Ein alter Topf bekommt ein neues Leben

Auch Vorstellung eigener Laternen und deren Restauration oder Umbau.

Re: Ein alter Topf bekommt ein neues Leben

Beitragvon Glasei » Montag 11. Juni 2018, 12:05

Als NA-Topf ist der Aufbau ja wirklich furchtbar eng. Aber cool geworden ! :sm023:
Ihr da ohm ! Macht watt ihr volt !!!
Das Lichtparaden-Forum - Wir beleuchten alles ! :sm040:
Benutzeravatar
Glasei
Administrator
 
Beiträge: 4327
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 00:19

Re: Ein alter Topf bekommt ein neues Leben

Beitragvon Konsumleuchte » Montag 11. Juni 2018, 21:36

Hi Cedric,

Vielen Dank für dein Lob :g) ! Ich könnte sie nach unten hängend anbringen. Aber dann hätte Ich nicht viel davon und sie würden zum großen Teil die Wand anleuchten. So gefällts mir halt besser oder einer wird dann mal nach unten hängen leuchten und der andere weiterhin nach vorne weg. Wie's mir in den Sinn kommt :gwink: !

du schriebselst noch:
Der Ausleger ermöglicht ja leider keine "normale" Anbringung

Doch schon aber so lässt sich die Leuchte für mich flexibler einsetzten :g) . Sonst würde Ich ihn halt zur Seite weg drehen, wenn Ich anders wo unter diesem Dach Licht bräuchte. So ist's aber schöner :sm040: !

Alle meine Leuchten, die ihren Einsatz irgendwo dauerhaft draußen finden sollen, bekommen ein trockenes Plätzchen unter einem Dach. Die einzigen Außnahmen sind die Mobilen Leuchten, die eh weg kommen würden, sobald es anfängt zu regnen :gsmile: .

@Glasei:
Jo :gsad: ! Das ist da drinnen wirklich furchtbar eng und Ich hätte mit der DDR-Standart-Technik so keine Chance gehabt. Deswegen die wesentlich kleinere Westtechnik und selbst die stößt hier an ihre Grenzen. Wie man hier gut sieht ist es sehr verständlich warum das Gehäuse in seiner Größe verändert wurde um später die NA-Technik unter zu bringen :roll: . Trotzdem vielen Dank ;) :sm023: !

Schöne Grüße

Nico/Konsum
Wo die utopischen Oasen austrocknen, breitet sich eine Wüste von Banalität und Ratlosigkeit aus.
Benutzeravatar
Konsumleuchte
aktives Mitglied
 
Beiträge: 1280
Registriert: Samstag 8. April 2017, 21:35
Wohnort: LDS

Vorherige

Zurück zu Alte oder seltene Straßenlaternen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste