheint.
Das mit den Buchsen ist natürlich ärgerlich :gmad: . Entweder ist das Metall zum verlöten einfach zu unterdimensioniert und zu dünn oder dein Lötkolben ist zu stark und wird zu heiß dafür.

Alles in allem sieht es aber ganz solide aus, was dein Zukünftiges Testfeld betrifft :g) .

Schöne Grüße

Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1112
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Testecke

Beitragvon Alex » Donnerstag 22. Februar 2018, 19:03

Hallo
knapp 5 Monate nach beginn des Threads verändert sich in der Testecke sehr viel.Ich bin inzwischen meinem "Traum" vom Testfeld ohne Wippschalter sehr nah gekommen. Das Lampenfeld wurde grundlegend überarbeitet. Die Schalter und ganzen Leuchtmelder sind verschwunden und durch 22mm Schaltschranktechnick mit Relais und Schützen. Das ganze ist nun auf einer Blechplatte. die beiden Analogen Messgeräte fallen weg und wurden durch ein Digitalmeter ersetzt.

Die Drosseln habe ich aus dem Computergehäuse verdrängt, sie werden nun im Schrank auf dem das ganze lastet unter gebracht. Das Computergehäuse dient nun nur noch als reine Schaltanlage für die Drosseln.
Der Grund hierfür ist, dass ich noch Drosseln bekomme: 100W NaH, 600w NaH, 2KW 400V für 220V Netz dafür fehlt einfach der Platz. Das Gewicht dieser drosseln schätze ich auf 40-50kg, also ne extreme Masse. Vor allem die grosse 2KW Trafo Drossel ist riesig. Etwa 30cm breit, 30cm tief und 20cm hoch und wiegt ca 30Kg, also ein wares Monster.

Hier die Bilder, als erstes, das Lampenfeld.
Bild
Bild
Bild
Bild
Löcher bohren und bestücken.
Die Nockenschalter sind von Kraus und Naimar. Die restlichen Befehls und Meldegeräte ausnahmslos von Telemecanique. Die Schütze sind ebenfalls von TE und die Stromstoßrelais von Eltako
Bild
Den alte Quadratischen Taster werde ich in absehbarer Zeit durch diesen Wahlschalter ersetzen.

Dann noch Verkabeln, das war ein spaß...
Bild

Dazu gibt es noch ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=7QP279obpBU


Der Drosselkasten:
Bild
Bild
Bild

Hier bin ich noch nicht ganz fertig. das wird wohl auch noch eine weile dauern.


Soweit der aktuelle stand.

Beste grüsse
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2317
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: Testecke

Beitragvon Alex » Donnerstag 22. Februar 2018, 19:52

hier noch die Funktionen

Befehls und Meldegeräte
Die drei weissen Leuchtmelder von links unten zeigen die zwei möglichen Inputs an, welche über den Nockenschalter am Rand ganz links ausgewählt werden. Die zwei Inputs sind Steckdose oder Laborstecker.
Die drei oberen grünen Leuchtmelder sind für eine "Spannungas-Auswahl": erste Stellung ist Durchgang, die zweite über eine alten Fernseher Vorschalttrafo (regelbar) mit 75-125V Ausgang. Die dritte Stellung geht über den klassischen DDR Regeltrafo für die Fernsehgeräte --> Spannungen um 220V für alte Glühlampen, einstellbar.
Der schwarze Taster mit dem weissen Leuchtmelder über ihm ist eine Art Spannungskontrolle mit Glimmlampe die ab ca 100V zündet.
Die zwei blauen Leuchttaster: Für zwei Spannungsmesser einmal intern und einmal extern.
Der gelbe Wahlschalter: Ein und aus Schalter für die Hintergrundbeleuchtung der Meldegeräte. Der weisse Taster ist für die Brücke für die externe Strommessung.
Der Blaue Kippschalter mit Leuchtmelder ist für das Zündgerät. Mit Verriegelung das wenn man vergisst die Spannungsmesser aus zu schalten sie nicht beschädigt werden.

Die letzte vier Befehls und Meldegeräte sind in einer Selbsthaltung für den Ausgang zu den Lampenfassungen.


Laborstecker:
Die zwei blauen: Einspeisung einer Fremdspannung.
Die zwei Roten: Externe Strommessung (Bis 10A)
Die zwei Schwarzen: Spennungsmessung extern
Die rot und Blaue: Ausgang für eine externen Verbraucher (Wie Lampenfassungen)
die gelbe: Erdung


Soweit zu den Funktionen.


Zu der genauen Verdrahtung bzw. Verschaltung fragen, den es ist zu kompliziert das hier jetzt so der erklären. Zudem müsste ich teilweise nochmal nachmessen.
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2317
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

Re: Testecke

Beitragvon Glasei » Donnerstag 22. Februar 2018, 20:10

Öhm - jetzt kann ich ja damit rausrücken, Alex hatte mich schon während des Aufbaus
auf dem Laufenden gehalten, dickes Danke dafür ! :g)
Ja, da steckt wirklich eine ganze Masse an Grips, Geduld und Handwerk drin.
Thx für die Weiterführung ! :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4175
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Testecke

Beitragvon Konsumleuchte » Donnerstag 22. Februar 2018, 21:37

Hi ALex,

Ich bin immer wieder echt beeindruckt was du mit dein jungen Jahren schon so alles bewerkstelligst bekommst. Das rückt jetzt immer mehr von den Self-Made-Hobbybaukasten in Richtung des idustriellen Bereiches mit solider, strukturierter Aufbauweise und einer professionellen Ausrüstung. Gefällt mir gut und gibt daher absoilut ein Daumen nach oben von mir :sm023: .

Schöne Grüße

Konsum/Nico
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1112
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Re: Testecke

Beitragvon Alex » Sonntag 25. Februar 2018, 22:29

Hallo
Ich habe gestern und heute gut daran gearbeitet un bin bis auf die Trafos fertig.
Bilder und alles ausführlich gibg es morgen, auch ein deutsches Video. Ich habe heute nur noch schnell eins auf Englisch gedreht.
Hier ist der Link: https://m.youtube.com/watch?t=1s&v=wVB0-SLZUhE


Beste Grüße
Ihr habt Lampen, Leuchten oder Starter die ihr nicht mehr braucht oder wollt?
Dann gebt Sie mir, ich bin besser als jede Sammeltonne. :)
Alex auf YouTube : https://m.youtube.com/channel/UCG9UmdWJCvMPt79GGsjzbzQ
Benutzeravatar
Alex
aktives Mitglied
 
Beiträge: 2317
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 20:22
Wohnort: Kunheim FR/Bagenz ehm. DDR

VorherigeNächste

Zurück zu Unsere neuesten Lichtprojekte.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron